Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

LaTeX für Studierende und Wissenschaftler

Literaturzitate verwenden

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein vielseitiges und leistungsstarkes Paket dient in LaTeX dazu, mit Zitaten innerhalb eines Dokuments auf externe Literatur zu verweisen.

Transkript

Sind Ihnen in einem Buch auch schon mal die Fußnoten oder die eckigen Klammern mit den Zahlen drin aufgefallen, die auf Literatur verweisen? In wohl jeder wissenschaftlichen Arbeit beziehen sie sich auf bereits existierende Literatur. Das können ganze Bücher sein oder auch einzelne Passagen daraus: Artikel in Zeitschriften, in Sammelbänden, Konferenzbeiträgen und allen möglichen Quellen. Das Schöne bei LaTeX, Sie müssen sich nicht selber damit herumschlagen, wie und wo das Ganze angezeigt wird und dass das immer konsistent ist. LaTeX hilft Ihnen dabei. Dafür verwenden wir das Paket, also wieder mit \usepackage namens {biblatex}. BibLaTeX empfiehlt, davor immer noch ein weiteres Paket einzubinden und zwar das Paket {csquotes}. Das Paket {csquotes} übernimmt die Anführungszeichen und es benötigt immer den Parameter {babel} und die Standardangabe für welche Art von Anführungszeichen und bei uns ist der Parameter {german}, also für die deutschen Anführungszeichen möchten wir {quotes} haben. Wir könnten stattdessen auch die französischen nehmen mit {guillemets} oder die Schweizer, das sind die Franzosen nur umgekehrt, mit {swiss}, wir lassen aber {quote} stehen. Was wir außerdem brauchen, ist eine Literaturdatenbank. Die binden wir ein mit \addbibresource und unsere nennen wir {literatur.bib}. Dann schreiben wir zum Beispiel: Sehen Sie die Ursprünge in und dann kommt einen Befehl, ein Zitat und wir zitieren zum Beispiel aus {goethe:faust} und am Ende geben wir das Literaturverzeichnis aus mit \printbibliography. Wir setzen das Ganze und schauen mal, was noch fehlt. Ja, es steht jetzt hier einfach goethe:faust, irgendetwas fehlt noch. Wir brauchen natürlich genau diesen Eintrag goethe:faust in unserer Literaturdatenbank {literatur.bib}. Diese Literaturdatenbank ist auch einfach nur ganz normaler Text. Etwas unbequem einzugeben, deswegen nehmen wir ein Programm namens BibDesk, um diese Datenbank zu editieren. Wir laden diese Datenbank, die ich bereits angelegt habe, sie heißt literatur.bib bei uns. Sie sehen bereits einige Einträge, um die kümmern wir uns naher, wir legen jetzt einen Neuen an mit Namen goethe:faust. Es soll sich um ein Buch handeln und es heißt Faust. Eine Tragödie. Der Publisher, also der Verlag ist Cotta und das Jahr war 1808. Der Autor ist natürlich Johann Wolfgang von Goethe und das kam im Monat April raus, das heißt 4. Und jetzt sehen wir, wir haben hier ein neues Buch angelegt: Faust. Eine Tragödie und so weiter. Wir können jetzt diese Literaturdatenbank, diese Literaturdatei wieder abspeichern, können BibDesk einstweilen verlassen und schauen, ob jetzt das Ganze funktioniert. Was fehlt noch? Es hat sich leider noch nichts getan. Der Grund ist, wir müssen vorher noch das Programm aufrufen, das aus der Literaturdatenbank etwas für LaTeX Verdauliches macht. Dieses Programm heißt bei uns Biber und dass das Programm Biber heißt, müssen wir dem Editor TeXShop nocht bekannt geben. Wir verwenden also als BibTeX Engine, das ist hier unten der Eintrag, nicht bibtex, das war früher mal, das macht man jetzt nicht mehr so mit bibtex, sondern man nimmt jetzt biber. Schreiben Sie also biber hinein. Wenn wir das getan haben, dann können wir bei Setzen sagen, BibTeX aufrufen und stellen fest, jawohl, hier wird einiges getan. Wir können das Übersetzen des Dokuments noch mal anstoßen und bekommen jetzt unseren Literatureintrag die Zitierung mit 1 und unten die Ausgabe Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Eine Tragödie eben als Literaturverzeichnis.

LaTeX für Studierende und Wissenschaftler

Lernen Sie, wie Sie Ihre wissenschaftlichen Arbeiten erfolgreich mit dem Textsatzsystem LaTeX erstellen. Mit diesem Grundlagen-Training sind Sie bestens dafür gerüstet.

5 Std. 29 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!