Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Mail: Wichtige Grundfunktionen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mail ist die Standard-App zur Verwaltung von Mail-Accounts. In diesem Video lernen Sie wichtige Grundfunktionen kennen: neue E-Mails erstellen, Signaturen erzeugen, E-Mails empfangen etc.

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen die ersten und wichtigsten Grundlagen des Programms Mail, das standardmäßig bei Yosemite mitgeliefert wird. Wenn Sie in den Systemeinstellungen Internetaccounts genauso wie ich zum Beispiel einen iCloud-Account definiert haben, dann haben Sie bereits Zugriff auf Ihre E-Mails. Ich schließe dieses Fenster und starte nun die Mail-App. In der Mail-App gehe ich zunächst in die Accounts. Und Sie sehen, dass der Account-Eintrag innerhalb der App Mail wiederum in die Systemeinstellungen respektive auf die Systemeinstellungen verweist. Unabhängig davon können Sie aber im Programm Mail in den Einstellungen auch noch einen Reiter Accounts finden. Es ist jedoch anzuraten, die E-Mail-Accounts in den Systemeinstellungen und nicht in der App Mail vorzunehmen, denn viele andere Programme können ebenfalls noch profitieren von den Internetaccounts. Aber nun zurück zu Mail. Die App Mail sieht auf den ersten Blick ungefähr so aus: In der linken Spalte sehen Sie standardmäßig Ihren Posteingang und rechts daneben das dazugehörige E-Mail. Wenn Sie ein anderes E-Mail anklicken in Ihrem Posteingang, wird rechts daneben die dazugehörige E-Mail dargestellt. Sie können aber auch durch Antippen des Begriffes Postfächer noch eine dritte Spalte zum Vorschein bringen, was sicherlich sehr nützlich ist, denn dort sehen Sie noch andere Postfächer. Neben Ihrem Eingang gibt es noch den Gesendet-Ordner, in dem Sie alle die E-Mails wiederfinden, die Sie unter diesem Account bereits versendet hatten. Und klar, bei Werbung werden die Junk-E-Mails einsortiert, und im Papierkorb landen E-Mails, die Sie gedenken wegzuwerfen. Aber wollen wir als Erstes ein neues E-Mail verfassen. Dazu tippen Sie auf den entsprechenden Button, der da heißt: Neue E-Mail erstellen, oder verwenden den Shortcut Command+N. Sie erhalten ein neues leeres E-Mail-Fenster. Dort tragen Sie nun einen oder mehrere Empfänger ein. Ach ja: Das "@" bekommen Sie mit Alt+L. Sie haben bei mir bereits gesehen, dass eine Reihe von E-Mail-Empfängern mir vorgeschlagen werden. Das wird Ihnen auch passieren, sobald Sie eine Menge E-Mails versendet haben und dabei eine Menge an E-Mail-Adressen in Verwendung hatten. Vergessen Sie nie, einen Betreff einzutragen, damit Ihr Empfänger auch weiß, worum es in diesem E-Mail gehen könnte. Und dann können Sie darunter eintragen, was der Inhalt Ihres E-Mails sein soll. In meinem Fall: "Hallo Toni, kommst du morgen auf meine Party?". Soweit so gut, das erste E-Mail sei damit fertig erstellt. Über den Senden-Button wird dieses E-Mail nun abgeschickt. Hatten Sie bereits vorher einen Computer, dann könnte es sein, dass Sie schon mit einem anderen E-Mail-Programm gearbeitet haben. Das Programm Mail ist auch in der Lage, andere E-Mail-Postfächer zu importieren. Wählen Sie dazu in Ablage den Eintrag Postfächer importieren und wählen das entsprechende Quellmaterial aus. Sie sehen also: Es ist sehr einfach, mit dem Programm Mail E-Mails zu versenden und auch E-Mails aus bestehenden E-Mail-Applikationen einzuladen. Ich möchte noch einmal eine neue E-Mail schreiben und Ihr Augenmerk auf den Begriff Signatur lenken. Eine Signatur ist etwas, was im Regelfall immer am Ende einer E-Mail als Standardtext kommt, zum Beispiel eine Rückruf-Telefonnummer, zum Beispiel Ihre Adresse et cetera. Sie sehen also, dass hier noch keine Signatur eingetragen ist. Über das +-Icon gebe ich der Signatur einen Namen und kann im rechten Feld Informationen eingeben, die als Signatur immer am Ende des E-Mails erscheinen sollen. Ich gebe zum Beispiel Adressinformationen ein. Okay, und das war’s. Dann schließe ich dieses Fenster, und wenn ich ab jetzt ein neues E-Mail verwende, wird diese Signatur standardmäßig eingesetzt. Natürlich könnten Sie auch mehrere verschiedene Signaturen erstellen und können dann hier über dieses Menü auswählen, welche Signatur in diesem Fall zum Einsatz kommen soll. So, wir können jetzt E-Mails versenden, auch mit Signaturen versehen. Die Frage ist aber: Wie empfängt man E-Mails? Und auch das ist ganz einfach. Denn das Empfangen befindet sich als Icon oben in der Leiste. Tippen Sie also auf dieses Symbol, so wird die Internetverbindung aufgebaut, und Sie sehen: Es ist ein neues E-Mail angekommen. Zum einen bekommen Sie hier einen Hinweis durch diese Zahl, und zum anderen wird diese E-Mail als ungelesene E-Mail mit dem Pünktchen vorangestellt angezeigt. In dem Augenblick, wo Sie diese E-Mail anklicken, ist sie gelesen und erscheint rechts daneben. Apropos Empfangen: In den Mail-Einstellungen bei Allgemein können Sie definieren, ob das Programm Mail nach einem bestimmten Zeitraster Ihre E-Mails automatisch laden soll, oder ob Sie es Manuell, so wie vorhin gezeigt, haben möchten. Jetzt haben wir aktuell einen E-Mail-Account in der Mail-App. Aber selbstverständlich kann diese App auch mehrere Accounts verwalten und managen. Dazu wechsle ich in die Systemeinstellungen und füge einen weiteren Account hinzu, in diesem Fall einen Account, der von einem anderen Provider verwendet wird. Dazu muss ich nun alle Daten eingeben, die ich von dem Provider erhalten habe, wie zum Beispiel der Server, über den diese E-Mails versendet werden. Diese Daten bekommen Sie also im Regelfall von Ihrem Provider und müssen an der Stelle korrekt eingetragen werden. Sie sehen: Das ist eine Menge Handarbeit. Aber sofern alle Daten zur Verfügung stehen, ist auch dies in kurzer Zeit erledigt. Sobald alle Daten korrekt eingetragen sind, wird dieser neue Mail-Account auch in der Liste der Internetaccounts geführt. Ich kann nun das Fenster schließen und zurück zur Mail-App wechseln. Sie sehen nun eine entscheidende Änderung: Bei Eingang ist nun ein Dreieck erschienen. Natürlich – wir haben jetzt zwei verschiedene E-Mail-Accounts. Es gibt also jetzt einen Posteingang für den iCloud-Account und einen Posteingang für den neu erstellten Account. Dito, bei Gesendet finden sich auch zwei Ordner. Sie sehen also: die Mail-App ist ein sehr, sehr mächtiges Programm, in dem Sie ganz einfach E-Mails senden, empfangen und auch viele verschiedene E-Mail-Accounts mit ein und demselben Programm verwalten können.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Starten Sie in diesem Training mit den Grundlagen zu OS X Yosemite und lernen Sie die Einrichtung Ihrer Arbeitsumgebung, die Nutzung wichtiger Programme und vieles mehr kennen.

8 Std. 22 min (86 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!