Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016 Grundkurs

Manuelle Eingabe des Formatierungskriteriums

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie können auch über eine manuelle Eingabe des Zahlenwerts die bedingte Formatierung steuern und beeinflussen. Wie das geht, erklärt Ihnen dieser Film.
06:38

Transkript

Kommen wir zum zweiten Teil der bedingten Formatierung, nämlich der manuellen Eingabe meiner Bedingung. Dazu gehe ich wieder in meine Beispieldatei und möchte gern alle Montagekosten, die größer sind als 500 Euro, farblich kennzeichnen. Nochmal zur Betonung: Es geht hier jetzt nicht mehr um Symbole, sondern ich möchte wirklich die Zellen farblich hervorheben. Klar, was mache ich als Erstes? Ich markiere den entsprechenden Bereich, sage dann wieder "Bedingte Formatierung". Und diesmal möchte ich gerne den ersten Befehl auswählen, nämlich "Regeln zum Hervorheben von Zellen". Und dort kann ich sagen, ob größer oder kleiner als. Ich kann auch sagen, Zwischen zwei Zahlen sollen die Zellen farblich gekennzeichnet werden. Ich kann auch sagen "Gleich" und so weiter und so fort. Wir machen das alles nachher nochmal durch. Ich beginne deswegen mal mit "Größer als", und ich habe ja gesagt: Ich möchte gerne alle Montagekosten farblich gekennzeichnet haben, die größer als 500 Euro sind. Er schlägt mir netterweise eine Zahl vor, aber wir hatten ja schon vereinbart, dass wir uns um die 500 Euro interessieren. Und da können wir zum Beispiel sagen: hellrote Füllung. Wir können auch sagen: gelbe Füllung. Das macht natürlich hier keinen großen Sinn. Grüne Füllung würde ich auch nicht sagen. Es handelt sich ja um Kosten. Also war das eigentlich ganz nett schon am Anfang mit der hellroten Füllung. Mal sehen, was die zweite Variante der hellroten Füllung, ah, ein bisschen anders, roter Rahmen, roter Text. Ich glaube, auch wegen der Vorschau ist das alles selbsterklärend. Deswegen klicke ich gleich mal auf den Befehl "benutzerdefiniertem Format". Auch hier muss ich zum Glück nicht mehr viel erwähnen. Wir hatten ja die ganzen Punkte schon durchgesprochen. Und jetzt kann ich zum Beispiel die Zahlen, ja, noch besonders formatieren. Brauche ich nicht. Ich möchte natürlich vielleicht die Schriftfarbe ein bisschen verändern. Ich sage mal Gelb. Na, das bringt natürlich nicht viel hier in dem Beispiel. Sagen wir vielleicht Blau. Ich möchte das Ganze auch noch fett machen. Und ich möchte das Ganze aber auch noch rot ausfüllen. Wir nehmen auch das richtige knallige Rot. Dann wird es ganz deutlich. Und dann sage ich jetzt einfach mal "OK". Und jetzt werden also, wie Sie sehen, alle Montagekosten größer 500 Euro benutzerdefiniert hervorgehoben, nämlich mit knallrotem Hintergrund und blauer, fetter Schrift. Perfekt. Wenn wir das haben, denke ich mir, kann ich mir das Thema "Kleiner als" und "Zwischen" sparen. Das Einzige, was noch interessant ist, ist, wo mir das um den Textinhalt geht. Auch da habe ich natürlich ein schönes Beispiel, nämlich meinen Spezialpreis. Ich gehe hier einfach rein, sage strg+Leertaste. Und jetzt möchte ich gern alle Sonderpreise grün markieren. Da gehe ich dann halt einfach auf "Textinhalt", sage: Wenn es ein "X" ist, dann hätte ich gern eine grüne Füllung. Und schon, sehen Sie, ist das auch erledigt. Als nächstes möchte ich darauf aufmerksam machen, dass man auch ein Datum formatieren kann. Das ist nämlich ziemlich klasse, was man da alles einstellen kann. Deswegen markiere ich jetzt mal "Lieferdatum", sage "Bedingte Formatierung", sage wieder "Regeln zum Hervorheben", und hier, wenn ich auf "Datum" klicke, kann ich nämlich einstellen, ob ich das gestrige Datum haben möchte, das heutige Datum, das morgige Datum, die letzten sieben Tage oder den letzten Monat. Das ist natürlich