MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Livemigration implementieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie wie Sie eine Livemigration durchführen und welche Voraussetzungen dazu unter Hyper-V erfüllt sein müssen. Vorteil dieser Migrationsart ist, dass der Serverbetrieb ohne Unterbrechung fortgesetzt wird.
04:20

Transkript

Wie eine Livemigration funktioniert, erkläre ich in diesem Video. Wir haben bereits den Speicher von vmsrv01 migriert auf eine neue smb30-Freigabe. Was wir jetzt noch durchführen können: wir können die Konfigurationsdateien von diesem System, welche immer noch auf HVSRV01 sind, ganz einfach verschieben auf HVSRV02. Die eigentliche virtuelle Festplatte, diese bleibt aber in der smb30-Freigabe. Genauso, oder fast ähnlich, funktionieren Livemigrationen in einer Clusterumgebung. Ich werde die Livemigration nochmals explizit erklären, wenn wir ein Cluster aufgebaut haben, und dann virtuelle Systeme von einem Clusterknoten zum anderen Clusterknoten migrieren. Was dann allerdings der Unterschied ist: wir haben dann keine smb30-Freigabe, nein, wir haben dann als zentralen Speicher ein Clustered Shared Volume. Was das nun wieder ist, werde ich auch zu einem späteren Zeitpunkt erklären. Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, weil ich das Wort Livemigration verwende. Livemigration ist eigentlich nichts anderes als Rechtsklick und wiederum Verschieben. Es startet dann der gleiche Assistent, den wir bereits kennen. Es ist ein bisschen verwirrend, vorhin habe ich von einer Shared Nothing Livemigration gesprochen, und jetzt spreche ich von einer Livemigration, und die Speichermigration wurde schon durchgeführt, lassen Sie sich dadurch nicht durcheinanderbringen. Es geht im Wesentlichen darum, dass wir vorher eine Speichermigration durchgeführt haben, und dass die virtuelle Festplatte an einem neuen Ort ist, auf File SRV01, und mit der Livemigration möchte ich jetzt nur noch die Konfigurationsdateien von diesem System auf HVSRV02 migrieren. Ich muss als nicht noch zusätzlich die Speichermigration ebenfalls durchführen. Damit wir nicht wieder den Assistenten durchklicken, zeige ich Ihnen einmal, wie das mit der PowerShell funktioniert. Ganz einfach: ich verwende das Commandlet "move-vm", anschließend die Maschine, die ich migrieren möchte, das ist vmsrv01, dann gebe ich mit dem zusätzlichen Schalter -DestinationHost den neuen Host an, in meinem Fall hvsrv02. Und das geht nun sehr schnell, weil wir müssen ja nur noch die Konfigurationsdateien migrieren, die Speicherumgebung, also die virtuelle Festplatte bleibt immer noch in dieser smb30-Freigabe, wie wir es bereits umgesetzt haben. Also ich drücke die Enter -Taste, und das geht nun sehr schnell. Virtueller Computer wird verschoben, 52% abgeschlossen, 54 %, Sie sehen, das geht jetzt wirklich sehr schnell. Ist diese Migration abgeschlossen, dann sind die Konfigurationsdateien auf HVSRV02, die virtuelle Festplatte ist aber immer noch in der smb30-Freigabe. Und jetzt prüfen wir das. Unser Server ist nicht mehr auf HVSRV01, nein er ist jetzt auf HVSRV02. Aber, wo liegt nun wiederum die virtuelle Festplatte? Rechtklick Einstellungen, und in der Tat, die Virtuelle Festplatte ist immer noch in unserer smb30-Freigabe abgelegt. Wir haben also im Prinzip nur die Einstellungen des Systems vmsrv01 von HVSRV01 zu HVSRV02 migriert. Dies nennt man eine Livemigration. Ich werde das Thema Livemigration nochmals aufgreifen, wenn wir mit einem Cluster arbeiten können, damit wir dort dann auch wieder diese Livemigration sehen können.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

4 Std. 29 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!