Final Cut Pro X: Video-Effekte

Masken einsetzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit einer Maske können Sie einzelne Bildbereiche herausstanzen. Der Trainer erörtert im Film die unterschiedlichen Maskentypen wie abgestufte Maske, Bildmaske mit Bild als Quelle, Formmaske, Vignettenmaske und Zeichenmaske.
07:52

Transkript

Als Nächstes möchte ich Ihnen die Masken in Final Cut Pro X zeigen. Mithilfe der Masken können wir immer bestimmte Bereiche aus einem Bild quasi herausstanzen, so wie es vielleicht auch schon von dem Keying-Effekt kennen. Hier, um diese Masken ein wenig zu verdeutlichen, habe ich mir mal zwei Generatoren erstellt. Der obere ist grün und der untere ist blau. Sobald ich jetzt den oberen deaktiviere, sehen Sie, haben Sie nur noch eine blaue Farbfläche. Jetzt wechseln wir in unsere Effekte-Bibliothek und dort gehen wir in die Kategorie "Masken". Hier haben wir fünf verschiedene Objekte, also fünf verschiedene Masken. Wir wollen einmal mit der abgestuften Maske anfangen. Ist die angewandt, so sehen Sie auch schon, was passiert. Sie haben hier einen leichten Verlauf, also eine abgestufte Maske. Die Einstellungen haben Sie hier einmal im Informationsfenster, können die aber auch mit diesem On-Screen-Menü ändern. Hier kann ich einmal den Ausgangspunkt bestimmen und hier unten das Ziel. Wenn ich das zum Beispiel so rum mache, dann habe ich hier einen diagonalen Verlauf. Diese Punkte können Sie hier auch noch direkt mit den Werten ändern und dementsprechend auch mit Keyframes versehen und Sie können hier noch die Stärke des Effekts einstellen. So haben wir einen Verlauf ungefähr in der Mitte. Diese Maske werde ich jetzt einmal ausblenden und deaktivieren, um Ihnen die nächste zu zeigen. Die nächste Maske ist die Bildmaske. Hier passiert jetzt erstmal noch nichts, denn bei der Bildmaske müssen Sie immer eine Quelle angeben. Als Quelle nehme ich hier jetzt mal dieses kleine Blatt, greif das und zieh das per Drag-and-Drop in dieses Fenster. Und Sie haben schon gesehen, jetzt ist diese Maske dieses Blatt. Wenn Sie das Ganze einmal umkehren möchten und quasi das Blatt ausschneiden möchten aus der oberen Fläche -- jetzt ist das Blatt blau, weil wir wie gesagt das Blatt subtrahiert haben von dem oberen Generator. Hier kann man noch den "Source Channel" ändern, also mit was die Maske funktionieren soll. In diesem Falle ist es mit Hilfe eines Alpha-Kanals. Sie können aber auch sagen, dass Sie den rot, grün oder den blauen Kanal nehmen oder den Helligkeitskanal, also die Luminanz. Auch diese Maske blende ich einmal aus und deaktiviere sie wieder und möchte Ihnen als Nächstes die Vignettenmaske zeigen. Wie der Name schon sagt, hier haben Sie eine Vignette als Maske. Hier haben Sie auch verschiedene Einstellungen. Sie können die Größe anpassen, also, das Ganze ein wenig kleiner machen. Das können Sie auch direkt hier in Ihrem Viewer. Und Sie können bei "Falloff" noch die Weichheit einstellen. Verschieben können Sie die auch direkt im Viewer oder mit Hilfe der Werte. So, kommen wir jetzt zur Formmaske, eine sehr interessante Maske. Hier haben Sie jetzt erstmal eine Rechteckform. Die können Sie noch weiter anpassen. Aktuell ist die ja noch ein wenig abgerundet. Wenn Sie eine ganz harte Kante haben möchten, dann bewegen Sie diesen kleinen, transparenten Knopf ganz nach links. Wenn Sie das Ganze eher oval möchten, dann bewegen Sie ihn nach rechts. Und mit diesen äußeren Punkten hier kann ich die Maske in ihrer Größe anpassen, zum Beispiel habe ich jetzt einen Kreis. Halten Sie die "Shift-Taste" dabei gedrückt, so wird diese Maske proportional angepasst. Ich werde die jetzt einmal noch wieder ein Stück verbreitern, um Ihnen zu zeigen, dass Sie mit diesem Hebel in der Mitte die Rotation anpassen können, und mit dem äußeren Ring hier den Verlauf, also dass das Ganze schön weich ausläuft. Diese Möglichkeiten haben Sie auch alle im