SAP Lumira Grundkurs

Linien- und Kombidiagramme

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Liniendiagramme sind häufig zur Darstellung von Zeitreihen im Einsatz. In diesem Video erstellen Sie ebenfalls ein Liniendiagramm.

Transkript

In diesem Video schauen wir uns einen anderen Diagramm-Klassiker an und zwar das Liniendiagramm. ASP Lumira stellt verschiedene Arten von Liniendiagrammen bereit, und diese finden Sie oben in der Mitte bei der Diagrammauswahl und dort haben Sie die verschiedenen Liniendiagramme. Es gibt also die klassischen Liniendiagramme, ein Flächendiagramm, kombinierte Säulen- und Liniendiagramm, einmal als Säule, einmal als gestapelte Säule, Liniendiagramme mit zwei Y-Achsen und kombinierte Säulen und Liniendiagramme, gestapelt und nicht gestapelt, ebenfalls mit zwei Y-Achsen. Wir fangen an mit dem klassischen Liniendiagramm, wir fügen also eine neue Visualisierung ein sofern noch nicht voran und erstellen ein Liniendiagramm. Die Auswertung, die wir dabei erstellen wollen, ist relativ einfach. Wir wollen in einem Liniendiagramm die geschossenen Tore bei den einzelnen Weltmeisterschaften darstellen. Dazu benötigen wir zum einen eine Kennzahl. Die Kennzahl ist "Goals for" und eine Dimension auf der X-Achse also, und die ist "Year". Wir bekommen dann für die einzelnen Weltmeisterschaften die Anzahl der geschossenen Tore angezeigt. Hie haben Sie die Möglichkeit zu sehen, in welchen Weltmeisterschaften also am meisten Tore geschossen wurden und in welchen am wenigsten. Wenn wir jetzt eine weitere Kennzahl auf die Y-Achse bringen wie zum Beispiel "Goals against", dann sehen Sie, dass "Goals for" und "Goals against" deckungsgleich sind. Das ist klar, da die Anzahl der geschossenen Tore auch insgesamt bei einer Weltmeisterschaft die Anzahl der Gegentore ergibt. Interessant wird es jetzt, wenn wir einen Filter setzen und zwar einen Filter auf ein Team und somit die Möglichkeit haben, für die einzelnen Teams die Anzahl der geschossenen Tore und die Anzahl der Gegentore gegenüber zu stellen. Klicke auf "Anwenden" und dann sehe ich hier, für Deutschland haben wir bei den einzelnen Weltmeisterschaften gegenüber gestellt die Anzahl der geschossenen Tore gegen die Anzahl der Gegentore. Geben wir dem ganzen Diagramm noch einen sinnvollen Namen, zum Beispiel "Torverteilung bei Weltmeisterschaften". Die Differenz aus geschossenen Toren und Gegentoren können wir ebenfalls darstellen. Dazu hatten wir in einer vorherigen Lektion bereits im Vorbereitungsraum eine berechnete Dimension erstellt, und die hieß "Tordifferenz", die im Grunde einfach nur die Anzahl der geschossenen Tore minus die Anzahl der Gegentore errechnet. Und genau diese verwenden wir jetzt auch in der Visualisierung. Dazu finden wir die dann in den Dimensionen aufgelistet und dort unter Tordifferenz. Beachten Sie aber, wenn wir die Tordifferenz jetzt als Kennzahl verwenden wollen, geht dies nicht. Sie sehen das, dass im einfachen Grund, wo die Y-Achse Kennzahlen benötigt, und wir versuchen die Tordifferenz als Dimension gerade hinzuzufügen. Das ist aber relativ einfach. Sie haben über das Zahnradsymbol die Möglichkeit, diese Dimension in eine Kennzahl umzuwandeln beziehungsweise die Kennzahl anzulegen. Es bleibt Ihnen nämlich die Dimension erhalten, und Sie haben des Weiteren dann auch eine Kennzahl, hier unten eine Kennzahl Tordifferenz gebildet aus der Summe der einzelnen Tordifferenzen. Und diese können wir jetzt zum Beispiel mit dem Plus direkt hinzufügen und sehen dann schön auf der Nulllinie die einzelnen Tordifferenzen auf einem Liniendiagramm. Wenn wir jetzt die Tordifferenz haben, brauchen wir eigentlich die "Goals against" und "Goals for" eigentlich auch nicht mehr. Dann löschen wir die aus und haben dann im Grunde ein Liniendiagramm mit einer Darstellung der Tordifferenz für ein bestimmtes Team und wir können das Team natürlich auch wechseln. Wenn wir jetzt mal Brasilien nehmen, die waren bei jeder Weltmeisterschaft dabei, dann sehen wir hier eben die Tordifferenz von Brasilien. Interessant ist hier jetzt auch, bei welcher Tordifferenz ist denn ein Team eigentlich Weltmeister geworden. Und da können wir jetzt einfach die Kennzahl "Champion" mitverwenden und bekommen dann eine zweite Linie, die keine sehr hohe Erhebung hat, nämlich entweder ist sie 0 oder 1, und daran kann man