Excel 2013 Grundkurs

Manuelle Eingabe des Formatierungskriteriums

Testen Sie unsere 1984 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie können auch über eine manuelle Eingabe des Zahlenwerts die bedingte Formatierung steuern und beeinflussen. Wie das geht, zeigt der nachfolgende Film.
03:48

Transkript

Dann kommen wir zum zweiten Teil der bedingten Formatierung, nämlich der sogenannten manuellen Eingabe. Dazu gehe ich wieder zurück in meine Beispieldatei und markiere wieder meine Materialkosten, lösche gegeben falls schon bedingte Formatierungen, die wir schon erstellt haben und möchte jetzt gerne als neue Aufgabe alle Kosten, die größer wie 999 sind, farblich kennzeichnen, also so gesagt, dieses Mal nicht über Symbole, sondern über Farben. Da wenden wir einfach wieder bedingte Formatierungen an, hier "Regeln zum Hervorheben" und hier haben wir verschiedene Auswahlmöglichkeiten: "größer", "kleiner", "zwischen", "gleich" usw,. Ich hatte ja gesagt, dass ich alle Kosten möchte, die größer als 999 Euro sind, also klick ich hier auf "größer als..." und Sie sehen schon, er macht hier ein paar Beispiele, trägt aber eine Zahl ein, die brauchen wir nicht, also sagen wir "neun", "neun", "neun" und sofort sehen Sie in der Vorschau das mögliche Ergebnis. Dann können wir natürlich noch hier die verschiedenen Farben festlegen, gelb macht vielleicht bei Kosten nicht so viel Sinn, grün schon mal gar nicht, hellrot, vielleicht ein bisschen dezenter, machen wir roten Text und roten Rahmen, dass denk ich mir ist alles auch wegen der Autovorschau selbst erklärend, vielleicht noch ganz kurz unter "benutzerdefiniertem Format" mal reinschauen, was da drin ist, da haben wir zum Beispiel die Möglichkeit die Schrift nach Ihren Vorstellungen festzulegen, zum Beispiel eben auch noch den Hintergrund rot auszufüllen, also machen wir das wirklich mal selber – das Hellrot ist mir zu dezent, also richtiges rot und dann könnte man zurück zu Schrift gehen und könnte sagen ich möchte vielleicht eine gelbe Schriftfarbe, dann sagen wir einfach mal "okay" und schon haben wir das nicht mit Symbolen, sondern eben manuell mit einer Farbe versehen. Ich denke mir, das ist nicht weiter schwer, denn das das ganze natürlich auch mit "kleiner", "zwischen", "gleich" funktioniert, ist auch klar. Wenn ich zum Beispiel hier alle die ein "x" haben, grün markieren möchte, dann sagen Sie Textinhalt und dann kann man hierfür "x" eingeben, das ist glaube ich auch selbsterklärend. Vielleicht eine Aufgabe, machen Sie das mal. Ich springe schon zur nächsten, denn etwas dass ich sehr pfiffig und witzig finde, will ich erklären, indem ich das Lieferdatum markiere, die Zahlen dürften bei Ihnen vielleicht etwas anders sein. Ich habe da einen kleinen Trick angewendet, damit Sie jetzt ähnliche Ergebnisse haben wie ich, wenn ich nämlich sage "Regeln zum Hervorheben von Zellen" und sage dann "Datum", können Sie nämlich jetzt sagen zum Beispiel bei "gestern", müsste das bei Ihnen auch aufleuchten, dann kann ich sagen "heute", dann kann ich sagen "in den letzten 7 Tagen", ja, "diese Woche", "nächste Woche", "letzten Monat" ich glaube das reicht auch schon. Dann möchte ich noch ein anderes Beispiel machen, ich möchte einfach mal gucken ob es doppelte Montagekosten gibt. Dafür markiere ich einfach und das ist auch eine sehr pfiffige Geschichte, ich kann nämlich hier sagen, ich möchte gerne doppelte Werte sehen, dass heißt wenn ich hier drauf klicke markiert er mir automatisch, ohne dass ich etwas machen muss "doppelte Werte", also ich sehe jetzt 252 ist mehrmals als Montagekosten aufgelistet. Das ist also auch wie gesagt, eine tolle Geschichte, ich bestätige jetzt auch mal mit "okay" und lassen das so. Ansonsten gibt es auch einen zweiten Bereich, nämlich <obere und untere Regeln. Auch hier denk ich mir, brauch ich nichts groß zu erklären, denn die obersten zehn Elemente, die obersten 10%, untere 10 Elemente usw. sind eigentlich von der Formulierung her, selbsterklärend, deswegen wünsche ich viel Spaß beim weiteren herum experimentieren und ich hoffe, dass Ihnen dieses kleine Video die wichtigsten Punkte zum Thema beigebracht haben. Ansonsten würde ich sagen, bis gleich zum nächsten Video.

Excel 2013 Grundkurs

Lernen Sie Excel 2013 von Grund auf kennen und stellen Sie anschließend Ihr Wissen auf eine solide Basis, indem Sie sich mit allen wichtigen Funktionen vertraut machen.

9 Std. 34 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!