Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Canon EOS 700D Grundkurs

Live View

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bei klassischer Fotografie unmöglich, bei digitaler Fotografie ein bisweilen entscheidender Vorteil: Wie sie den Live View einstellen und sinnvoll nutzen, verrät dieses Video.
04:51

Transkript

Zusätzlich zur manuellen Fokussierung bietet Ihnen die Kamera im Life View Modus 4 unterschiedliche Möglichkeiten der Fokussierung an. Die schauen wir uns jetzt hier im Detail an. Zunächst also schalten Sie Ihre Kamera auf Life View, dazu muss er natürlich auch aktiviert sein, und dann sehen Sie das Motiv. Die Gruppe von den 3 Figuren, habe ich hier mal sehr bewusst in unterschiedlichen Entfernungen aufgebaut, damit Sie auch sehen, was sich bei den Einstellungen tut. Wichtig, damit Sie jetzt die Einstellungen über das Touch-Display vornehmen, ist, dass Sie die Touch-Auslösung deaktiviert haben, denn sonst würde jedes Mal wenn ich den Bildschirm berühre ja ein Bild gemacht werden. Über die Schnellwahltaste komme ich jetzt in das AF-Menü, in die AF-Methode. Sie sehen, hier unten habe ich die Möglichkeit der Gesichtserkennung und Verfolgung. Das ist natürlich dann toll, wenn Sie Menschen fotografieren, die sich bewegen und das Ganze über Live View machen möchten. D.h. also, Voraussetzung ist natürlich auch, Sie haben Lust, Zeit und Muße, die Kamera längere Zeit so zu halten. Das finde ich persönlich nicht so bequem. Zumal es ja auch oft bei größerem Umgebungslicht so ist, dass Sie gar nicht genau erkennen können, was da tatsächlich auf dem Display zu sehen ist. Sie wählen also hier eine der Methoden, angefangen mit der Gesichtserkennung und Verfolgung. Dann die Flexizone "Multi". Die gucken wir uns jetzt mal ein bisschen genauer an. Hier wählt die Kamera aus 31 Messfeldern eine Gruppe, es gibt 9 verschiedene Gruppen, wo sie meint, dass die Fokussierung da liegen solle. Dann fokussiert die Kamera auf das entsprechende Feld. Sie können natürlich auch ein anderes Feld aussuchen, auf das die Kamera dann fokussiert. Sie sehen, hier hat sie ein bisschen Schwierigkeiten, die beiden Figuren, ich wollte schon gerade sagen, die beiden Personen voneinander zu trennen. D.h. für so ein Motiv ist das gar nicht so geeignet. Flexizone ist größere Zone, d.h. hier ist es für größere Motivflächen ganz gut geeignet. Vielleicht wenn Sie eine Personengruppe, die beieinander steht, fokussieren möchten und die Landschaft der Hintergrund ist relativ weit weg, dann funktioniert das natürlich mit der Flexizone sehr gut. Hier ist die Zone einfach zu groß. Um besser für so eine Aufgabe fokussieren zu können, wählen Sie hier am besten den Single Flexizone Modus, d.h. hier haben Sie ein einzelnes Feld zur Fokussierung zur Verfügung. Hier ist eben das mittlere Feld ausgewählt. Sie könnten das mit den Pfeiltasten verschieben. Da die Kamera jetzt im Menü auf den kontinuierlichen Autofokus aktiviert ist das ist hier in der vierten Registerkarte der dritte Punkt fokussiert sie automatisch nach, sobald das Feld wandert. Wenn ich also das Autofokusfeld hier rüber schiebe, dann ist es automatisch fokussiert. Das ist eine praktische Sache und Sie sehen, es geht sehr viel genauer und auch schneller als mit der Einstellung vorher. Sie können natürlich auch über das Touch-Display einfach eine Zone selbst anwählen und dann wird auf diese Zone fokussiert. Die letzte Einstellmöglichkeit beim Autofokus ist die AF Quick Einstellung. Hier sehen Sie die bekannten 9 Felder. Die sind jetzt hier nicht ganz so gut zu erkennen. Vielleicht wenn ich die Hand davor halte, dann sehen Sie hier die 9 Autofokusfelder, die Sie auch schon vom Blick durch den Sucher kennen. Hier wählt die Kamera entweder automatisch ein Messfeld oder aber Sie könne auch hier über leichtes Antippen der Kamera praktisch mitteilen, da soll fokussiert werden. Sie fokussiert allerdings erst dann, wenn Sie tatsächlich den Auslöser betätigen, also wenn Sie den Autofokus auf dem Auslöser liegen haben. Oder aber, wenn ich jetzt hier auf den hinten Knopf drücke, dann wird erst fokussiert, wenn ich auf den Knopf drücke. Damit die Fokussierung funktioniert, klappt, Sie haben es vielleicht gerade gehört, der Spiegel erst hoch. Dann wird fokussiert, der Spiegel klappt wieder herunter. Jetzt ist noch keine Aufnahme gemacht worden. Wenn ich also ein Bild machen möchte, dann muss ich noch einmal erneut den Auslöser drücken. Sie sehen also, es gibt unterschiedliche Einstellmöglichkeiten. Für jede Aufgabe ist mal die eine, mal die andere Methode besser. Probieren Sie einfach aus, was für Ihre Fotos, wenn Sie im Life View Modus fotografieren möchten, die beste Option ist. Toll ist am Life View Modus, dass Sie nicht an diese 9 Felder gebunden sind, es sei denn, Sie fotografieren im Quick Modus, sondern dass Sie Ihr Autofokus-Messfeld über die Bildfläche relativ frei verteilen können.

Canon EOS 700D Grundkurs

Lassen Sie sich die Bedienung Ihrer EOS 700D vom ersten Einschalten der Kamera bis hin zum richtigen Belichten erklären und erfahren Sie, wie Sie Ihre Kamera gekonnt einsetzen.

3 Std. 33 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.11.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!