Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Umbraco 7 Grundkurs

Medien erfassen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bilder und sonstige Medien können in Umbraco einfach per Drag&Drop ins Backend hochgeladen werden. Es gibt viele Möglichkeiten, wie man die hochgeladenen Medien in den Dokumenten zur Darstellung bringt.

Transkript

Jetzt wird es Zeit, sich mit der Medien-Section von Umbraco zu beschäftigen. Wir können Inhalte und Medien erfassen. Da stellt sich die Frage, warum man das überhaupt trennt. Was ist so unterschiedlich an den Inhalten und Medien? Content und Medien haben unterschiedliches Verhalten im System, haben aber auch große Ähnlichkeiten. Die Ähnlichkeiten wären zum Beispiel, dass sowohl Content als auch Medien eine URL oder eine eindeutige ID im System haben. Beide können Properties haben, die wir setzen und im Programmcode wieder verwertet können. Diese Ähnlichkeiten kommen in der serverseitlichen Programmierung zum Tragen und werden in einem gemeinsamen Interface IPublishedContent abgebildet. Also wenn ich in der serverseitlichen Programmierung mir so ein Medium abfrage, dann bekomme ich ein IPublishedContent heraus. Genauso, wie wenn ich mir einen Content abfrage. Die Unterschiede zwischen den beiden zeigen sich im praktischen Einsatz. Dokumente haben Versionen und sind in ein Workflow eingebunden, der Autoren, Übersetzer und Redakteure einbindet. Medien wiederum sind Elemente, die in Dokumenten zum Teil mehrfach eingesetzt werden. Mehrere Dokumente können auf ein Medium verweisen. Wie erfasse ich Medien jetzt? Ich bin in Umbraco in der Medien-Section und kann wieder auf die drei Punkte klicken, mit denen man etwas anlegen kann. Das einzige, was ich hier anlegen kann, ist ein "Folder". Also lege ich hier einen Ordner an. Gut, dann kann ich wieder auf die drei Punkte drücken und sehe, jetzt geht hier schon ein bisschen mehr. Also sage ich, ich möchte ein Bild erfassen, dann drücke ich hier auf "Image", und muss jetzt hier, wie bei den Dokumenten, einen Namen angeben. So und ich muss jetzt ein Bild hochladen. Das machen wir gerade einmal. Ich brauche einen Ordner, in dem ich Bilder habe. Wunderbar, hier haben wir unser Bild und dann kann ich das abspeichern. Wahrscheinlich werden Sie jetzt sagen, dass das ein bisschen umständlich ist. Da gebe ich Ihnen recht. Also klicke ich hier jetzt auf diesen Ordner und man sieht eine kleine Grafik, die zeigt, dass ich Bilder hier nur herüberziehen muss. Das probieren wir jetzt einfach mal aus. Ich brauche noch einmal den Medienordner. Ich gehe hierhin und suche mir ein paar Bilder heraus. Dann ziehe ich diese Bilder dorthin und siehe da, diese Bilder sind alle eingebettet. Wenn ich jetzt ein einzelnes Bild anschaue, sehe ich, es gibt ein paar Properties für das Bild und es hat vor allem einen Namen. Das ist jetzt beim automatischen Upload der Name der Datei. Jetzt müsste ich irgendwie einen entsprechenden Namen eingeben, weil wir im Code wieder auf den Namen zurückgreifen können. Damit können wir zum Beispiel ein ALT-Attribut für Bilder generieren für die Image-Tags in HTML. Wenn das nicht notwendig ist, kann man die Bilder lassen, wie sie sind, oder, was vielleicht auch eine mögliche Variante ist, dass man sich Dateinamen aussucht und wenn man die Bilder dann hochlädt, hat man hier gleich die entsprechenden Bildnamen. Ich möchte noch auf eine Kleinigkeit beim Hochladen von Bildern hinweisen. Diese Bilder sind jetzt im Backend erfasst, aber wenn sie einmal hochgeladen sind, haben sie einen Punkt hier. Diesen Punkt kann ich an eine Stelle verschieben, von der ich denke, dass es eine wichtige Stelle ist. Denn Bilder können nach dem Hochladen noch gecroppt werden, wenn sie dann tatsächlich eingesetzt werden. Angenommen dieses Bild würde auf ein quadratisches Format zugeschnitten werden, dann könnte ich diesen Punkt setzen, etwa vor das Gesicht dieser Sängerin, Damit würde ich sicherstellen, dass dieser Punkt hier einigermaßen in der Mitte des Bildes liegt. Das heißt, diese Sängerin schaut dann von rechts in das Bild hinein. Auf diese Weise kann man also das Verhalten der Darstellung von Bildern sehr gut steuern. Gut, jetzt habe ich Bilder erzeugt. Ich kann natürlich auch andere Bilder erzeugen, wie zum Beispiel PDF-Dateien. Ich könnte hier einen Ordner anlegen für PDF-Dateien. Dann gehe ich in meinen Medien-Ordner. Hier habe ich so eine PDF-Datei, die schiebe ich hoch und damit ist diese PDF-Datei hier erfasst, sodass sie als Medium irgendwo eingesetzt werden kann.

Umbraco 7 Grundkurs

Lernen Sie das mächtige Content Management System zu bedienen und steigen Sie in die Entwicklung dafür ein.

3 Std. 16 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Umbraco Umbraco 7
.NET .NET 4.6
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!