super. Umgekehrt kann man es natürlich auch machen. Wenn Sie ein Projekt haben, wo Sie sagen: Ich möchte ganz gerne jetzt alle Lieferfristen sehen, die nächste Woche fällig sind. Das ist in meinem Beispiel natürlich nicht, weil ich hier sage, wann die geliefert wurden. Deswegen habe ich auch vorhin von einem anderen Beispiel gesprochen, nämlich, wenn Sie ein Projekt haben, wo Sie eben Lieferfristen haben. Und dann wäre zum Beispiel bei nächster Woche, können Sie sofort sehen: Aha, welche Teile müssen denn noch raus, aus dem Lager? Also, das ist natürlich auch sehr, sehr hilfreich, besonders, weil die Formatierung wirklich vom heutigen Datum abhängig ist. Also, nächste Woche ist wirklich, immer wenn Sie die Datei öffnen, dann zeigt er Ihnen die Projekte oder die Produkte an, die eben nächste Woche fällig sind. Ja, dann kommen wir zum nächsten Punkt, der auch sehr hilfreich ist. Nämlich, manchmal möchte man wissen, ob Werte doppelt vorkommen. Ich will das an einem Beispiel zeigen, das vielleicht nicht hier wirklich sehr passend ist. Aber es zeigt einfach, wie das Feature funktioniert. Ich markiere einfach mal "Menge", sage dann "Bedingte Formatierung" und habe hier die Möglichkeit, doppelte Werte hervorzuheben. Wenn ich daraufklicke, sehen Sie: Aha, abgesehen von der Sechs und der Fünfzehn und der Acht sind natürlich alle Werte doppelt und deswegen werden sie auch rot markiert. Das ist natürlich besonders hilfreich, wenn Sie, sage ich mal, Adresslisten haben, allgemeine Listen, wo Sie nicht möchten, dass doppelte Werte drinstehen. Sofort kann man die sich farblich kennzeichnen, und das ist perfekt. Hier, wie gesagt, macht es keinen großen Sinn. Deswegen sage ich auch "Abbrechen". Aber ich hoffe, Sie haben trotzdem verstanden, wofür das Feature gut ist. Ja, wenn wir uns das mal anschauen, haben wir sozusagen hier bei der bedingten Formatierung auch schon mehr oder minder alles durch. Den ersten Befehl haben wir durch, "Datenbalken", "Farbskalen" und "Symbolsätze" auch. Bleibt eigentlich nur "Obere/untere Regeln". Die sind nicht ganz so häufig anzutreffen, aber sollen trotzdem am Schluss kurz erwähnt werden, obwohl es natürlich eigentlich auch fast schon wieder selbsterklärend ist. Das heißt, hier können Sie zum Beispiel festlegen: Was sind denn meine drei stärksten Kostenblöcke oder drei größten Kostenblöcke? Deswegen gehe ich am besten mal hier oben auf "Kosten der Produktion", markiere das und sage einfach hier mal: Ich möchte gerne unter "Obere 10 Elemente", sage ich eine "3". Und jetzt kann ich nämlich sehen: Welche drei Elemente sind denn am teuersten? Das kann ich nicht nur absolut ausdrücken, sondern eben auch über Prozent. Das heißt, hier kann er Ihnen unter Umständen auch fünf, sechs, sieben, acht, zehn Elemente anzeigen, weil es ja die obersten drei, vier, fünf oder zehn Prozent sind. Und deswegen rechnet er hier prozentual, im Gegensatz zu oben. Oben, was wir gerade ausgewählt haben, sind es wirklich immer drei Elemente. Das heißt, das, was ich einstelle, wird auch angezeigt. Analog zu den unteren Elementen und natürlich über oder unter dem Durchschnitt. Dann rechnet er Ihnen einfach den Durchschnitt aus. Ja, ich hoffe, dass die bedingte Formatierung Ihnen gefällt, und Sie jetzt Lust bekommen haben, ein bisschen mehr herumzuexperimentieren, denn ich weiß, gerade wenn es um Farbe geht, ist natürlich die Experimentierfreude sehr groß. Und deswegen sage ich einfach: Viel Spaß.

Excel 2016 Grundkurs

Erlernen Sie Excel 2016 (für Windows) von Grund auf – von der ersten Dateneingabe bis zur Auswertung mithilfe von Pivot-Tabellen.

8 Std. 6 min (106 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:05.11.2015
Laufzeit:8 Std. 6 min (106 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!