GIMP 2.8 Grundkurs

Luftblasen per Filter erzeugen

Testen Sie unsere 1983 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
So zaubern Sie mit einem auf den ersten Blick unscheinbar wirkenden Filter und ein paar Tricks einen interessanten Schrifteffekt!
08:03

Transkript

In GIMP gibt es viele Schriften von der Stange. Diese Schrift mit den Luftblasen im Wasser gibt's nicht von der Stange, aber ich möchte Ihnen gern zeigen, wie Sie zu diesem Effekt kommen. Alles beginnt damit, dass Sie eine neue Datei anlegen. Wir bleiben bei 600x480 Pixeln. Die finden Sie notfalls auch in den Vorlagen. Ich sage OK und habe jetzt eine weiße Grundlage. Zuerst färbe ich mir diese Grundlage ein und suche mir dafür ein schönes, kräftiges Blau. Ich sage OK und fülle jetzt diese erste Lage mit diesem Blau. Auf diese blaue Unterlage werde ich mir zuerst einen hübschen, passenden Farbverlauf zurechtlegen, den ich dann später brauchen werde. Und zwar möchte ich einen Farbverlauf, der mir von der Vordergrundfarbe zur Hintergrundfarbe reicht, also von Blau zu Weiß. Ja. Ich glaube, der passt ganz gut. Nur zur Vorbereitung. Dann suche ich mir bei den Pinselspitzen die Pinselspitze raus, die haben Sie sicher auch, das ist so eine kleine, dynamische namens Sparks. Bei der Art des Auftrags, wenn ich Sparks auftragen würde, das ist noch nicht so optimal, sondern ich möchte gern bei der Pinseldynamik etwas herumspielen. Und da hat sich herausgestellt, dass ich mit Random Color ein sehr gutes Ergebnis bekommen werde. Jetzt muss ich nur noch die Pinselspitze anpassen. So. Jetzt bekomme ich statt gelber Sparks so schön blau-weiße. Damit mache ich so kleine Muster, die so ähnlich aussehen wie Luftblasen, die im Wasser aufsteigen. So. Um den Effekt wirklich realistisch zu bekommen, brauche ich einen Filter. Ich gehe auf Filter Abbilden Sie sehen schon bei den ersten Werten, was hier passiert. Es werden einfach Verwirbelungen erzeugt. Ich will diese Verwirbelungen aber noch viel stärker haben. Ich gehe da gleich rauf in Richtung 200, auch bei dem Wert. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht zu ungünstig verwirbele. Ich glaube, das ist gerade etwas zu stark. Ich reduziere also noch einmal. Es muss eben so ein wässriger ... blubberiger Gesamteindruck entstehen. Das ist immer abhängig von den Blasen. So, das sieht ganz gut aus. Ich gehe auf OK. Ja. Und hier habe ich jetzt schon meine Blasen und in der Mitte wie bei einem Wasserglas diese Verwirbelungen. In einem nächsten Schritt werde ich eine neue Ebene anlegen. Die wird transparent sein. Über dieser transparenten Ebene werde ich eine Schriftebene einfügen. Die Schriftfarbe möchte ich in Weiß haben. Die Schriftgröße, sagen wir mal, 180. Dann ziehe ich mir hier einen Rahmen auf und schreibe jetzt v2b rein. Dann kann ich den Rahmen wieder mehr der Schrift anpassen. Um meine Schrift optimal in der Mitte des Bildes zu zentrieren, wähle ich das Ausrichten-Werkzeug, markiere mir meine Ebene und richte sie im Zentrum des Bildes aus. Jetzt werde ich aber die Ebene auf Bildgröße vergrößern. Also Ebene auf Bildgröße. Auch bei dieser Ebene werde ich nun den Filter anwenden. Also Filter abbilden Verschieben. Und bei der Schrift, falls ich sie noch lesen möchte, Darf ich jetzt natürlich keine derart starke Verwirbelung machen – das geht gerade in die negative Richtung – sondern muss schauen, dass der Text noch ein wenig lesbar bleibt. Nein, das ist mir noch zu stark. Ja. Ich glaube, das ist jetzt ... Ja. So. Ich möchte den Text auf der einen Seite farblicher noch etwas anpassen. Auf der anderen Seite möchte ich ihm noch einen Hintergrund geben, mit etwas Weichzeichnung, um die Konturen besser herauszuarbeiten. Um das zu machen, wähle ich die Ebene mit dem Text, klicke mit der rechten Maustaste und sage Auswahl aus Alphakanal. Damit sehen Sie, bekomme ich hier eine Auswahl genau dieses Textbereichs mit seinen Verwirbelungen und suche mir jetzt bei den Farben eine schöne, satte – Das ist mir zu satt. So eine leicht hellblaue Farbe. Daraus mache ich mir wieder einen Farbverlauf von hell zu weiß. Mit diesem Farbverlauf fülle ich jetzt meine weiße Schrift. Schauen wir mal, wo's am besten aussieht. So sieht's ganz gut aus. Jetzt wechsle ich auf diese zwischengelagerte Ebene. Ich habe noch immer eine aktive Auswahl und werde jetzt sagen, dass ich die Auswahl vergrößern möchte. Ich kann die Auswahl noch pixelmäßig vergrößern, vergrößere sie tatsächlich noch um drei Pixel, sage OK. Und diese Auswahl fülle ich jetzt wieder mit einem sehr dunklen Blau. OK. Ich gehe aufs Füllen-Werkzeug und sage, ich möchte die ganze Auswahl mit der Vordergrundfarbe füllen. So. Das habe ich gemacht. Ich habe auf dieser Ebene das ganz dunkle Blau. Damit das nicht ganz so hart aussieht, werde ich jetzt auf dieser mittleren Ebene einen Weichzeichnungs-Filter anwenden. Ich gehe also auf Filter und auf den Klassiker unter den Filtern, nämlich den Gaußschen Weichzeichner. So. Schauen wir mal. Ich kann in der Vorschau wieder kontrollieren. So. Das ist gut so. Ich hebe einmal die Auswahl auf, um mich nicht zu sehr verwirren zu lassen. Ja, ich glaube, der ganze Filter geht nochmal. Ich kann den Filter durchaus mehrere Male anwenden. Jetzt muss ich nur noch sagen Damit kann ich den Effekt noch etwas verbessern. Ja. Und das ist es dann. Das ist die Schrift, die in den Wasserblasen zu verschwimmen scheint. Sie merken, dass es nicht unbedingt genau gleich aussieht wie beim letzten Mal. Aber das macht die Stärke dieses Effekts aus, dass er jedes Mal ein bisschen anders aussieht.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!