InDesign lernen

Lokale Formatierungen im Vergleich zu Absatzformaten in InDesign

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Formatierungen können Buchstabe für Buchstabe zugewiesen werden oder mittels Absatzformaten. Absatzformate bieten eine ganze Reihe von Vorteilen.

Transkript

Schauen wir uns nun einmal ein ganz wichtiges Konzept innerhalb von InDesign an, nämlich das Konzept der Absatzformate. Dazu wechsle ich hier in meinem Dokument mal auf die zweite Seite. Ich werde ein bisschen weiter hineinzoomen, sagen wir mal so etwa 150 Prozent. Und dann schauen wir uns mal hier oben diesen Bereich hier mit dieser Überschrift an. Ich wechsle dazu in die normale Ansicht und Sie sehen, ich habe hier die nicht-druckbaren Sonderzeichen eingeblendet und jetzt will ich einmal hier das Ganze ein bisschen hübscher machen. Und diese Schriftart, diese Schriftart, die Sie da gerade gesehen haben, das ist ja nicht meine Hausschriftart. Deswegen wähle ich jetzt hier erst einmal eine andere Schriftart aus, nämlich hier die Schriftart "Sail". Und Sie sehen, das ist jetzt hier in diesem Farbton. Das ist nicht schön, oder zumindest für dieses Projekt nicht schön. Deswegen wähle ich jetzt hier das ganz normale Schwarz aus. Des Weiteren möchte ich das Ganze gerne zentriert haben, also wähle ich das Ganze hier auf zentriert. Und die Schriftgröße hier mit 24 Punkt ist eigentlich schon ganz sinnvoll. Des Weiteren werde ich jetzt hier die Abstände verändern. Dazu gehe ich hier in die Absatzformatierungen. Und bei den Abständen kümmere ich mich zuerst einmal um den Abstand danach. Der Abstand danach, der soll jetzt hier zwei Millimeter sein, so dass, wenn ich jetzt hier eine Überschrift habe, der Text, der auf die Überschrift folgt eben einen gewissen Freiraum hat, so dass wir da eine bestimmte Lücke haben. Und das stelle ich hier einmal auf zwei Millimeter ein. Jetzt habe ich das Ganze hier für diese eine Überschrift gemacht, aber eigentlich müsste ich das jetzt hier für "Burger" ebenfalls noch einmal machen. und dann später auch noch für andere Bereiche. Weil das sollen hier immer so etwas wie die Zwischenüberschriften sein. Und man ahnt es schon, das ist echt mühselig, das immer wieder und wieder einzustellen, immer wieder und wieder zu machen. Und natürlich gibt es dafür eine Lösung, natürlich gibt es dafür eine Erleichterung. Und da muss man am Anfang ein bisschen aufpassen. Ich rede nämlich jetzt hier von den Absatzformaten. Und diese Begrifflichkeit ist eben ein bisschen doppeldeutig, weil hier unten unter "Schriften und Tabellen" kommt man hier in das Bedienfeld "Absätze" und dort stellt man letztendlich die Formatierungen rund um die Absätze ein. Es gibt noch einen zweiten Bereich, nämlich hier, "Fenster" "Formate" und dort haben wir dann wirklich die Absatzformate. Ein eigenes Bedienfeld, welches hier Absatzformate heißt. Und am Anfang wird Sie das vielleicht ein bisschen verwundern: Na was soll ich denn hiermit? Da kann ich ja überhaupt nichts einstellen. Hier, da kann ich was einstellen. Aber glauben See es mir, im Alltag braucht man dieses Bedienfeld relativ wenig, deswegen werde ich das hier direkt einmal schließen. Und hier befinde ich mich jetzt im Bereich "Absatzformate". Und was ich jetzt machen möchte, ich möchte ein neues Format erstellen, ein neues Absatzformat, und deswegen habe ich hier unten dieses kleine Symbol. Wenn ich jetzt hier ein neues Absatzformat erstelle, wird jetzt hier in der Tat ein neues Absatzformat erstellt. Und die Inhalte hier in diesem Absatzformat, die sind davon abgeleitet, was hier eingestellt war. Also wenn ich jetzt vorher mit dem Cursor hier gestanden hätte, - Sie sehen, der Text ist ja noch unformatiert - und ich jetzt hier ein neues Format erstelle, hier bei diesem Absatzformat 2, da stehen dann andere Informationen drin als hier bei Absatzformat 1. Was ein bisschen kurios ist, innerhalb von InDesign, ist folgende Konstellation. Wir haben jetzt hier bei MEnüs aufgrund der Formatierungen ein neues Absatzformat hier erstellt, Absatzformat 1. Dieses Absatzformat 1 ist diesem Absatz aber noch nicht zugewiesen. Das können wir natürlich mit einem einfachen Klick machen, aber man muss es gegebenenfalls in der Tat händisch machen. Und