Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Typografie: Schriftzüge und Wortmarken

Lösungsvorschlag: Wortmarke skizzieren

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video erläutert einen passenden Lösungsvorschlag, um eine Wortmarke entsprechend zu skizzieren.
01:56

Transkript

Ich gehe hier einfach mal ganz stark davon aus, dass Sie Spaß beim Skizzieren hatten, und selber zu einer Lösung gekommen sind, die Ihnen gut gefällt. An dieser Stelle würde ich Ihnen trotzdem kurz zeigen, was mir als Lösungsvorschlag zum Wortmarkenskizzieren eingefallen ist. Grundlage dieser Übungsaufgabe war ja der Auftrag, dass Sie es schaffen, in die obere Schrift, also die Didot, ein sehr schreibschriftliches "S" zu transportieren, und dass Sie kucken, dass generell auf Serifen verzichtet wird. Mein Entwurf dazu schaut im Groben so aus. Ich muss ganz ehrlich dazusagen, ich habe mir an der Stelle das Ziel gesetzt, möglichst schnell zu arbeiten, dementsprechend schaut es auch noch nicht perfekt aus. Ich hab innerhalb von fünf Minuten mit einem Blatt Papier das bestehende "S" abgeklebt, habe mir dann die zwei Stifte zusammengeknotet, und das "S" nachgezogen, sodass ich den Schwung und den Strichstärkenkontrast eigentlich, ja, natürlicherweise schon hatte, ohne groß überlegen zu müssen. Dann hab ich mir Deckweiß geschnappt, und die Serifen weggezeichnet, das war's eigentlich auch schon. Mir ist aufgefallen, der "i"-Punkt, der sitzt auf einmal ganz anders, weil der vorher durch die Serifen so ein bisschen anders aufgefangen wird, und, ja, wenn es eine Sans ist, dann müsste man dann doch den "i"-Punkt noch ein bisschen verrutschen, optisch, außerdem könnte man so ein bisschen noch daran arbeiten, dass der Abstand zwischen den Buchstaben besser ist, der war vorher durch Serifen aufgefüllt. In der Variante müsste ich dann eigentlich nochmal das Ganze auseinanderschneiden, und ein bisschen verschieben. Ich hab das auch kurz im Photoshop gemacht, auch aus dem Grund, dass es mir dann doch auf dem Blatt Papier zu lang gedauert hätte, da mit der Schere herumzuhantieren, und, ja, letzten Endes ist das herausgekommen. Ich selber bin nicht zufrieden, wahrscheinlich auch, weil ich zu schnell war. Die Buchstaben kippen noch alle so ein bisschen, und das "S" ist auch, ja - irgendwie hätte ich am Schwung noch was machen müssen, also das ist noch keine runde Kiste. Ich hoffe aber, dass Sie einen Lösungsansatz gefunden haben, der deutlich besser ist als das, was ich Ihnen hier zeige.

Typografie: Schriftzüge und Wortmarken

Lernen Sie, worauf es bei der Erstellung einer Wortmarke oder eines Schriftzugs ankommt.

1 Std. 28 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!