Magento Grundkurs

MageSetup installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Magento ist in erster Linie für den amerikanischen Markt konzipiert. Damit aber auch die deutsche Rechtslandschaft mit Ihrem Shop zufrieden sein kann, hilft MageSetup bei der Grundkonfiguration für den Betrieb in Deutschland.
07:48

Transkript

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie genauso wenig mit Ihrem Shop gleich nach dem Live-Gang die erste Abmahnung bekommen wollen, hm. Das ist relativ schwierig mit Magento, denn die Software kommt aus Amerika und die rechtlichen Vorschriften, die es zum Betrieb eines Online-Shops in Deutschland gibt, interessieren in Amerika natürlich nur die wenigsten, auch leider unseren Hersteller. Das bedeutet, wir sind hier selbst in der Pflicht, aber das ist gar kein so großes Problem, wie Sie jetzt vielleicht annehmen werden, denn es gibt in Deutschland eine Vereinigung mehrerer freier Entwickler, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Magento-Schwierigkeiten, die sich beim Betrieb hier in Deutschland ergeben, auszumerzen, indem sie einfach kostenlose Module zur Verfügung stellen, die genau die Probleme beheben. Die Vereinigung nennt sich "FireGento" und die Website dazu lautet "firegento.com". Hier finden wir alle nötigen Informationen, die wir brauchen, allen voran die Information zum Modul "MageSetup". MageSetup bietet von Haus aus die Vorkonfiguration für mehrere Zielländer, in denen wir unseren Shop betreiben können. Herunterladen können wir es auf GitHub und besonders wichtig, bevor wir MageSetup installieren, ist, dass Sie natürlich Ihren Magento-Shop bereits mit dem deutschen Sprachpaket ausgestattet haben. MageSetup befindet sich seit vielen Jahren in der Entwicklung und der letzte aktuelle Release ist mittlerweile schon fast zwei Jahre her, aber die Entwickler haben natürlich nicht geschlafen, sodass wir die aktuellste Version bei einem Klick auf "Branch: master" hier in den Branch "development" wechseln können und sie dort herunterladen können. Dazu klicken wir hier auf den Button "Clone or Download" und laden uns die ZIP-Datei auf unseren Rechner, die wir anschließend entpacken werden. In dem entpackten Ordner finden wir zwei Unterordner, einmal der Ordner "docs", der die Dokumentation enthält, und zum anderen den Ordner "src" und im src befinden sich unsere Moduldateien. Hier können Sie sehen, dass sie aus dem Ordner "app" und "skin" bestehen und beide Ordner haben wir auch in unserem Magento-Core-Verzeichnis. Wenn Sie jetzt einen Mac benutzen und diese Ordner einfach in Ihren Magento-Ordner hineinziehen würden, würde der Finder diese Ordner einfach ersetzen. Das bedeutet, Ihr Magento-Core-System ist weg, aber die Extension ist da. Gut, das bringt uns nun relativ wenig. Um also die Installation erfolgreich abschließen zu können, bemühen wir wieder das Terminal und fügen dort den entsprechenden Befehl ein. Und dann sollten wir, wenn alles gut gelaufen ist, im Ordner "app", "etc", "modules" eine Datei finden, die "FireGento_MageSetup" heißt. Der nächste Schritt bringt uns nun ins Backend und wenn wir dort bei ausgeschaltetem Cache – ja, bitte achten Sie darauf, dass der Cache deaktiviert ist – die Seite neu aufrufen, taucht hier oben eine neue Zeile auf. Und diese Zeile symbolisiert uns, dass die Core-Dateien von MageSetup nun installiert worden sind, aber die Installation von MageSetup selbst von uns noch ausgeführt werden muss. Also klicken wir auf den kleinen Link hier und kommen nun in die Einstellungen zum Installationsassistenten von MageSetup. In einer normalen Magento-Umgebung, wenn Sie ganz frisch anfangen, können Sie eigentlich alle Einstellungen genau so lassen, wie Sie sie hier schon vorfinden. Sollten Sie MageSetup nachträglich installieren, können Sie hier einstellen, welche bestehenden Teile Ihres Shops übernommen werden sollen und welche Teile Ihres Shops von MageSetup überschrieben werden dürfen. Im ersten Bereich der Konfiguration können wir festlegen, aus welchem Land unser Shop heraus operiert. Das ist wichtig, um die richtigen Einstellungen treffen zu können, gerade auch, was die Steuerkonfiguration angeht. Unser Shop hier verkauft aus Deutschland, also ist Deutschland auszuwählen und wir können mit