Apache Webserver Grundkurs

MAMP-Paket installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Installation des MAMP-Softwarepakets stellt sämtliche Programme bereit, um dynamische Websites in OS X zur Verfügung zu stellen.
06:18

Transkript

MAMP bietet für den Mac die Möglichkeit, Apache, MySQL und PHP als Einheit zur Verfügung gestellt zu bekommen. Und zwar vorkonfiguriert und mit einer angenehmen, ansprechenden grafischen Oberfläche. MAMP gibt es in zwei Ausführungen: Die eine ist eine freie Ausführung, und die andere wäre eine PRO-Ausführung, die eben mit einigen mehr Möglichkeiten ausgestattet ist. Wir werden uns jetzt aber die freie Version anschauen und werden sie uns downloaden. Ich komme, wenn ich auf "Dowload" klicke, auf eine eigene Download-Seite über die ich sagen kann, dass ich MAMP herunterladen möchte. Werde hier noch drauf hingewiesen, dass das gefährlich sein kann. Ich werde aber trotzdem herunterladen. Braucht jetzt eine Weile, denn heruntergeladen werden beide Versionen. Ich bekomme am Anfang beide Versionen, werde mich aber dann für die freie Version entscheiden. In wenigen Sekunden ist der Download abgeschlossen. Dann schließe ich mal den Chrome und werde mir anschauen, wo man MAMP liegt. Der liegt nämlich hier in meinem Downloads-Folder. Und mit einem Doppelklick kann ich die Installation starten. Ich folge jetzt einfach den Anweisungen. Ich lese die Lizenzbestimmungen durch. Denn der Server unterliegt der General Public License. Und fahre fort. Ich akzeptiere die Lizenz. Und jetzt startet die eigentliche Installation. Ich muss mich dafür noch legitimieren. Aber dann beginnt die Installation. Die Dateien werden ins System geschrieben, das kann ein, zwei Minuten brauchen, Geht aber eigentlich sehr schnell. Wenn ich hier bei der Zusammenfassung gelandet bin, kann ich sagen "Schließen" und habe damit MAMP installiert. Ich finde MAMP jetzt unter meinen Programmen. Und zwar genau hier. Hier haben wir beide Versionen: MAMP und MAMP PRO. Wenn ich sicherstellen möchte, dass ich nicht ausversehen MAMP PRO verwende, dann kann ich's jetzt gleich in den Papierkorb legen. und lande dann direkt bei meinem MAMP. Hier haben Sie die Dateien, die in MAMP drinnen sind. Wichtig ist auf der einen Seite hier das "htdocs"-Verzeichnis. Denn im "htdocs"-Verzeichnis liegt alles, was über die Browser wieder ausgeben werden kann und auch werden soll. Und hier haben wir sozusagen die Schaltzentrale vom MAMP. Mit einem Doppelklick kann ich MAMO starten. Ich werde hier noch gewarnt, aber ich möchte den normalen MAMP starten. Und bin hier jetzt im Kontrollmenü. Ich möchte "Server starten". Klicke also auf "Server starten". Und in dem Augenblick wo ich das tue. bekomme ich hier schon die eigene Website ausgegeben. MAMP wohnt sozusagen von sich aus auf einem eigenen Port. Nicht klassischerweise auf dem localhost Port 80. Sondern MAMP legt sich selbst auf den Port 8888, um eventuelle Konflikte zu vermeiden. Nicht nur Apache selbst liegt etwas abseits soszusagen. Sondern wenn Sie hier genauer schauen, dann gilt das auch für MySQL, welches hier nicht den klassischen Port-Angaben folgt. Was aber für den lokalen Betrieb sehr angenehm ist, wie gesagt. Sie kommen nicht in Konfliktsituationen mit anderen Anwendungen. Hier haben Sie grundlegende Einstellungen und Beispiele ausgegeben, z.B. dass der Benutzer von MySQL "root" heißt und mit dem Passwort "root" arbeitet. Oder hier haben Sie ein Beispiel, wie Sie sich mit "root" verlinken können. Hier können Sie die Version auslesen. Und falls Sie phpMyAdmin nutzen wollen, können Sie hier auf den Link klicken und landen dann gleich auf einer eigenen Seite, in der phpMyAdmin ausgegeben wird und hier könnten Sie sofort starten und gegebenenfalls eine Datenbank anlegen. Hier kommen Sie zur klassischen phpInfo-Seite. D.h. wenn sich diese Seite aufrufen lässt, heißt das, dass auch php gestartet ist und gut funktioniert. Hier kämen Sie auf die MAMP-Webseite. Hier zu den häufigsten Fragen. Hier zu den Tools.Hier gibt es gibt auch eine Lite-Version von phpMyAdmin. Mit "Start" kommen Sie wieder zurück auf die MAMP-Starseite. Wenn Sie sehen, dass beide Server laufen, dann ist alles gut und Sie können mit der Entwicklung Ihrer Seiten anfangen. Wenn Sie glauben, dass es gut wäre Veränderungen vorzunehmen, Können Sie dies über "Einstellungen" regeln. Bei den Einstellungen können Sie die einzelnen Server stoppen. Oder Sie haben hier die Möglichkeit auf Port-Angaben zu reagieren und Port-Angaben zu verändern. Bei "PHP" können Sie zwischen PHP-Versionen wechseln. Und beim Webserver können Sie ebenfalls zwischen zwei unterschiedlichen Servertypen wechseln. Ich bin aber mit den Einstellungen soweit zufrieden. Wenn ich MAMP nicht mehr brauche, dann sage ich einfach "MAMP beenden". Damit beende ich die Server. Das Kontrollfenster geht zu und ich habe wieder ein System, mit dem ich sicher ins Netzwerk gehen kann, weil es nicht automatisch mit einem Server um sich wirft.

Apache Webserver Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Apache für den Einsatz als Web- und Test-Server installieren und konfigurieren.

3 Std. 50 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Apache HTTP Server Apache Webserver 2.4
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.10.2014
Aktualisiert am:17.03.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!