Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2013 VBA Grundkurs

Makro aufzeichnen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Makros lassen sich einfach aufzeichnen, indem Sie diesen Befehl aktivieren und dann in Excel alles anklicken, was aufgezeichnet werden soll.

Transkript

Sie müssen nicht alles selber programmieren. Sie können auch fertige Aktionen aufzeichnen lassen. Das klingt erstmals verheißungsvoller, als es in Wirklichkeit ist. Es hat mehrere Nachteile. Erstens. Die Hälfte aller Befehle lässt sich sowieso nicht aufzeichnen. Allen voran, z.B. die Message Box. Die können Sie nur per Programmierung erzeugen. Denn sie sollen auf dem Bildschirm kommen, um sie aufzuzeichnen, wenn es dafür keinen normalen nicht VBA-Befehl gibt. Und, zweitens. Die Aufzeichnung ist qualitativ mäßig. Um man das freundlich zu formulieren, sie funktioniert, aber gute Programmierung sieht anders aus. Dafür kann die Aufzeichnung nichts. Die kann nur raten, was Sie gemeint haben. Und kann nur das wiedergeben, was Sie machen, aber eine echte selbstgeschriebene Programmierung ist neutraler und damit auch besser. Kann, z. B., einfach sagen: Die gerade geöffnete Datei. Eine Aufzeichnung muss sagen: Diese Datei, mit diesem konkreten Namen. Also, von daher, Aufzeichnung ist schön. Ich zeige es Ihnen noch gerne. Und es ist durchaus praktisch, wenn man mal nicht genau weiß, wie ein Befehl nun grade heißt, oder, auch das gibt es, die Dokumentation nicht mehr mit den Parametern übereinstimmt. Dann kann man das aufzeichnen und dann überarbeiten. Also, fürs Aufzeichnen müssen wir in die Excel-Datei selber wechseln. Das können Sie wiederum mit Alt + F11 machen. Hier, also eine normale Excel-Datei. Und bei den Entwickler-Tools, die muss natürlich eingeschaltet sein, gibt es hier die Möglichkeit aufzuzeichnen. Wenn ich da jetzt drauf klicke, ist der Aufzeichnungsmodus gleich eingeschaltet. Zuerst muss ich noch fragen, welchen Makronamen ich vergeben möchte. Das ist dieselbe Regel, die Sie auch für die Bezeichnung hinter Sub finden. Also, keine Sonderzeichen, Ziffern nur am Ende. Ich nenne das mal ganz einfach rechts Rot denn ich will beispielhaft rechts von meiner Zelle eine zweite Zelle rot machen. Und, ausnahmsweise, soll auch schon eine Tastenkombination vergeben werden. Ein r. Und zwar, ein kleines rr. Excel unterscheidet das also mit Strg + R (Ctrl + R). kann ich das nachher starten. Es wird in dieser Arbeitsmappe gespeichert. Also, in meiner Grundlagen.xlsm, und eine Beschreibung brauche ich im Moment nicht. Sobald ich auf OK klicke, geht es los mit der Aufzeichnung. Allerdings müssen Sie keine Angst haben. Es gibt keine zeitnahe Aufzeichnung. Sie können jetzt warten, solange Sie wollen. Jeder Klick wird aufgezeichnet, nicht die Dauer bis dahin. Und zum Schluss wird so schnell wie möglich abgespielt. Also, ein bisschen Maus wedeln wird auch nicht aufgezeichnet. Nur, wenn ich klicke. Eine kleine Ausnahme noch. Ich werde hier die Relative Verweise aktivieren. Das bedeutet, von dieser Zelle aus gesehen, die rechts davon wollte ich rot färben. Und es ist nicht immer F4, sondern es ist die Zelle rechts davon, nämlich relativ. So, wenn ich jetzt klicke, dann geht es auch wirklich los. Also von F4 hier aus gesehen, ein nach rechts klicken. Erste Aufzeichnung. Dann, das können Sie machen, wie Sie wollen. Entweder im Startmenü, hier die Farbe ändern oder hier per Rechtsklick die Farbe ändern. Der eigentliche Klick, der aufgezeichnet wird, ist jetzt Klick auf die Farbe. Und dann gehe ich wieder zurück