Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Linien und Umrandung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Feldobjekt übernimmt bei der Erzeugung sämtliche Eigenschaften des aktuell ausgewählten Designs. Anhand der Linien und der Umrandung eines Objekts wird die Vorgehensweise bei der Anpassung dieser Eigenschaften erläutert.
05:57

Transkript

Bei der Erstellung eine Objekts übernimmt dies die Eigenschaften des aktuell gebildeten Designs. Diese Eigenschaften kann ich verändern. Ich zeige das jetzt für Linien und Umrandungen. Dazu zeichne ich zunächst eine Linie, und die klone ich dreimal, indem ich die Options-Taste gedrückt halte. Bei Linien kann ich die Attribute "Stärke", "Farbe" und "Stil" einstellen. "Linienstärke" und "Linienfarbe" für ein oder mehrere dieser Leerhaut-Objekte verändere ich am schnellsten über das Kontext-Menü. Hier kann ich die Farbe einstellen und hier die Linienstärke. Für den Linienstil muss ich hier den Inspektor bemühen. Hier kann ich im Bereich Grafik, im Register "Darstellung" einer Linie einen gestrichelten Stil zuweisen und natürlich auch die Linienstärke verändern. Oder so die Farbe und kann hier auch einen gepunkteten Stil einstellen. Und auch hier, damit man es besser sieht, eine breitere Linie. Alternativ könnte ich diese Einstellung auch in der Formatierungsleiste vornehmen. Linienstile kann ich natürlich auch den Umrandungen von Rechtecken zuweisen. Ich zeichne hier ein Rechteck und das klone ich wieder dreimal. Und bei "Rahmen"  kann ich ab der aktuellen Version 12 die Anzeige jeder einzelnen Kante getrennt einstellen. Das geht auch hier im Inspektor. Ich wähle hier erst einmal eine breitere Linienstärke und so kann ich jetzt hier bspw. die beiden seitlichen Kanten ausblenden. Analog könnte ich hier die obere und die untere Kante ausblenden und einen Stil zuweisen. Das Gleiche geht natürlich auch hier gestrichelt. Da blende ich jetzt rechts und unten aus. Ich kann auch den Radius jeder einzelnen Ecke beeinflussen. Ich stelle hier zunächst wieder eine breitere Linienstärke ein. Jetzt muss ich hier erst einen Wert größer Null haben. Dann deaktiviere ich hier die untere Kante, und jetzt kann ich beispielsweise hier eine 40 eingeben. Und Sie sehen, hier sind die Eckenradien dann entsprechend der Eingabe hier abgerundet. Eine unterschiedliche Formatierung der Kanten oder ungleiche Eckenradien sind dabei nicht möglich. Diese Formatierungen sind natürlich auch auf Feldobjekte anwendbar. Ich stelle hier mal "gepunktet" ein, und wähle eine andere Farbe und eine andere Linienbreite. Und jetzt kann ich hier den Eckenradius wieder vergrößern, und dann entstehen solche Formen. Bei diesen Feldobjekten hier lässt sich auch die Grundlinie beeinflussen. Ich kann die hier auch mal einstellen, das soll jetzt mal einfarbig sein und hier ist jetzt trotz meiner Einstellungen nichts zu erkennen. Dann muss ich hier bei "Ansicht - Einblenden - Feldbegrenzung aktivieren". Jetzt sollte auch die Feldbegrenzung sichtbar werden, wenn ich hier eine Farbe angebe. Mithilfe des Einblendens von Rahmenkanten und den Eckenradien kann ich mehrere Feldobjekte so formatieren, dass sie im Blätter-Modus wie ein einziges Objekt werden. Ich aktiviere hier diese fünf Objekte und da will ich zunächst mal nur die seitlichen Rahmenkanten dar. Dann aktiviere ich das untere Element - da soll auch die untere Kante eingeblendet sein. Da gebe ich jetzt mal hier "30" an, und das hier deaktiviere ich und analog hier oben: Da gebe ich ebenfalls eine 30 an. Und für alle soll hier noch eine Grundlinie eingestellt sein. Das betrachte ich mir jetzt im Blättermodus. Und Sie sehen, das Ganze wirkt jetzt wie ein einzelnes Element und ich muss dazu keinerlei zusätzlichen geometrischen Elemente verwenden. Ich kann bei Linien und Rahmen von Feldobjekten deren Stärke, Farbe und deren Stil verändern. Dies kann ich mithilfe des Inspektors, mithilfe von Kontextmenüs oder mit dem Einblendmenü in der Formatierungsleiste bewerkstelligen.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Lernen Sie Schritt für Schritt den Umgang mit dem Datenbanksystem FileMaker Pro kennen und erfahren Sie, wie Sie einfache Tabellen bis hin zu komplexen Datensammlungen anlegen.

7 Std. 15 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
FileMaker Pro FileMaker 12
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:17.01.2014
Laufzeit:7 Std. 15 min (96 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!