Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Master Node – Gemeinsames Logo am Boden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem "Master Node", dem "Hauptknoten", kann man bestimmte Eigenschaften und Korrekturen für alle Panoramen einer Tour pauschal erledigen. Das nutzt der Trainer hier, um ein Logo auf dem Boden zu platzieren.

Transkript

Bevor wir zum eigentlichen Google Street View Export kommen, möchte ich die Panoramen beziehungsweise diese Tour noch ein bisschen hübsch machen. Wenn wir hier nach unten schauen, ich habe das Stativ rausretuschiert und hier noch ein Logo eingefügt, da möchte ich noch kurz ein [Unverständlich] dazu sagen. Das Stativ rauszuretuschieren ist natürlich jetzt bei solchen Umgebungen wie hier, wo eigentlich immer nur Schotter oder Erde oder irgendwie Waldboden oder wiese ist ziemlich einfach und das ist pro Panorama vielleicht eine Minute Arbeit. Und in dieser ganzen Tour ist man maximal eine halbe Stunde durch mit sowas, und mit dem Pachtool in Pano2VR geht das ja einfach wunderbar schnell, vor allem liegt die Auflösung nicht besonders hoch bei diesen Panoramen, das sind kleine Dateien, die gehen ruckzuck raus und rein. So wenn ich jetzt hier diesen Patch einfach mal öffne, das ist klar, das ist einfach jetzt hier Photoshop und eine Photoshop-Datei und die Paches selber, das können wir uns kurz angucken, die schauen alle ziemlich gleich aus. Das ist einfach nur ein Stückchen Wald. Was man allerdings sehen kann, hier ist noch kein Logo drin, das Logo habe ich extra gemacht und da möchte ich kurz ein [Unverständlich] dazu verlieren. Wenn ich jetzt hier die Listenansicht anschaue, dann sehe ich ja hier alle Elemente, die in dem Panorama drin sind, da ist ja so ein Patch drin und da sind drei Knoten drin, also drei Hotspots drin, die auf andere Tourknoten verweisen, aber das Logo scheint hier gar nicht auf, denn die Bilder, da ist kein Logo drin, wie ist das gemacht, das ist ein sehr, sehr nettes Feature, was speziell für solche Touren, die eine größere Anzahl an Panoramen haben, ziemlich nett und der Einbau dieses Logos, das passiert pauschal für alle Panoramas. Und wie man das macht, auf zweierlei Art und Weise kommt man dahin, das eine ist hier hinten, mit der rechten Maustaste im Tour-Viewer, im Tour-Betrachter reinklickt, dann steht hier unten Hauptknoten bearbeiten und das gibt´s auch noch unter Tour, dieses Feature. Und wenn ich dort hingehe, dann bekomme ich ein leeres Panorama mit einem Platzhalter Würfel. Das ist zum Beispiel das, was aufscheint, wenn man leeres Pano2VR-Projekt ohne noch ein Bild geladen zu haben und da ist jetzt Mei Copyright-Logo drin Man sieht das jetzt hier so blass, weil es ist einfach ein PMG, ich glaube mit 29 oder 30% Durchsichtigkeit. Und hier ist das Bild dann auch angezeigt, das ist einfach hier eine Photoshop-Datei mit Transparenzen eben. Und in dem Moment, wo ich das dem Masternode zuordne, den gibt´s nicht wirklich, das ist sozusagen eine Art Vorlage für Panoramen insgesamt. Und dieser Patch, der hier reinkommt, das kann auch ein anderes Logo sein oder ein Bild oder sonst was, es stehen im Prinzip alle Möglichen Dinge, das kann auch ein unscharfer Kreis sein, wenn man zum Beispiel die Panoramen grundsätzlich am Boden nicht retuschieren möchte, wie ich das gemacht habe, dann ist das Mittel der Wahl hier einfach die Retusche bei den Einzelpanoramen komplett sein zu lassen und hier einfach zu sagen, ich mache einen unscharfen Kreis. Hat der Entwickler von Pano2VR auch eigentlich aus diesem Grund eingefügt, weil es viele bei Street View machen, das sind so viele Panoramen, tut sich keiner an oder man haut prinzipiell mal so eine Runde Plakette hier drauf, die das Stativ sowieso abdeckt. Da muss man aber aufpassen, Google gestattet nur 10%, wobei soweit ich weiß, 10% Größe, wobei nicht ganz sicher ist, es ist etwas unklar ausgedrückt bei denen, bei 10% Größe von was genau. Auf jeden Fall sollte dieses Loge am Boden sehr dezent sein, das darf nicht zu groß sein, es ist ein Grund, warum Google hier und da Panoramen raushaut, wenn man dazu augenfällige Plaketten mit Website und Copyright und was weiß ich noch allem reinmacht oder vom Kunden oder was auch immer. Das muss relativ dezent sein und ich meine es wäre 10%, wahrscheinlich ist es 10% vom Umfang, also ist etwas unklar ausgedrückt. Ich mach´s aber eher ziemlich klein, also man sieht jetzt hier, ich habe jetzt ein Blickfeld von knapp 25 Grad für dieses Quadrat. Das ist ein ganz guter Anhaltspunkt, also bis jetzt sind bei mir alle Panoramen bei Google so akzeptiert worden, die etwa diese Größe hatte. Das sollte also mal passen. Und das ist das Konzept des Masternodes und damit kann man eben solche Sachen relativ schnell, pauschal erschlagen. So, weil ich wieder auf ein anderes Panorama klicke, bin ich wieder weg und jetzt wird eben hier der Patch vom Masternode, der wird hier drübergerechnet, der liegt immer über allen anderen drüber, das ist noch zu beachten, das macht auch sehr viel Sinn das so zu machen, weil zum Beispiel das Logo natürlich erst dann einfach in das retuschierte Panorama eingebaut werden sollte. Also das ist das Konzept des Masternodes. Damit kann man eine ganze Reihe Sachen machen. Der kann auch zum Beispiel fix auf eine Webseite verlinkt sein, dieser Patch oder was auch immer. Alles was man mit Masternode macht, wird automatisch in alle anderen Panoramen übernommen, was immer das ist, also es stehen im Prinzip eigentlich sämtliche Möglichkeiten, die Pano2VR da in sinnvoller Form vorrätig hat zur Verfügung. Also so viel mal zum Masternode und einem gemeinsamen Logo am Boden, der Panoramen, damit man eben in Google Street View auch ein bisschen was sieht, wer das gemacht hat. Scheint zwar oben der User Account auf, das werden wir mal ja noch sehen, aber hier das im Bild zu haben ist auch nicht schlecht, weil es ist keine Unmöglichkeit, die Panoramen von Google Street View runterzuladen und dann anderweitig zu verwenden, wenn man weißt wie das geht. Also man kann dort auch klauen und da ist ein Copyright-Hinweis mal eine Möglichkeit das zumindest ein bisschen zu erschweren. So viel also zum Konzept des Masternodes, des Hauptknotens, um einfach solche Sachen pauschal für alle Panoramen einer Tour abzuhandeln.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!