Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Online-Marketing – Grundlagen

Marktplatz Internet

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video erfahren Sie, wie sich die Nutzung des Internets und das digitale Kaufverhalten in den letzten zehn Jahren entwickelt hat.

Transkript

Heutzutage kann man sich die Zeit vor dem Internet kaum noch vorstellen. Und auch Sie nutzen diese Informationsquelle wahrscheinlich mehrmals pro Woche, wenn nicht sogar täglich. Vielleicht auch fü die Arbeit. Wir unterhalten uns mit Freunden, suchen nach Informationen, bestellen Waren oder sogar unser Mittagessen. Fast alles ist möglich. Und mit der weiten Verbreitung von Smartphones haben wir mittlerweile den kompletten Funktionsumfang stets in der Tasche mit dabei. Doch wie sieht es eigentlich mit der Nutzung und Entwicklung des Internets insgesamt aus? Weltweit haben mittlerweile rund 3,5 Milliarden Menschen Zugriff auf das Internet. Dies entspricht fast 50 Prozent der Gesamtbevölkerung. Seit 2008 hat sich die Nutzerzahl also mehr als verdoppelt. Die vorliegende Grafik basiert auf Daten der Website www.internetlivestats.com Ich kann Ihnen empfehlen, dort mal vorbeizuschauen. Die Plattform zeigt die Entwicklung des Internets und im Speziellen auch von sozialen Netzwerken in nahezu Echtzeit an. Das ist schon sehr beeindruckend. Jetzt wissen wir, wie viele Personen sich etwa im Internet aufhalten. Aber wie viele davon kaufen eigentlich auch ein? Auch dazu gibt es einige Inforationen. Derzeit sind es rund 50 Prozent der Internetnutzer. Also rund 26 Prozent der Weltbevölkerung. Tendenz steigend. Je nach Land sieht das natürlich noch einmal anders aus. Für Sie ist der EU-Raum sicherlich spannend. Hier sehen Sie nun das Kaufverhalten der Internetnutzer in der EU nach Altersgruppen gegliedert. Als Käufer zählt hier jede Person, die innerhalb von 12 Monaten online eingekauft hat. Dabei ist auffällig, dass in jeder Gruppe der Anteil über 50 Prozent liegt. Je nachdem, was Sie online anbieten, sollten Sie sich also intensiv damit auseinandersetzen, wer Ihre Zielgruppe ist, was die demographischen Merkmale sind und wie sich diese Personen online verhalten, sich informieren und kaufen. Ein paar interessante Erhebu1ngen hierzu gibt es im Consumer Barometer von Google. Das schauen wir uns nun im Browser an. Bisher gibt es das Tool nur auf Englisch, aber es ist recht verständlich. Sie haben hier verschiedene Auswahlmöglichkeiten, je nachdem für was Sie sich interessieren, und im "About"-Teil finden Sie Informationen dazu, wie die Daten erhoben wurden. Gehen wir zunächst zu dem "Graph Builder". Hier können Sie verschiedene Länder auswählen. Nehmen wir Österrecih. Nun können Sie sich anschauen, wie bestimmte Personengruppen das Internet nutzen. Also hier beispielsweise geht es um die persönliche Nutzung. Mit den Filtern können Sie die Angaben noch mehr präzisieren. Sie können auch verschiedenen Länder auswählen und diese miteinander vergleichen oder Gesamtdaten anzeigen lassen. Beispielsweise könnte ich nun noch Deutschland hinzufügen. Und dann habe ich die Auswahl, ob ich den Durchschnitt bilden möchte, oder ob ich die beiden Länder vergleichen will. Dann kann ich wieder zurück zu meinen Fragen gehen. Weitere Informationen finde ich auch noch bei den Trends. Auch hier können Sie wieder nach Land filtern - wählen wir Österreich - und nach bestimmte Gruppen unterteilen. Also beispielsweise "männlich", oder Personen zwischen 25 und 34 Jahren. Schauen Sie sich die vorhandenen Informationen an und überlegen Sie sich, was für Sie wichtig und interessant sein könnte. Auf Deutsch gibt es dann auch noch die Website "thinkwithgoolge.com". Hier gibt es Erfolgsgeschichten, Studien, Brancheneinblicke und vieles mehr. Auch hier können Sie nach Arten von Content filtern, nach Ihren Marketingzielen, oder nach Branchen. Einen bestimmten Anzeigetyp können Sie auch auswählen. So erhalten Sie Beispiele für verschiedene Werbemaßnahmen. Falls Sie das interessiert, sollten Sie auch da mal einen Blick drauf werfen. Sie wissen nun also, wie viele Personen sich im Internet aufhalten und wie viele davon online kaufen. Oder zumindest, wo Sie diese Informationen finden. Für weitere Statistiken und Beispiele für Werbemaßnahmen können Sie die Seiten von Google aufsuchen. Vielleicht ist auch für Sie etwas Spannendes dabei.

Online-Marketing – Grundlagen

Lernen Sie, was Online-Marketing bedeutet und wie Sie es einsetzen: Von der Firmen-Website über Social Media-Marketing bis zu SEO und Web-Analytics.

4 Std. 12 min (57 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!