Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

LaTeX für Studierende und Wissenschaftler

Logische Textauszeichnung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Formatierung eines Fließtexts erfolgt idealerweise mit Hilfe der logischen Textauszeichnung. Hierfür stellt LaTeX zahlreiche einfache Befehle zur Auswahl.

Transkript

Jetzt haben Sie im vorherigen Kapitel die physische Textauszeichnung kennengelernt. Ich empfehle Ihnen stark nicht mit dieser physischen Textauszeichnung im Fließtext zu arbeiten. Denn wenn Sie dann an einer Stelle eine andere Schrift haben möchten für alle gleichartigen, dann müssten Sie durch das ganze Dokument gehen und immer alle Befehle ändern, deswegen arbeiten Sie bitte mit logischer Textauszeichnung. Das ist ein einfacheres Formatieren. Hier sehen wir eine logische Textauszeichnung, eine Hervorhebung, hier steht nicht Textit als Befehl, auch wenn es dieselbe Auswirkung hätte, sondern hier steht eben emph für emphasis, Hervorhebung. Wenn Sie jetzt viel mit, ja, mit Pfaden arbeiten oder mit Internetadressen, dann können Sie zum Beispiel ein Paket eibinden, das heißt URL. Und mit diesem Paket dürfen Sie dann einfach einen Befehl eingeben, der zum Beispiel da lautet HTTP als Option www.latexbuch.de. Das Ganze gesetzt, Sie sehen kommt zum einen in Maschinenschrift raus, in dem konkreten Fall würde es sogar gleich noch ein echter Hyperlink. Das heißt, wenn Sie jetzt hier darauf drücken, dann geht einfach die entsprechende Website schon auf. Was dieses Paker außerdem noch mitbringt, ist ein befehl Namens Path. Path für, ja, für Pfade, auf Ihrem Computer eben, zum Beispiel home/foo/meindok.text. Oder auch ein Windows-Pfad, path,c:temp/meindok.tex. Im Normalfall k;nnten wir ja diese Backslashes hier nicht verwenden, weil sie als Befehle interpretiert werden, und Sie sehen, der Editor tut das auch, beim Übersetyen jedoch funktioniert das. Doch hier wird das entsprechend in Maschinenschrift ausgegeben. Das ist logische Textauszeichnung, was Sie hier sehen. Nicht physische, ich schreibe nicht hin, setze das in Maschinenschrift, sondern ich sage das ist eine Internetadresse. das ist ein Pfad, das ist ein Pfad, das ist logische Textauszeichnung und Sie sollten mit dieser Art Textauszeichnung arbeiten. Aich wenn Sie selber Texte auszeichnen. und dazu gibt es den Befehl New Command, mit dem Sie sich eigene Befehle definieren können. New Command, das klingt am Anfang kompliziert und vielleicht erschreckend, ist aber im Prinzip ganz einfach. Sie schreiben new command, dann den Befehl in geschweifte Klammern, den Sie definieren wollen. Zum Beispiel Fremdwort, Sie teilen LaTeX mit, dass das Ganze eine Parameter haben soll, deswegen in eckigen Klammern schreiben Sie 1 hin. Und dann müssen wir noch angeben, wie der Befehl definiert sein soll, und wir wollen als Kapitälchen ausgeben, schreiben also textsc in geschweifte Klammern, und den Parameter, den wir jetzt definiert haben, wir haben gesagt 1 Parameter wollen wir mitgeben, und diesen einen, den ersten Parameter, den bekommen wir, indem wir Hash oder Gartenzaun oder Raute 1 schreiben. Jtzt fehlt noch ein geschweifte Klammer zu, und dann ist das Ganze definiert. Und absofort können wir jetzt hier unten schreiben, ein Fremdwort, Fremdwort, und können das Ganze übersetzen. Und Sie sehen, ohne dass ich hier unten etwas geschrieben hätte von Kapitälchen, wird das Ganze in Kapitälchen gesetzt, so