Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Lightroom 5 lernen

Lokale Korrekturen

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um einzelne Bildteile lokal zu entwickeln, nutzen Sie den Verlaufsfilter, den Radialfilter oder den Korrekturpinsel. Alle drei Werkzeuge arbeiten sehr ähnlich. Dieses Beispiel des neuen Radialfilters erklärt eine typische, lokale Korrektur.
04:52

Transkript

An diesem Beispiel möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie in Lightroom mit lokalen Korrekturen arbeiten können. Zu den lokalen Korrekturwerkzeugen gehören drei: Das ist das Verlaufswerkzeug, der Radialfilter, also eine Korrektur mit einem radialen oder kreisförmigen Verlauf, und der Korrekturpinsel. Alle drei funktionieren ähnlich und ich möchte Ihnen die lokale Korrektur am Beispiel des neuen Radialfilters erklären. Wenn Sie eins dieser Werkzeuge aktivieren, dann wird darunter ein Set von Entwicklungseinstellungen geöffnet. Und diese kombinierten Entwicklungseinstellungen können Sie entweder in einem linearen Verlauf mit einem radialen Verlauf, oder mit einem Pinsel auftragen. In diesem Beispiel möchte ich zusätzlich zu einer Schattenaufhellung, die ich in diesem Bild schon gemacht habe, noch mehr Licht in das kreisförmige Motivzentrum bringen. Und deshalb ziehe ich einen kreisförmigen Verlauf auf, der zur Mitte hin ein wärmeres, intensiveres Licht zeigen soll. Bevor ich das mache setze ich erstmal die bestehenden Einstellungen zurück, denn diese Einstellungen entsprechen immer den zuletzt eingestellten Werten. Das stellen Sie am schnellsten zurück, indem Sie einfach dei "Alt"-Taste drücken, dann wird nämlich dieser kleine Effekt-Schriftzug hier auf Zurücksetzen, einmal geklickt, und schon sind alle Regler genullt. In meiner Korrektur möchte ich später die Belichtung erhöhen, sicherlich die Schatten noch etwas stärker aufhellen, also auch die Tiefenkorrektur erhöhen, und die Farbtemperatur etwas wärmer einstellen. Das stelle ich jetzt nur so grob ein, damit ich gleich die Positionierung der Korrektur besser vornehmen kann. Das Feintuning der Korrektur nehmen Sie erst danach vor. Und jetzt starte ich von der Mitte aus also von dem Kreis hier in der Mitte, und ziehe einen kreisförmigen Verlauf auf. Sie sehen schon, dass ich hier einen Kreis aufziehe, mit gedrückter "Shift"-Taste wird das übrigens ein ganz symmetrischer Kreis, mit nicht gedrückter "Shift"-Taste kann ich auch eine Ellipse aufziehen. Ich starte mal mit einem Kreis und ziehe das von der Mitte aus über das gesamte Bild, damit es kein abruptes Ende gibt, aber ein langsames Auslaufen. Die Wirkung ist so schon ganz schön, ich möchte bloß, dass das Ganze weicher ausläuft, und deshalb werde ich die weiche Kante noch erhöhen. Die ist jetzt auf 50 Prozent, umso höher ich sie mache, umso mehr konzentriert sich die ganze, intensive Wirkung auf die Mitte. und es läuft weicher, also langsamer zum Rand hin aus und die weiche Kante beginnt natürlich früher. Und jetzt wo ich das Ganze positioniert habe, kann ich meine Einstellungen noch verstärken. Ich möchte die Belichtung noch einen Tick heller machen, ich möchte das Ganze nicht nur gelblicher, sondern auch wärmer in die orangene Richtung machen, deshalb ziehe ich auch in der Tönung das Ganze in Richtung Magenta. Ich möchte die Klarheit an dieser Stelle auch erhöhen, deshalb ziehe ich hier den Klarheitsregler auch hoch. Und zusätzlich zu den Tiefen, die ich hier noch etwas stärker aufhellen werde, werde ich auch die Lichter aufhellen, damit es nicht einen ganz so starken Kontrast gibt. Damit habe ich den Schwerpunkt dieses Motivs ganz eindeutig betont. Wir können uns das mal im Vergleich anschauen. Ich klicke hier mal auf Fertig, d. h. das Werkzeug habe ich jetzt erstmal wieder zurückgelegt, und kann dann in die Vergleichsansicht gehen, und hier kann ich mir das entweder direkt gegenüber stellen, oder ich wähle aus dem kleinen Pop-Up-Menü in der Vergleichsansicht die Teilung links/rechts und so kann man das besser beurteilen. So habe ich die Tiefen nicht nur durch den allgemeinen Tiefenregler aufgehellt, sondern habe das Belichtungszentrum von außen nach innen verlagert. und das ist genau das, was mein Ziel war. Eine solche Korrektur kann ich jederzeit wieder überarbeiten. Ich muss einfach nur wieder das gleiche Werkzeug anwählen. In dem Moment sehe ich, sobald ich mit der Maus im Bild bin, auch die Pins also die Markierungen für aufgetragene lokale Korrekturen, und diese kann ich anklicken, und dann noch weiter verändern. Wenn ich hier jetzt z. B. die Sättigung verringern wollte, dann kann ich das auch nachträglich für diesen Bereich vornehmen. Das Auftragen der lokalen Korrekturwerkzeuge ist etwas unterschiedlich, den linearen Verlauf tragen Sie von außen nach Innen auf, den radialen Verlauf tragen Sie von innen nach außen auf, und den Pinsel tragen Sie völlig frei auf. Aber das Set der Entwicklungseinstellungen ist bei allen drei Werkzeugen das gleiche. So können Sie mit den lokalen Korrekturwerkzeugen sowohl kreisförmige Entwicklungseinstellungen auftragen, als auch Bildteile mit einem Verlaufsfilter lokal entwickeln als auch mit einem Pinsel ganz partiell bearbeiten.

Lightroom 5 lernen

Machen Sie sich mit dem optimalen Foto-Workflow in Lightroom 5 vertraut und erfahren Sie alles über den Import, die Organisation, Verwaltung und Nachbearbeitung Ihrer Bilder.

3 Std. 32 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!