Informationsfenster. Sie können also hier quasi den Radius, also die Größe, abändern, hier die Krümmung, um das Ganze wieder sehr rechteckig zu machen, können die Fülldeckkraft ändern, die Maske invertieren, also dass nur der Bereich, den Sie hier maskiert haben, erscheint. Sie können die Darstellung ändern auf "Original" oder "Composite", das Auslaufen, also die Weichzeichnung, an den Seiten verändern bis hin, dass Sie es sogar nach innen weichzeichnen. Und das hier können Sie auch noch weiter justieren über "Nachlassen", so ist es eher hart und so ist es ganz weich. Dann haben Sie hier die Möglichkeit, die Maske zu transformieren, also die Position und die Skalierung zu ändern. Und als Letztes haben Sie hier die Möglichkeit, bei "Steuerpunkte" "In Punkte konvertieren". Wenn Sie das machen, dann wird aus der Formmaske eine sogenannte Zeichenmaske, die Sie auch noch extra anwählen können. Ich werde das jetzt einmal machen, um Ihnen das kurz zu zeigen. Dann erhalte ich noch eine kleine Meldung von Final Cut, weil manche Animationen funktionieren nicht mehr, wenn man das konvertiert. Wenn ich das jetzt einmal konvertiere, sehen Sie, was passiert. Jetzt hat diese Maske vier einzelne Punkte, die ich frei bewegen kann. Diese Maske werde ich jetzt auch einmal ausblenden und deaktivieren. Und wir kommen zur letzten Maske, die Zeichenmaske. Und hier steht ja schon: "Klicken Sie, um Kontrollpunkte hinzuzufügen." Und meine Maus hat sich schon in so einen kleinen Stift gewandelt. Wenn ich jetzt hier mir vier Punkte setze, dann habe ich ungefähr die gleiche Maske wie zuvor, also die Formmaske, nur kann ich hier direkt die Punkte setzen. Auch hier kann ich die Punkte natürlich frei verschieben, wie ich möchte. Und ich kann auch alle Punkte, indem ich so ein Fenster aufziehe, gleichzeitig markieren und mit einem Rechtsklick von "Linear" auf "Gleichmäßig" wechseln. Und so haben wir jetzt hier schöne Rundungen drin. Und mit Hilfe dieser äußeren Hebel können Sie diese noch anpassen und ganz verschiedene Formen erstellen, so zum Beispiel. Auch die Zeichenmaske hat verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Die Formart habe ich ja gerade schon geändert von "Linear" auf "Bezier". Und Sie können hier auch noch auf "B-Spline" wechseln. Dann haben Sie hier auch die Möglichkeit, die Fülldeckkraft anzupassen, die Maske zu invertieren, die Darstellung zu ändern, eine weiche Kante hinzuzufügen, also es auslaufen zu lassen, das Ganze zu transformieren, insgesamt also zu skalieren oder zu verschieben. Dann haben Sie ganz unten auch noch die Steuerpunkte, das heißt, jeder einzelne Punkt lässt sich per Wert anpassen und verschieben und dementsprechend auch mit Keyframes versehen. Dadurch können Sie natürlich eine Menge Animationen erstellen. Wenn Sie mal merken, dass Ihre vier Punkte zu wenig sind oder auch zu viel, können Sie direkt an einen Punkt gehen und sagen: "Punkt löschen". Und Final Cut verbindet die restlichen Punkte automatisch miteinander. Sie können auch jederzeit auf die Linie klicken und sagen: "Punkt hinzufügen". Das ist auch überhaupt kein Problem. So haben wir dann eine ganze Menge mehr. Dann haben Sie noch die Möglichkeit, Punkte zu schützen, dann kann man die nicht mehr bearbeiten. Wie Sie sehen, ich versuche, diesen Punkt zu greifen, der bleibt aber steif und fest an dieser Stelle. Sie müssen zuvor einmal wieder den Punkt freigeben und dann können Sie ihn auch ändern. Falls Sie mal einen Punkt nicht sofort löschen möchten, aber ihn vielleicht nicht mehr brauchen, können Sie ihn auch deaktivieren. Dann sehen wir ihn hier noch im Hintergrund, aber Final Cut ignoriert ihn erstmal so weit. Das ist die Zeichenmaske.

Final Cut Pro X: Video-Effekte

Sehen Sie, wie Sie mit den Effekten von Final Cut Pro X Ihre Videos optisch aufwerten und eigene Templates für zukünftige Projekte erstellen.

46 min (6 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!