schon so ungefähr erkennen, wann ist in dem Fall Brasilien jetzt Weltmeister geworden, mit welcher Tordifferenz und mit welcher Tordifferenz hat es nicht geklappt. Die Darstellungsoption ist nicht ganz optimal, und deswegen können wir jetzt den Diagrammtyp einfach mal wechseln, indem wir von "Liniendiagramm" umschalten auf "Kombiniertes Säulen- und Liniendiagramm", und bekommen dann eine Darstellung der Tordifferenz als Säule und dem Indikator "Brasilien Weltmeister geworden" ist als Liniendiagramm. Das ist genau falsch rum. So, wir gehen einfach her und tauschen die Reihenfolge und bekommen jetzt als Liniendiagramm angezeigt die Tordifferenz zusammen mit der Erhebung und dann mit dem kleinen Indikator als Balkendiagramm, wann Brasilien in dem Fall Weltmeister geworden ist. Um noch kleinere Hilfslinien zu erhalten, können Sie die Eigenschaften des Diagramms oder der Visualisierung anwählen und können dort die Option "Raster einblenden" setzen und dann kriegen Sie noch zu den einzelnen Beschriftungen kleine Hilfslinien. Zusätzlich zur Anzeige der Tordifferenz wollen wir jetzt noch eine weitere Kennzahl hinzufügen, und zwar ist das die Anzahl der gewonnenen Spiel. Auch das über die Kennzahlen, dort haben wir eine Kennzahl Namens "Won". Die ziehen einfach hier mit so der Y-Achse dazu und bekommen dann eine zweite Linie mit der Anzahl der gewonnenen Spiele. Die fügt sich jetzt genau auch in die gleiche Skala wie die Tordifferenz ein, und deswegen werden wir noch einmal den Diagrammtyp wechseln und zwar in ein kombiniertes Säulen- und Liniendiagramm mit zwei Y-Achsen, damit wir, und das sehen Sie gleich, eben nicht nur links eine Y-Achse, sondern auch rechts eine Y-Achsenskala erhalten und damit dann auch besser sehen hier die Anzahl der gewonnenen Spiele von 0 bis 8 maximal und eine ganz andere Skala ist dann im Grunde die Tordifferenz von 0 bis 20 beziehungsweise sogar -5 bis 20. Und wenn Ihnen jetzt der Indikator der Weltmeisterschaft zu klein ist hier unten noch als Balken, dann können Sie noch folgendes machen, und zwar eine selbstdefinierte Berechnung hinzufügen. Über das Taschenrechner-Symbol "Selbstdefinierte Berechnung" haben Sie die Möglichkeit, erstmal einen Rechnungsnamen also einen Namen für die Kennzahl anzugeben. Nennen wir den mal "Weltmeister". Und dann können Sie hier in dem Formeleditor die selbstdefinierte Berechnung definieren. Das ist im Grunde basierend auf der Kennzahl "Champion" und dann ist das eine "if"-Anweisung. Dann sagen wir einfach "if", und Sie sehen, wenn Sie "if" schreiben, dann kriegen Sie eine kleine Hilfe, "if then Else ". Das heißt wir schreiben "if DS1.Champion" ist "=1", das heißt, wenn es ein Weltmeister ist, dann "then", und dann geben wir mal eine Zwanzig aus. Wir können das jetzt leider nicht sehen, aber Zwanzig ist ziemlich weit in der Skala nach oben. Das heißt, wir sagen "then 20 Else 0". Klicken auf "Validieren". Wenn nichts passiert ist, alles in Ordnung, wenn Sie jetzt hier was falsches eingeben, dann kommt der Fehler unter dem Formeleditor, das heißt, Sie korrigieren das jetzt einfach wieder, klicken auf "Validieren", und dann passt das auch, klicken auf "OK" und haben dann hier Ihre Berechnung "Weltmeister". Und Sie sehen, jetzt ist es als Liniendiagramm genau hier oben angesetzt, und dann tauschen wir das jetzt, schieben das Ganze nach oben, dass unsere Weltmeisterberechnung den Balken bekommt. Die Spalte "Champion" können wir dann rausnehmen und dann bekommen wir hier ein kombiniertes Balken- und Liniendiagramm, wo der Balken kennzeichnet, in dem Jahr ist die Mannschaft Weltmeister geworden zusammen mit zwei Linien, nämlich einmal der Tordifferenz und einmal der Anzahl der gewonnenen Spiele, und damit kann man jetzt sehr schön sehen, wie viele gewonnene Spiele es jeweils zur Weltmeisterschaft benötigt hat, Perspektive bei einer Weltmeisterschaft, wie hoch war die jeweilige Tordifferenz. Wenn das jeweilige Team Weltmeister geworden ist und über den Filter können wir dann auch jeweils das Team auswählen. Ich wähle jetzt nochmal Deutschland, "Anwenden", und dann sieht man das aus fünf Balken, vier Balken werden zusammen mit der jeweiligen Verteilung.

SAP Lumira Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit dem Self-Service-BI-Programm SAP Lumira.

3 Std. 35 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!