wie wir es wollen. Wenn Sie jetzt irgendwo noch ein anderes Fremdwort haben, eine Fremdwort-Hyperbel, zur Veranschaulichung, das Ganze übersetzen, dann ist auch dieses Wort Hyperbel in Kapitälchen gesetzt, und jetzt kommt das Schöne an logischer Textauszeichnung, stellen Sie irgendwann fest, Mensch, ich möchte es gar nicht in Kapitälchen gesetzt haben, ich möchte es viel lieber in Serifenlos haben, dann wandle ich hier einfach den Befehl ab, textsf statt textsc, übersetze das Dokument neu, und schon habe ich es an allen Stellen entsprechend geändert. ohne dass ich jetzt durch das ganze Dokument gehen müsste und Code ändern. Das ist die Power von logischer Textauszeichnung. Natürlich kann das jetzt auch noch weitergehen, indem Sie Texte automatisieren. Jetzt haben wir einfach nur den Text anders gesetzt, jetzt geht es in die Automatisierung. Nehmen wir an, wir wollen Ortsnamen setzen, und zwar immer zusammen mit ihrem Bundesland, in einer bestimmten Fassung. Das heißt, wir würden zum beispiel wollen, dass es dann so auftaucht. Zum Beispiel München-Bayern, und das Ganze, das Bayern soll vielleicht noch kursiv gedruckt sein. Dann schreiben wir ein neues Kommando. Ortsname wir geben jetzt mit zwei Parametern, und zwar zwei verpflichtende Parameter. Wir wollen vielleicht den Ortsnamen auch noch besonders setzen, den wollen wir vielleicht in Kapitälchen setzen, textsc, und zwar den ersten Parmeter, und dann schreiben wir dahinter Bundesland, Text, wie wollten wir hinschreiben, nur ganz einfach geneigt, wir schreiben es immer geneigt, [unverständlich] das wieder mal sehen, und schreiben jetzt Gartenzaun 2. Dahinter brauchen wir noch unsere Klammer, dass es wieder zu ist, so, und jetzt schreiben wir uns einen Ortsaneme, zum Beispiel wir befinden uns in Ortsname, schreiben München, schreiben Bayern. oder in Ortsname Graz in der Steiermark. Übersetzen das Ganze, wenn wir keinen fehler gemacht haben läuft es durch, und Sie sehen, er schreibt jetzt hier München, Bundesland-Bayer, Gray, Bundesland-Steiermark. Auf diese Weise können Sie jetzt die Art, wie das Ganze ausgegeben wird, ändern, zum Beispiel, wenn es nicht in Klammern stehen soll, sondern getrennt durch eine Halbgeviertstrich, muss ich es nur einmal hier oben ändern, nicht jedes Mal durchlaufen. und das macht die wahre Power von LaTeX aus, so etwas eben tun zu können. Merken Sie sich bitte die logische Textauszeichnung und verwenden Sie im Fließtext nicht irgendwelche Textsc oder Textit oder sonst irgendwelche derartige Befehle, sondern definieren Sie sich die logischen Aspekte, die logischen Strukturen, dessen, was Sie tun. Wenn Sie immer wieder eine bestimmte Art Wort auszeichnen wollen, dann machen Sie eine logische Textauszeichnung daraus, wenn Sie immer wieder ein bestimmtes Konstrukt brauchen, definieren Sie sich einen Befehl dafür, der immer auf dieselbe Weise ausgibt, damit können Sie, zum Ertsen schon weniger Fehler machen und zum Zweiten das Aussehen später auch viel, viel leichter ändern, logische Textauszeichnung.

LaTeX für Studierende und Wissenschaftler

Lernen Sie, wie Sie Ihre wissenschaftlichen Arbeiten erfolgreich mit dem Textsatzsystem LaTeX erstellen. Mit diesem Grundlagen-Training sind Sie bestens dafür gerüstet.

5 Std. 29 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:25.02.2015
Aktualisiert am:23.03.2017
Laufzeit:5 Std. 29 min (54 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!