in die Originalzelle. Es waren also drei Aktionen. Eine nach rechts, rot färben, wieder eine zurück. Und jetzt muss ich die Aufzeichnung aufhalten, ich muss sie stoppen. Wenn Sie genau gucken, sehen Sie hier unten, dass der Aufzeichnungsmodus aktiv ist. Dieses weisse Viereck sagt, dass das allerdings hier unauffälig, bei dem Entwickler-Tools fast so unauffälig. Hat sich jeder Text geändert, da steht jetzt Aufzeichnung beenden. Also, ein Klick hier. Jetzt ist das Makro wirklich gestoppt in der Aufzeichnung. Dann gucken wir doch eben schon, ob es funktioniert. Vorsichtshalber, vorher speichern. Also, ein Klick in eine beliebige Zelle. Und wenn ich jetzt Strg + R drücke, wird die Zelle rechts davon rot gefärbt. Soweit wunderbar. Es gibt zwei erstklassige Fehlerquellen, die Sie an dieser Stelle machen können. Die erste Fehlerquelle besteht darin, dass Sie vergessen, die Makroaufzeichnung auszuschalten. Dann wird aufgezeichnet, aufgezeichnet, aufgezeichnet, was immer Sie den lieben langen Tag machen. Schätzungsweise, nach 32000 Schritten ist das Modul voll, in dem gespeichert wird, und Excel meldet sich, dass es nicht mehr speichern kann. Ich drücke Ihnen fest die Daumen, dass Sie lange vorher Feierabend haben. 32000 Aktionen im Excel ist schon eine Menge Arbeit. Die beste Fehlerquelle, die Sie an dieser Stelle machen können, besteht darin, dass Sie vergessen, die Aufzeichnung auszuschalten und das gleiche Makro schon mal testen, also, hier, wenn die Aufzeichnung noch läuft, schon mal Strg + R drücken. Das bedeutet, dass während das Makro aufgezeichnet wird, es sich selbst schon aufruft. Aufruft, aufruft, aufruft, aufruft, aufruft, aufruft, aufruft. Das nennt sich rekursiv, ein Makro, was sich selbst aufruft und wie im Echo, immer wieder aufruft, aufruft, aufruft, aufruft und relativ schnell, nach 200-300 Durchläufen sich meldet und sagt: Jetzt kann ich mir nicht mehr schachteln und selber aufrufen. Also, bevor Sie ein Makro testen, sollten Sie Bau unten prüfen, ist die Aufzeichnung ausgeschaltet. Und dann, da hatten wir selber schon mal geprüft, Strg + R, sollte es funktionieren. Jetzt will ich natürlich noch schnell gucken, wo es gelandet ist. Dann es soll ja in dieser Datei stehen und mit Alt + F11 geht es wieder zurück in die Makros, bzw. in den VBA-Editor. Es gibt ja ein neues Modul, welches allerdings noch nicht geöffnet ist. Noch modTest öffnen. Also, Doppelklick auf Modul1. Und Sie sehen hier das komplett aufgezeichnete Makro. Dort, der vergebene Name. In grün - Kommentare. Diesen, also, inhaltlich wertlos. Da können Sie in der Programmierung schreiben, was Sie wollen. Da guckt sich das kein Programm an. Und hier stehen die drei Befehle. Ich markiere sie mal deutlicher. Dieser Befehl war der Klick in die Nachbarzelle. Dieser Befehl, der in mehreren Häppchen zusammengefasst, war das rot färben. Die Zahl 192 ist eine Rotfarbe. Und dieser Befehl, da sehen Sie +1 nach rechts, -1 zurück. Dieser Befehl ist das Zurückgehen. Also, bevor wir uns das jetzt in Detail angucken, und dann noch verändern, das Makro ist ganz normal in einem Modul, nehme ich in einem neuen dann, aufgezeichnet worden, kriegt den vereinbarten Namen und zeichnet hintereinander alles auf, was Sie gemacht haben, in dieser speziellen VBA-Notierung.

Excel 2013 VBA Grundkurs

Holen Sie aus Excel 2013 mit der integrierten Programmiersprache VBA auch das letzte Quäntchen an Funktion heraus und lassen Sie sich dazu zeigen, was alles möglich ist.

6 Std. 18 min (63 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!