Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Netzwerkgrundlagen

Linux-Zugriff auf Windows-Freigabe

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die aktuelle Version von Ubuntu verfügt über eine Funktionalität, um von einem Linux-System auf eine Windows-Freigabe zugreifen zu können.

Transkript

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie von einem Linux-Rechner auf eine Windows-Freigabe zugreifen? In diesem Video erfahren Sie es. Ich habe hier auf einem Windows-Server eine Freigabe erstellt namens "Data" auf dem Server 1. Wir finden hier den Netzwerkpfad. Gehen wir nun zum Linux-Rechner. Ich habe hier eine aktuelle Ubuntu-Version. Bitte beachten Sie, dass bei anderen Distributionen oder älteren Versionen diese Möglichkeit vielleicht nicht zur Verfügung steht und Sie einen anderen Weg gehen müssen. Der andere Weg wäre zum Beispiel über das Paket "smbmount". Bei dieser Ubuntu-Version ist das aber schon direkt möglich, eine Verbindung herzustellen. Dazu gehen wir in den entsprechenden Explorer. Am unteren Ende finden wir den Punkt MIT SERVER VERBINDEN. Nun können wir hier die Serveradresse angeben. Wir müssen als erstes "smb" eintippen. "smb" steht für das smb-Protokoll. Da Linux früher eher mit nfs oder anderen Protokollen gearbeitet hat, müssen wir hier beim Verbinden zu einem Windows-Server extra "smb" mit angeben, gefolgt von einem Doppelpunkt und zwei Slashes. bitte beachten Sie, dass bei einem Linux-Rechner es keine Backslashes gibt. Hier wird alles mit Slashes gemacht. Wir geben den Server nun an: "srv1" und die Freigabe "data". Wir möchten uns nun verbinden. Wir werden hier nach den Verbindungsinformationen gefragt, sogar mit Domäne. Ich gebe diese nun ein. Ich kann hier noch auswählen, ob das Passwort direkt wieder vergessen werden soll, also gar nicht erst gespeichert werden soll, allerdings wenn ich die Ordner wechsele, kann ich eventuell nochmal nach diesen Anmeldeinformationen gefragt werden. Ich verwende am liebsten die Option PASSWORT ERST BEIM ABMELDEN VERGESSEN. Somit kann ich uneingeschränkt erstmal mit dieser Verbindung arbeiten. Ich kann das Passwort aber auch auf Dauer speichern lassen. Wir verbinden uns nun und sehen direkt: Wir sind verbunden. Unsere Datei wird angezeigt. Zum Beenden der Verbindung gibt es hier ein kleines Zeichen. Wir klicken darauf, und die Verbindung wurde wieder getrennt. Nun sollte die Frage, wie Sie von einem Linux-Rechner auf eine Windows-Freigabe zugreifen, geklärt sein.

Netzwerkgrundlagen

Lassen Sie sich die grundlegenden Netzwerktechniken erklären und erfahren Sie anhand vieler Beispiele, wie Netzwerke in der Praxis aufgebaut werden und wie sie funktionieren.

6 Std. 38 min (63 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!