Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Apache Cassandra Grundkurs

Maps

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit einer Map gibt Ihnen Cassandra eine Datenstruktur an die Hand, mit der Sie Key-Value-Beziehungen in einer Spalte abbilden können. Wie eine solche Map aufgebaut wird, ist das Thema dieses Videos.
05:25

Transkript

Mithilfe von Maps können Sie Schlüsselwert- oder Key-Value-Beziehungen abbilden. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie mit Maps umgehen. Dazu gehen wir wieder in die CQL-Shell und benutzen den Keyspace "training". Wir erstellen eine Tabelle "produkte" mit folgenden Spalten: einmal die ID als "int" und als "PRIMARY KEY", einmal den Namen des Produktes als "text" und einmal Produktdetails als "map", Schlüssel soll vom Typ "text" sein und Wert soll vom Typ "boolean" sein. Beginnen wir damit, unser erstes Produkt einzusetzen, "INSERT INTO produkte", folgende Spalten: "id", "name" und "details", einsetzen möchten wir folgende Werte: eine ID von 1, das Produkt heißt TV, und die Map mit den Produktdetails ist zunächst einmal leer. Sehen wir uns das Ganze einmal an mit "SELECT * FROM produkte" und wir sehen, "details" auf null, also noch alles leer. Beginnen wir mit dem ersten Update: "UPDATE produkte SET details =", jetzt wollen wir hinzufügen, dass dieser Fernseher über einen HDMI- und einen optischen Anschluss verfügt. Also können wir jetzt schreiben "details +", jetzt die Map-Schreibweise, der Schlüssel soll sein "HDMI", der ist auf "true" gesetzt und der zweite Schlüssel soll sein "Optical", dessen Wert ist auch auf "true" gesetzt. Diese Änderungen wollen wir beim Datensatz mit der ID = 1 durchführen. Sehen wir uns das Ganze nochmal in der Tabelle an und wir sehen die Map, "HDMI" ist auf "true" und "Optical" ist auch auf "true" in der Spalte "details". Jetzt möchten wir gerne festlegen, dass dieser Fernseher nicht über einen Scart-Anschluss verfügt, also machen wir wieder ein Update auf "produkte", "SET details" und hier kommt wieder eine Spezialität der Map-Schreibweise. Hier können wir direkt auf die Spalte mit eckigen Klammern zugreifen und direkt den Wert auf "false" setzen und das Ganze wieder bei "id = 1". Hat funktioniert. Die Detailsspalte wurde korrekt aktualisiert, "Scart" ist auf "false" gesetzt. Diese Schreibweise funktioniert natürlich auch bei bereits bestehenden Einträgen. Deshalb können wir hier die Zeile von gerade eben wiederverwenden und einmal "HDMI" auf "false" setzen, und wir sehen, "HDMI" wurde korrekt umgestellt auf "false". Jetzt entscheiden wir uns, dass die Information zum Thema Scart eigentlich nutzlos ist und wir sie wieder löschen möchten. Das können wir machen über die Schreibweise "DELETE", dann Spalte "details", wieder Zugriff mit eckigen Klammern, in Klammern "Scart" und zwar von der Tabelle "produkte", wo die "id = 1" ist. Hat auch funktioniert, "Scart" ist nicht mehr ein Eintrag. Und wenn wir die Map wieder leeren möchten, können wir wieder ein Update fahren: "UPDATE produkte SET details = {}" und zwar dort, wo die "id = 1" ist und die Map ist wieder geleert. Nun gibt es noch eine Besonderheit bei den Maps, wenn Sie einen Eintrag hinzufügen möchten, der nach einer Zeitspanne wieder ablaufen soll, ist das überhaupt kein Problem, denn man kann ein Update fahren mit dem Zusatz "USING TTL", wir wollen hier mal zehn Sekunden setzen und was wir ablaufen lassen möchten, ist, bei den "details" möchten wir einen Lightning-Anschluss hinzufügen. Weil unser TV aber eigentlich kein Lightning hat, setzen wir ihn nur für zehn Sekunden auf "true", an der Stelle "id = 1". Und wenn wir das jetzt einmal prüfen, dann sehen wir, Lightning ist tatsächlich in den Details kurz auf "true" gesetzt und wenn wir nun die besagten zehn Sekunden verstreichen lassen, probieren wir noch einmal reinzuschauen in die Tabelle, tatsächlich sind die Details wieder leer. Nun können wir wieder unsere Tabelle löschen und den Keyspace aufräumen. In diesem Video haben Sie gelernt, wie Sie mit Maps umgehen können, und damit Key-Value-Beziehungen abbilden können. Sie wissen nun, dass Sie selbst auf der feinen Ebene einzelner Keys einen TTL-Wert setzen können.

Apache Cassandra Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie Apache Cassandra als hoch verfügbare und skalierbare Datenbank einsetzen können.

2 Std. 11 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!