Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Word 2016: Formulare

Linien als Gestaltungselement in Tabellen

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Linien sind wichtig – Word stellt gleich mehrere zur Verfügung. Darunter finden sich grafische Objekte, der Unterstrich auf der Tastatur, unterstrichenes Format, Tabulatoren oder Tabellen mit Rahmen.
06:21

Transkript

Wenn Sie Formulare erstellen, ist es häufig nötig, wenn diese Formulare ausgedruckt werden, dass auf den Formularen Linien stehen. Linien, auf denen der Anwender/ die Anwenderin später Texte einträgt. So wie hier. Für die Linien gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Varianten, die ich Ihnen in diesem Video vorstellen möchte. Dazu öffne ich ein neues leeres Dokument: "Datei Neu Leeres Dokument", Variante 1: Die einfachste Möglichkeit eine Linie zu erstellen, ist mit dem Unterstrich auf der Tastatur zu arbeiten. ENTER Aufpassen, wenn Sie ENTER drücken, macht Word aufgrund der Autokorrektur eine automatisch durchgezogene Linie. Das können Sie rückgängig machen oder Sie können das natürlich auch ganz beenden. Ich mache das hier nochmal rückgängig, lasse das so. Das wäre die erste Möglichkeit. Hat natürlich einige Nachteile, eine per Tastatur gezogene Linie. Denn die Breite der Linie, die Linienstärke usw., kann ich hier schlecht bestimmen, bis gar nicht bestimmen. Zweite Möglichkeit: Sie finden Linien auch unter "Einfügen Formen Linie". Wenn Sie dieses Linienwerkzeug verwenden und damit eine Linie ziehen, okay, Sie sehen, sie wird nicht gerade. Da gibt’s einen kleinen Trick, wenn Sie die Shift-Taste drücken, bleibt sie 100% waagrecht. Auch so haben Sie eine Linie erzeugt. Es öffnen sich die "Zeichentools", über die Sie die Linie einfärben können, mit der Schaltfläche "Formkontur" können Sie eine schwarze Linienfarbe auswählen, Sie könnten hier noch die Linienstärke bestimmen, Sie könnten kontrollieren, ob die Linie auch wirklich 100% waagrecht verläuft, Sie können die exakte Größe festlegen usw. Kleiner Nachteil: Diese Linie gehört erstmal nicht zu dem Text, schwebt also frei über dem Dokument und hat somit natürlich auch einen kleinen Nachteil. Vorteil: Sie ist schnell und ordentlich erzeugt. Nachteil: Bei längeren Dokumenten kann es etwas problematisch werden, mit Textumbrüchen. Dritte Variante: Wenn Sie eine Linie haben möchten, können Sie auch Tabulatoren erzeugen. Das heißt, wenn ich hier in diesem Absatz, TAB, TAB, TAB drücke, dann kann ich die Position der Tabulatoren oben im Lineal festlegen. Das heißt, wenn ich hier einmal auf "3" klicke, einmal auf "6" klicke, dann springt der zweite Tabulator ' von der Position 3 bis zur Position 6. Mit einem Doppelklick auf den kleinen Haken oder auch über "Absatz Tabstopps", können Sie diese Tabstopps von diesem Absatz formatieren, und es ist jetzt möglich zu sagen: zwischen 3 und 6, also bis zum Sechser-Tabstopp, hätte ich ganz gerne Füllzeichen, - hier unten - hätte ich gerne eine durchgezogene Linie. Der Vorteil dieser Variante ist, es ist Teil des Textes und kann relativ schnell, hier über diesen Haken, vergrößert oder verkleinert werden, und natürlich auch numerisch gesetzt werden, indem Sie hier mit einem Maus-Doppelklick auf den Haken klicken, und dann in dem Dialog einstellen, was Sie haben möchten. Das ist eine weitere Variante um Linien zu erzeugen. Schließlich können Sie natürlich auch ENTER, ENTER, ENTER, eine Tabelle machen: "Einfügen Tabelle Tabelle", und wenn beispielsweise nur diese eine mittlere Linie gezeigt/gedruckt werden soll dann würde ich erstmal alle Linien ausschalten: "Rahmen Kein Rahmen", dagegen in dieser einen Zelle hätte ich ganz gerne "Rahmen Rahmenlinie oben", eine Linie. Tabellen haben, ähnlich wie Tabulatoren, den großen Vorteil, man kann hier leicht und schnell die Spalten verschieben und ich sehe gerade, hier wird die Gitternetzlinie nicht angezeigt. Das ändern wir doch mal, indem wir "Layout" die "Gitternetzlinien anzeigen", dann tue ich mir nämlich etwas leichter mit der Größe der Spalten, also der Breite der Zellen. Und Sie sehen, auch hier kann ich, einmal mit der Maus nach Augenmaß, also gemäß des Inhalts, einmal exakt über "Layout", die Breite und damit die Linienlänge festlegen. Und schließlich möchte ich noch eine Variante vorstellen. Ich zeig’s hier mal ganz kurz. Angenommen, ich schreibe einen Text, dann ist es natürlich möglich unter diesem Text, wenn ich den Text markiert habe, den Text zu unterstreichen. Was passiert jetzt? Okay, ich sollte vielleicht - ein schönes Wort schreiben - dann sieht man das Ganze besser, dann sehen Sie hier den Text darunter. Auch Leerzeichen werden, wenn ich sie hier einfüge, unterstrichen. Die Nachteile sind klar. Diese Linie, die hängt direkt am Text. Bei dieser Linie ist es auch wieder schwierig Anfang und Ende ganz genau zu bestimmen. Der Vorteil ist natürlich: Sie ist Teil des Textes, läuft mit und ist relativ schnell erzeugt und kann auch relativ schnell wieder rausgenommen werden. Also Zusammenfassung, wenn Sie Linien in ausgedruckten Formularen brauchen: Sie können grafische Objekte verwenden, Sie können mit Tabulatoren oder Tabellen arbeiten, auch Tabulatoren können einen Unterstrich haben, Sie können den Unterstrich auch auf der Tastatur erzeugen, beziehungsweise über das Unterstreichen-Format, hier einen Strich erzeugen. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt sicherlich von Ihrem Formular ab, wie groß es ist, wie komplex es ist, wie weit es gestaltet ist. Zum exakten Arbeiten empfehle ich Tabellen, beziehungsweise Tabulatoren. Und noch einmal einen Blick in unser Formular. Hier sehen Sie ganz deutlich, hier wurde: TAB, TAB, TAB, der Strich, wo der Ort reinkommt, mit einem Tabulator erzeugt, hier genauso: Sehr geehrte/tes/ter, Frau/Frl./Herr, TAB, mit einem formatierten Tabulator. Übrigens, falls Sie’s noch nicht gesehen haben, das ist ein Scherz-Entschuldigungszettel, von einer Schülerzeitung, wie sich die lieben Schüler und Schülerinnen bei Ihrem Lehrer entschuldigen können, wenn sie mal gefehlt haben.

Word 2016: Formulare

Gestalten Sie Formulare in Word 2016 und nutzen Sie die unterschiedlichen Steuerelemente. Als Bonus finden Sie auch noch Programmierbeispiele für besondere Zwecke.

2 Std. 21 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!