Fusion 360 Grundkurs

Linienzüge erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video werden Sie gemeinsam mit Thomas Gruber die Querschnittskontur des Rollenträgers mit einfachen Linien erstellen.
05:17

Transkript

Beginnen wir nun die ersten Skizzenelemente für die Grundplatte unseres Gelenklagers zu erstellen. Den Linienbefehl finden Sie direkt hier oben im Bereich "Skizze". Sie können genauso auch auf das Flyout gehen, und hier unten finden Sie den Befehl für das Erstellen einer Linie erneut. Rechts neben dem Linienbefehl sehen Sie hier ein "L". Hier werden immer die Tastaturkürzel angezeigt, mit denen Sie den Befehl genauso aufrufen können. Wenn Sie also beispielsweise in dieser Skizze einfach auf Ihrer Tastatur das "L" drücken, wird der Linienbefehl automatisch gestartet und am Mauszeiger wird auch direkt angezeigt, was das System nun von uns möchte. Wir sollen den ersten Punkt für die Linie, also den Startpunkt platzieren. Sie werden sofort merken, dass auf diesem hinterlegten Raster der Startpunkt für die Linie immer gefangen wird. Wenn Sie dieses Raster nicht haben möchten, können Sie es natürlich deaktivieren. Ich drücke also an dieser Stelle Escape auf der Tastatur, um den Linienbefehl abzubrechen, und hier im unteren Bereich haben wir nun die Möglichkeit, dieses Raster zu deaktivieren. Ich deaktiviere alle drei Eigenschaften, "Raster fangen", "Entwurfsrastersperre" und auch den Raster selbst. Dadurch wird das Raster zwar in der Skizze noch angezeigt, aber wenn wir nun den Linienbefehl erneut starten, haben wir hier keinen Fang mehr hinterlegt. Ich klicke hier also auf den Befehl "Linie", und Sie werden es selbst merken, nun ist der Fang auf diese Rasterkreuze hier nicht mehr aktiv. Ich beginne an dieser Stelle irgendwo im Koordinatensystem mit dem Startpunkt der ersten Linie. Ich klicke also mit einem Linksklick hier in diesen Bereich und ziehe die Linie nach links. Sobald wir auf den Startpunkt geklickt haben, sehen Sie hier einige Möglichkeiten, wie wir direkt Eingaben für die Linie definieren können. Hier unten wird uns das Maß angezeigt. Also cirka 40 Millimeter. Und oberhalb der Linie wird uns der Winkel von 180° angezeigt. Wir könnten natürlich diese Eingaben direkt nutzen, um die Länge und den Winkel dieser Linie zu bestimmen. Ich möchte an der Stelle aber ganz bewusst auf Eingaben verzichten, da wir später unsere Skizze parametrisch definieren werden. Ich klicke also irgendwo mit einem zweiten Linksklick den Endpunkt dieser Linie und ziehe nun sofort die weiteren Linienzüge. Hier eine Linie schräg nach rechts unten. Danach wieder eine waagerechte Linie. Sie merken es selbst beim Zeichnen, dass wir hier einen Fang haben, wodurch es sehr einfach ist, Linien im Koordinatensystem horizontal oder vertikal zu erstellen. Mit einem weiteren Linksklick können wir auch diese Linie bestimmen. Und nun gehen wir hier schräg nach rechts oben. Ohne irgendeine Tastaturkombination wurde jetzt automatisch unser Startpunkt gefunden. Wenn wir also unsere neue Linie genau auf der selben Höhe enden lassen wollen wie den Startpunkt, bekommen wir hier diese Ausrichtung und sind nun sicher, wenn wir mit einem Linksklick den nächsten Linienzug beenden, dass der Endpunkt genau auf der selben Höhe liegt, wie der Startpunkt der ersten Linie. Nun gehen wir weiter, mit einer horizontalen Linie. Vertikal nach unten. Nun gehe ich hier nach links, und zwar genau bis zum Startpunkt der ersten Linie. Also gehe ich ohne zu klicken hier zu dieser Linie und fahre dann ein Stück nach unten. Nun haben wir genau den virtuellen Schnittpunkt vom Startpunkt zur aktuellen Linie und können mit einem Linksklick die Eingabe bestätigen. Und mit einem weiteren Linksklick können wir nun direkt auf den Startpunkt der ersten Linie klicken. Und dadurch wird unsere Kontur automatisch gesschlossen. Mit einem Rechtsklick "OK", können wir den Befehl beenden. Sie können aber genauso gut Ecape auf der Tastatur drücken. Da wir hier nun eine geschlossene Kontur in dieser Skizze gezeichnet haben, wird diese Kontur auch im Ganzen dargestellt und orange gefüllt. Somit sehen wir sofort, dass wir hier keine Lücke in dieser Kontur haben. Nachdem wir noch keinerlei Bemaßungen für diese Skizzengeometrie gesetzt haben, können wir diese Geometrie in der 2D-Skizze auch noch problemlos verschieben. Mit einem gedrückten Linksklick beispielsweise auf diese Linie, können wir diese einzelnen geometrien in der 2D-Skizze noch frei verschieben. Ich kann auch beispielsweise hier diesen Punkt nehmen, und dadurch verändert sich natürlich auch der Winkel der entsprechenden Linie. Sie sehen also, solange noch keine Bemaßungen in der 2D-Skizze hinterlegt sind, ist es sehr einfach, die Kontur nachträglich zu verändern.

Fusion 360 Grundkurs

Konstruieren Sie mit dem cloudbasierten CAD/CAM-System.

3 Std. 28 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!