der danach folgenden Checkbox festlegen, dass einige Grundkonfigurationen für den Betrieb in Deutschland direkt eingerichtet werden sollen. Dazu gehört beispielsweise die Aktivierung der Double-Opt-In-Verfahren für die Newsletter-Anmeldung und die Benutzerkontobestätigung. Im nächsten Abschnitt geht es um die Steuerkonfiguration, die in Magento normalerweise relativ kompliziert ist und mit sehr, sehr vielen Arbeitsschritten verbunden. Mit MageSetup haben wir den Vorteil, dass die gesamte Konfiguration für den EU-Bereich bereits vordefiniert ist und wir sie einfach nur noch installieren müssen. Wir behalten also den aktivierten ersten Punkt bei und können anschließend festlegen, welche bestehenden Produkt- und Kundensteuerklassen auf die neuen Steuerklassen von MageSetup übertragen werden sollen. Da unser Shop noch gar keine Konfiguration besitzt, können wir die Standard-Magento-Kundensteuer- und Produktsteuerklassen so belassen, inklusive der zugeordneten neuen Steuerklassen aus MageSetup. Im Abschnitt "CMS-Einstellungen" können wir all das festlegen, was mit den Texten zu tun hat, die in Deutschland ein rechtssicherer Shop mitbringen muss. Da haben wir zum einen die Informationen zum Versand genauso wie die AGB für unseren Shop aber auch die Widerrufsinformationen. All diese Informationen sind in MageSetup bereits als Beispieltexte bereits vorgelegt. Nach der Installation finden wir dann entsprechend Textvorlagen in den jeweiligen Menüpunkten und können sie editieren. Wir haben dann auch zusätzlich die Möglichkeit festzulegen, welche Sprachen denn für die einzelnen Sprachversionen unseres Shops installiert werden sollen. In meinem Fall habe ich bereits die Beispieldaten von Magento installiert, sodass mir hier drei verschiedene Store Views angezeigt werden. Neben Store View ist normalerweise in Magento bereits eine Sprache zugeordnet und MageSetup kann diese auslesen und über die Einstellung "Standardeinstellung benutzen" würde MageSetup dann die passende Sprachdatei auswählen. Ich kann aber auch auf Nummer sicher gehen und die einzelnen Sprachen von Hand auswählen und den jeweiligen Store Views zuordnen. Der letzte Abschnitt befasst sich mit der Anpassung der E-Mail-Templates, denn in Deutschland ist es notwendig, am Ende der E-Mail die impressumsrelevanten Angaben sowie bei Bestellbestätigungsmails die AGB- und Widerrufsbedingungen mitzuschicken. Auch hier bietet MageSetup bereits Beispielsätze. Wir können auch hier wieder festlegen, dass die einzelnen Sprachversionen den jeweiligen Store Views zugeordnet werden. Wir sehen jetzt hier eine Besonderheit: Ich kann aktuell nur Deutsch und Englisch vorbelegen, denn ich habe keine anderen Sprachpakete installiert, die entsprechende E-Mail-Templates mitbringen würden. Das heißt, mein französischer Store View würde in dem Fall auf die englischsprachigen E-Mail-Templates zurückgreifen müssen. Wenn wir die Konfiguration abgeschlossen haben, klicken wir auf unseren Button "MageSetup ausführen" und MageSetup trägt dann automatisch alle Informationen ein. Nachdem die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde, quittiert uns MageSetup das mit einem großen, grünen Block, der uns darüber informiert, dass die Systemkonfigurationseinstellungen erfolgreich aktualisiert worden sind und die weiteren Inhalte erfolgreich angelegt werden konnten. Dazu finden wir nun im Bereich "CMS" Seiten beispielsweise, unsere Musterseiten für die AGB in den verschiedenen Sprachen, die wiederum auf den Bereich "Statische Blöcke" verweisen, auf dem wir dann unsere AGB-Texte in den verschiedenen Sprachen wiederfinden können. Hier haben Sie dann die Möglichkeit, die passenden Texte einzufügen und zu speichern. Mit der Installation von MageSetup haben Sie Ihren Shop soweit es geht rechtssicher vorbereitet für den Betrieb in Deutschland. Bitte bedenken Sie jedoch, dass Sie alle Texte noch durch Ihre eigenen Texte ersetzen müssen, denn die Platzhalter, die dort aktuell verwendet werden, sind natürlich nicht für den Live-Betrieb geeignet.

Magento Grundkurs

Ihr Einstieg ohne Vorkenntnisse: Schritt für Schritt bauen Sie Ihren ersten eigenen Online-Shop mit dem populären Content Management System.

2 Std. 30 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!