jetzt ist dieser Bereich hier wirklich mit dem Bereich "Absatzformat 1" verbunden. Wenn ich jetzt hier ein bisschen weiter nach unten gehe, bei "Burger", da sehen Sie hier ist einfacher Absatz. Man könnte auch sagen, es ist mit keinem Absatzformat verbunden. Das stimmt nicht ganz, weil irgendein Absatzformat hat es eben immer. Standardmäßig eben hier die Variante "Einfaches Absatzformat". Und wenn ich jetzt hier bei "Burger" einfach hier unten mal auf "Absatzformat 1" klicke, dann sehen Sie, et voilà, jetzt ist das Ganze direkt hier zugewiesen. Wenn ich jetzt hier noch ein bisschen weiter nach unten gehe, dann habe ich hier den Punkt "Mit saftigem Rindfleisch". Auch da möchte ich jetzt gerne dieses Absatzformat 1 zuweisen. Und dann sieht das jetzt hier mit einem Klick genauso aus, wie wir das gerne haben wollen. Jetzt ist natürlich der Name "Absatzformat 1" nicht so richtig schön. Keine Sorge, wenn ich hier einen Doppelklick drauf mache, dann kann ich dieses "Absatzformat 1" hier öffnen. Beachten Sie jedoch, wenn ich hier einfach nur reinklicke, zweimal, dann benenne ich dieses Absatzformat um. Das kann ich natürlich auch machen. Was ich aber wirklich machen möchte ist, ich möchte es wirklich richtig öffnen. Und wenn ich jetzt hier einen Doppelklick an einer anderen Stelle drauf mache, dann öffnet sich hier wirklich dieses riesige Dialogfeld. wo wir hier auf der linken Seite wahnsinnig viele Einstellmöglichkeiten haben. Und je nachdem, was Sie hier auswählen, können wir dann auf der rechten Seite Hier alles einstellen, was wir denn eben einstellen wollen. Und wenn wir hier bei den grundlegenden Zeichenformaten sind, dann sehen Sie, hier steht jetzt auch die Schriftfamilie "Sail Regular" und bei den Einzügen und Abständen da haben wir jetzt auch "Abstand danach" zwei Millimeter, also genau das, was wir am Anfang eingestellt haben und zwar hier oben. Das was ich im Moment jetzt erstmal machen möchte ist, ich möchte den Formatnamen ändern. Also nenne ich das Ganze jetzt hier einfach mal "Überschrift", weil es geht ja letztendlich darum, hier diese Zwischenüberschriften einheitlich zu haben. Kleiner Tipp am Anfang: Wenn ich jetzt hier im Bereich "Allgemein" bin und ich habe ein neues Absatzformat, dann würde ich Ihnen empfehlen, hier bei "Basiert auf" "Kein Absatzformat" auszuwählen. Weil Absatzformate können wiederum Eigenschaften von anderen Absatzformaten erben. Wenn man da allerdings am Anfang nicht aufpasst, dann ändert man an einer Stelle etwas und auf einmal ändert sich an ganz vielen Stellen im Dokument etwas. Ich klicke jetzt hier auf OK und dann sehen Sie, sieht das Ganze jetzt hier eigentlich schon ganz ordentlich aus. Und wir haben jetzt auch hier unser Absatzformat jetzt hier schon direkt richtig benannt. Was mir im Moment noch auffällt ist, dass der Abstand hierzwischen ein bisschen klein geraten ist. Und da kommen wir direkt zur anderen wichtigen Funktion von Absatzformaten. Wenn ich nämlich jetzt hier einmal ein Absatzformat öffne, und jetzt hier bei den Abständen etwas ändere, "Abstand davor", das Ganze mal auf 5 Millimeter setze, und jetzt auf OK klicke, dann wirkt sich das eben nicht nur an der einen Stelle aus, sondern dann wirkt sich das an allen Stellen aus. Nicht verwundert sein, dass das hier oben jetzt keine Änderungen nach sich gezogen hat. Dieser "Abstand davor" bezieht sich immer nur auf Texte, die davor liegen. Hier bei diesem Textrahmen ist es allerdings so, dass"Menüs" ja die erste Zeile hier in diesem Textrahmen ist und da hat dann "Abstand davor" keine Auswirkung. Und das ist geradezu genial im Alltag. In den letzten Minuten haben Sie kennengelernt, wie man ein neues Absatzformat erstellt, wie das Grundprinzip der Absatzformate ist und Sie haben auch gesehen, dass wenn man in den Einstellungen rund um die Absatzformate etwas ändert, dass man damit auf einen Schlag letztendlich ein komplettes Dokument umformatieren kann.

InDesign lernen

Lernen Sie die grundlegende Bedienung von InDesign, damit Sie schnell erste Designs zusammenstellen können.

3 Std. 22 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:21.12.2016
Aktualisiert am:27.06.2017
Laufzeit:3 Std. 22 min (29 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!