HTML-Tipps für Webentwickler

mark für Markierungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Unabhängig davon, ob es sich bei Ihrem Projekt um eine "große" Website handelt oder eine "kleine", Sie einen Webshop aufsetzen wollen oder einen privaten Blog betreuen – eines haben alle Webseiten gemeinsam: die Basis ist HTML. Profitieren Sie in dieser praktischen Tipps&Tricks-Sammlung von der jahrelangen Erfahrung der Trainerin Florence Maurice, die Ihnen unbekannte Features nahe bringt, zur Übersicht über die einzelnen Versionen verhilft oder oftmals nur mit kleinen, pfiffigen Hinweisen Ihren Alltag als Webdesigner und -programmierer erleichtert.
05:38
  Lesezeichen setzen

Transkript

Zur Hervorhebung von Textteilen stehen in HTML eine Reihe von Elementen zur Verfügung. Zuerst denkt man dabei wahrscheinlich an"strong" und "em". Übersehen wird dabei gerne "mark", das für ganz spezielle Fälle gedacht ist. Die Bedeutung des "mark"-Elements findet man in der "HTML51"-Spezifikation. Es dient dazu etwas hervorzuheben, zum Zwecke der Referenz, weil etwas relevant ist in einem anderen Kontext. Müssen wir uns natürlich anschauen, was das genau bedeutet. Erst einmal aber sehen wir uns an, wie das "mark"-Element direkt funktioniert. Ich habe einen kleinen Text und ich möchte etwas hervorheben und verwende das "mark"-Element. Das muss ich auch beenden, wo diese Hervorhebung zu Ende sein soll. Im Browser sieht man dann, dass das Element eine Hintergrundfarbe erhält, so wie mit einem gelben Textmarker gekennzeichnet. Diese Farbe kann ich selbstverständlich ändern. Dafür formatiere ich das "mark"-Element und definiere eine andere Hintergrundfarbe. Passend ist sicher, wenn die halbtransparent ist. Deswegen verwende ich "rgba" und wähle einen Farbton. "38" und das soll halbtransparent sein, deswegen "0.5" als letzte Angabe. Und das sollte jetzt ein helles Grün sein. Genau! Wofür verwendet man aber dieses Element jetzt genauer? Zuerst einmal kann man es benutzen für Zitate, wo man eine bestimmte Stelle markieren möchte, hervorheben möchte, die ursprünglich in dem Text nicht hervorgehoben war. Sehen wir uns das an. Dieses Beispiel, da ist dieser Text mit "mark" hervorgehoben und unten steht auch dabei: "Die Hervorhebung ist von mir, die steht nicht im ursprünglichen Text". Das ist eine Möglichkeit für die Verwendung des "mark"-Elements. Eine Weitere ist, wenn Sie beispielsweise eine bestimmte fehlerhafte Stelle im Code hervorheben wollen. Das sehen Sie hier. Das ist auch eine Hervorhebung, die nicht im ursprünglichen Text ist, aber im anderen Kontext relevant ist. Diese Beispiele, so wie Weitere, finden sich in der Spezifikation. An dieser Stelle sehen Sie noch einmal einen Fall, wo bei einem Zitat etwas hervorgehoben wird. Das Zitat ist irgendein Text und dem Autor, der es dann zitiert, geht es darum zu kennzeichnen, dass der Schreiber Engländer ist und nicht Amerikaner, weil er eben nicht die amerikanische Schreibweise von "colour" verwendet. Ein anderes Beispiel, wo man "mark" benutzen könnte, ist folgender Fall und dieses Beispiel zeigt auch gut den Unterschied zu "strong". Also "strong" verwendet man, um zu kennzeichnen, dass ein bestimmter Text wichtig ist. "mark" hingegen hat einen anderen Zweck. Zum Beispiel könnte man in einem Text das markieren, was jemand lernen muss. Das heißt, in diesem Text ist mit "strong" irgendeine Warnung gekennzeichnet. Die ist wichtig, aber die Person, die das verwendet, um irgendwas zu lernen, kennzeichnet die Dinge, die für Sie wichtig sind. Und das ist unbedingt dann die Warnung. Also "strong", das sind allgemeine wichtige Dinge. "mark" sind eben eher Markierungen, wie man sie auch mit so einem Stift vornimmt, wo man das Ganze dann hervorhebt. Das waren jetzt alles Beispiele für "mark" und vielleicht sagen Sie, naja, das sind ja eher Ausnahmefälle, das braucht man nicht so häufig. Es gibt einen Fall, wo man "mark" verwenden kann und den braucht man sehr häufig. Angenommen ich suche jetzt etwas. Ich gebe mal an "mark". Ich suche nach "mark". Und dann erhalte ich die Trefferliste und mein Suchbegriff ist immer hervorgehoben. Sehen wir uns einmal an, wie dieser hervorgehoben ist. Und genau, über "mark". Also "mark" ist auch das richtige Element, um bei einer Suche in der Trefferliste den Suchbegriff hervorzuheben. Allgemein gesprochen, dient das Element "mark" dazu, Hervorhebungen, Markierungen zu vergeben, die in einem anderen Kontext relevant sind. Beispielsweise bei Hervorhebungen, die nicht im Text stehen bei Zitaten, oder eben, was Sie gesehen haben gerade und was bei jeder Seite wohl relevant ist. Sie können das verwenden, um die Suchbegriffe nach einer Suche zu kennzeichnen. Standardmäßig ist der Hintergrund gelb, aber wie Sie gesehen haben, können Sie die Farbe natürlich auch ändern, oder Sie könnten natürlich mit "CSS" auch die Farbe ganz entfernen, eine andere Hervorhebung wählen.