Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

System Center 2012 R2 Configuration Manager Grundkurs

Manuelle Datensicherung durchführen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie, welche Bordmittel Ihnen SCCM zur Verfügung stellt, um eine manuelle Datensicherung durchzuführen.
04:41

Transkript

Wenn Sie in ihrer SCCM-Infrastruktur im Bereich Verwaltung Ihren Standort markiert haben, können Sie über Einstellungen die verschiedenen Aufgaben konfigurieren, die für Ihren ccm-Standort zur Verfügung stehen. Hier gibt es die Option "Standortserver sichern", über der Sie konfigurieren können, dass SCCM seinen Standortserver und die notwendigen Einstellungen regelmäßig sichert. Das ganze läuft über einen Zeitplan, Sie habe natürlich, aber auch die Möglichkeit manuell eine solche Sicherung zu erstellen. Wenn Sie den Task konfiguriert haben, ist der einfachste Weg dazu, indem Sie die Dienste aufrufen mit "services.msc" und in der Verwaltung der Dienste den Systemdienst für die Internet-Datensicherung öffnen. Im Rahmen der Diensteverwaltung sehen Sie hier, mittleren Bereich, Ihre verschiedenen Dienste, die zu Verfügung stehen und hier gibt es den Systemdienst, der die Datensicherung auf Basis der von Ihnen konfigurierten Daten durchführt. Wenn Sie sich den Systemdienst einmal über die Eigenschaften ansehen, finden Sie die Startdatei nämlich "smsbkup.exe". Sie können, aber eine manuelle Datensicherung auf von Ihnen konfigurierten Daten relativ einfach durchführen, indem Sie über das Kontextmenü diesen Sicherungsdienst starten lassen. Das Ganze können Sie natürlich auch über eine Batch-Datei machen, indem Sie zum Beispiel NETSTAT_SMS_SITE_BACKUP eingeben, Sie sehen, der Dienst ist jetzt gestartet und es wird eine Datensicherung auf der von Ihnen durchgeführten Konfiguration gestartet. Sie können sich dazu auch die Log-Dateien ansehen, dazu verwenden Sie am besten das Configuration Manager Trace Log Tool, welche Sie bei Microsoft über das System Center 2012 R2 Configuration Manager Toolkit herunterladen. Der Vorteil dieses Log-Tools ist, das es direkt die Log-Dateien, die in SCCM erstellt werden, öffnen kann und auch entsprechend formatieren. Die Datensicherung erstellt, wie alle anderen Dienste in SCCM, eine eigene Log-Datei, die die Bezeichnung "smsbkup.log" hat. Diese können Sie hier im Configuration Manager Log-Tool öffnen, indem Sie diese einfach auswählen und auf "Öffnen" klicken. Die Datei lässt sich natürlich auch mit anderen Editoren öffnen, zum Beispiel auch mit Notepad, allerdings haben Sie den Nachteil, dass Sie hier nur eine Sammlung von Texten erhalten und hier finden Sie eben verschiedene Zeilen, die zur Verfügung stehen und die Ihnen auch, wie hier in diesem Beispiel, Fehler bei der Datensicherung oder anderen Bereichen anzeigt, das heißt, sobald irgendwelche Fehler auftreten, haben Sie hier die Möglichkeit genau zu überprüfen, was fehlgeschlagen ist und können den Fehler entsprechend beheben. Das heißt, wenn Sie eine manuelle Datensicherung durchführen, lassen Sie immer zunächst hier überprüfen, ob diese auch funktioniert und verwenden Sie dazu das Configuration Manager Trace Log Tool. Sobald Sie jetzt Konfigurationsänderungen in der Datensicherung durchgeführt haben, weil zum Beispiel den Pfad nicht vorhanden war, an dem die Datensicherung durchgeführt werden sollte, können Sie die Log-Datei erneut öffnen, Ich maximiere jetzt mal das Fenster und sehen auch hier jetzt genau in den einzelnen Spalten, was innerhalb der Datensicherung durchgeführt wird. Das heißt, Sie haben hier jetzt wirklich einen sehr guten Überblick über die einzelnen Aktionen, die durchgeführt werden. Das gilt übrigens nicht nur für die Dateien innerhalb der Datensicherung, sondern auch für die anderen Protokolldateien. Sie sehen, hier wird der Zustand auch in Echtzeit protokolliert, das heißt die Daten, die in der Log-Datei landen, werden Ihnen hier in Echtzeit neu angezeigt und Sie können auch jetzt jederzeit überprüfen in dem lokalen Verzeichnis für die Datensicherung, ich lasse jetzt hier die SCCM-Daten in das lokale Verzeichnis Backup sichern und später dieses Verzeichnis in meine Datensicherung einbinden. und sobald die Datensicherung hier erfolgreich durchgeführt wurde erhalten Sie auch eine Information in dieser Log-Datei, der Systemdienst wird wieder beendet und Sie haben jetzt eine funktionsfähige Datensicherung, die Sie später auch für Wiederherstellungen verwenden können. Ich fasse noch einmal zusammen. Sie können in System Center Configuration Manager 2012 R2 eine Wartungsaufgabe konfigurieren, die in regelmäßigen Abständen auf Basis eines Zeitplans Datensicherungen der SQL-Datenbank unter SCCM-Konfiguration durchführt. Diese Daten werden lokal gespeichert und Sie haben später die Möglichkeit diese Daten in Ihre Datensicherungen des Servers zu integrieren.

System Center 2012 R2 Configuration Manager Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie mit System Center 2012 R2 Configuration Manager (SCCM), Ihre Computer effizient verwalten und Betriebssysteme, Anwendungen und Patches zentral verteilen.

4 Std. 40 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:20.01.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!