Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

macOS (High) Sierra Grundkurs

Mail: Probleme in den Griff bekommen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mail kennt verschiedene Zusatzfunktionen, die dann nützlich sind, wenn etwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich sein sollte.

Transkript

Sollten Sie einmal Probleme mit Ihrem Mail-App auf Ihrem Computer haben, zeige ich Ihnen in diesem Video ein paar einfache Handgriffe, wie Sie das Problem lokalisieren und oftmals lösen können. Im Menüpunkt "Fenster" finden Sie die sehr interessante Funktion "" "Verbindung prüfen". Diese tut noch nichts anderes, als bei allen Account-Typen zu checken, ob sowohl im Eingangs- als auch im Versende-Bereich eine Verbindung zum Server hergestellt werden kann. Sie sehen ich habe zwei Accounts auf diesem Computer und bei beiden Accounts sind alle Verbindungstypen erfolgreich geprüft worden. Sollte es hier zu Schwierigkeiten kommen, dann kann es sein, dass die Server temporär nicht erreichbar sind. Sollte auch das nach einer gewissen Zeit sich nicht gegeben haben, dann müssen Sie die Server überprüfen. Schließen Sie dazu das Fenster, gehen Sie zur Mail, gehen Sie zu Einstellungen, navigieren Sie zu Accounts und prüfen hier die Server-Einstellungen. Vielleicht hat Ihr Provider dort etwas modifiziert, und Sie müssen es nun am Computer manuell nachziehen. Die nächste Funktion, die sehr interessant ist, ist das sogenannte Aktivitätsfenster. Sie sehen derzeit tut die Mail-Applikation nichts. Wenn ich aber nun das Senden und Empfangen aktiviere, sehe ich, dass die Aktivität stattfindet und bekomme also hier detaillierte Informationen, was die Mail-App tut und wann die Aktion abgeschlossen ist. Bisweilen kann es auch mal notwendig sein zu prüfen, ob ich dennoch genügend Speicher habe im Internet, um überhaupt E-Mails senden und empfangen zu können. Klicken Sie deshalb auf einen Account mit der rechten Maustaste und wählen die Accountinformationen. Sie sehen jetzt wird protokolliert, was sich alles in Ihrem Account befindet. Ich habe im Eingangsbereich derzeit 60 E-Mails mit 24,2 MB. Und so gestaltet sich die Geschichte bei den anderen Ordnern. Im oberen Bereich sehen Sie, dass das E-Mail-Postfach in keinster Weise ausgelastet ist, also von der Seite grünes Licht, sollte alles funktionieren. Ich zeige Ihnen die gleiche Funktion nochmal bei einem anderen Account, der deutlich stärker belastet ist, aber auch hier sind wir mit etwa 25% Auslastung noch auf der grünen Seite, 1,25 GB sind insgesamt von etwas mehr als 5 GB genutzt und die teilen sich wie folgt auf. Also auch das scheint reibungslos zu funktionieren. Manchmal kann der Speicherplatz auf Ihrer Festplatte oder im E-Mail-Bereich überlaufen, dann ist es eine gute Idee Postfächer zu exportieren. Zum Beispiel hier ich habe das Icloud-Postfach angewählt und zwar den Eingangsbereich. Ich wähle nun "Postfach exportieren", und das System fragt mich "wohin", ich nehme den Schreibtisch als Ablageort und sage "Auswählen". Und sofort wird ein neues Dokument erzeugt, eine sogenannte INBOX-Datei, in der sich der komplette Posteingangsordner befindet, ich könnte also nun hergehen, den Eingangsbereich innderhalb der Mail komplett leeren, weil ich, ja, eine Sicherungskopie erstellt habe, die jederzeit wieder einspielen kann. Sie können auch zum Beispiel gesendete Ordner exportieren, wie jetzt hier diesen Icloud, "Gesendet" Ordner, er fragt erneut den Ablageort, ich klicke auf "Auswählen" und bekomme nun eine neue Datei, in der sich alle gesendeten E-Mails befinden, die von dem Icloud-Account jemals versendet wurden. Sie sehen also mit einigen wenigen Handgriffen können Sie überprüfen, ob die Mail-App tadellos funktioniert.

macOS (High) Sierra Grundkurs

Machen Sie sich von Grund auf mit dem Apple-Betriebssystem vertraut und lernen Sie mit den eingebauten Tools und Anwendungen effektiv zu arbeiten.

6 Std. 53 min (76 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!