Illustrator CC Grundkurs

Linien

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es besteht die Möglichkeit, ausschließlich mit Linien etliche Formen zu erstellen. Dafür stehen ebenfalls unterschiedliche Werkzeuge zur Verfügung.
06:28

Transkript

Viele Formen lassen sich auch einfach nur mit Linien erstellen, also gar nicht mit Elementen, die sozusagen zweidimensional sind, sondern einfach nur kleinen Linien, die einfach eine Kontur haben. Schauen wir mal, wo ich das hier finde. Wenn ich hier einzoome, sieht man hier diese Tragseile der Brücke und die sind eigentlich nur mit Linien konstruiert. Auch kann jetzt dieses große Tragseile mit einer dickeren Linie konstruiert werden. Man kann jetzt sagen, Linien sind auch zweidimensional. Ja, das stimmt, aber in der Konstruktion sind sie wirklich nur Linien, die zwei Ankerpunkte haben. Also hier mit dem Direktauswahl-Werkzeug ziehe ich mir hier ein Ankerpunkt und hier ein Ankerpunkt. Das schaut dann so aus, dass ich das jetzt verschieben kann, dann habe ich jetzt das Seil sozusagen losgelöst. Das mache ich nochmal rückgängig. Was gibt es hier jetzt für Standardwerkzeuge für Linien? Schauen wir mal her. Zwar einfach das Liniensegment-Werkzeug, ich reiße das mal hier mal ab. Das funktioniert so, wenn ich hier einmal reinklicke, dass ich Optionen für das Liniensegment-Werkzeug bekomme. Hier habe ich eben die Möglichkeit für die Länge, den Winkel und ob ich die Linie füllen will. Wenn man das aufziehen will, einfach klicken und ziehen, dann die Maus loslassen, es ist auch relativ einfach möglich, und jetzt kann ich auch die Linie ein wenig dicker darstellen lassen, wenn ich sie markiere mit dem schwarzen Auswahlpfeil und hier oben einfach bei der Kontur die Linie ein wenig dicker gestalte. Was gibt es noch? Es gibt jetzt hier daneben das Bogen-Werkzeug. Das funktioniert so, dass ich einmal nach oben fahre, dann nach rechts und so kann ich jetzt einen Bogen erstellen. Wenn ich jetzt mit dem Kursortaste nach oben fahre, dann sieht man, dass ich die Rundung des Bogens steuern kann. Wenn ich nach unten fahre, wird die Rundung flacher. Also nach oben oder nach unten. Wenn ich ja natürlich nur einmal klicke, kann ich hier die Länge der X- und der Y-Achse entsprechend einstellen und hier unten ist eben die Steigung, also wie stark das Ganze eben steigern soll, oder ob es in die andere Richtung gehen soll. Das ist jetzt in diese Richtung. Genau! Ich mache einen Doppelklick drauf und mache das jetzt in die andere Richtung. Das nächste Ding, was sehr interessant ist, ist die Spirale mit Spiralen-Werkzeug. Hier kann ich eine Spirale aufziehen. Auch bei diesem Werkzeug, Pfeiltaste nach oben, man sieht mehr Segmente, Pfeiltaste nach unten weniger Segmente. Wie werde ich jetzt den Abstand zwischen diesen einzelnen Segmenten steuern können? Das ist jetzt in diesem Fall wiederum die Command-Taste. Mit der Command-Taste kann ich jetzt sagen, wie nahe oder wie weit der Abstand ist. Man sieht die Linie ist jetzt ein wenig dick von der Konturstärke, darum markiere ich sie und gehe hier mit der Kontur nach unten, dass man auch wirklich die einzelnen Segmente sieht. Wenn ich mit dem Spirale-Werkzeug jetzt irgendwo hinklicke, bekomme ich wiederum die Einstellungen. Man sieht Radius, Verjüngung, Segmente und die Art, also hier eine nach rechts eingedrehete Spirale, hier eine nach links gedrehte Spirale. Übrigens kann ich auch während des Erstellens die Segmente steuern, indem ich auf der Alt-Taste drauf bleibe und so das entsprechend verändere. Also Alt-Taste für mehr Segmente. Command-Taste oder Strg-Taste für die Verjüngung. Die Shift-Taste damit ich hier sozusagen genau in den 45º-Winkeln diese Spirale wieder erstellen kann. Ich ziehe die hier drauf und mache sie wieder kleiner. Den nächsten beide Werkzeuge sind sehr interessant, nämlich das Raster-Werkzeug und das Radiale-Raster-Werkzeug. Wenn ich hier einmal klicke, kann ich hier verschiedene Optionen einstellen, auch hier beim Radialen-Raster-Werkzeug. Viel mehr Spaß macht das aber, wenn man es direkt beim Erstellen sozusagen einstellt, wiederum klicken. Jetzt kann ich nach rechts mehr Spalten und nach oben mehr Zeilen einstellen bzw. genauso nach unten und nach links weniger. Wenn ich jetzt die Shift-Taste gedrückt halte, dann bekomme ich wiederum ein Quadrat und das heißt jetzt, dass auch die Unterteilungen entsprechend quadratisch sind. Wenn ich jetzt die Verteilung der Flächen verändern will, dann klicke ich einmal, ich habe hier jetzt die Möglichkeit der Asymmetrie. Das heißt, ich möchte zum Beispiel die horizontale Unterteilung asymmetrisch nach oben schieben und dann schaut das Ganze so aus. Ich mache jetzt ein paar mehr Unterteilungen. Das war schon fast zu stark mit der Asymmetrie, ich gehe hier mal ein wenig nach unten. So. OK. Jetzt sieht man, das wird einfach nach unten hin entsprechend asymmetrisch. Doppelklick drauf, ich setze das jetzt wiederum zurück auf 100 und bestätige das mit Enter. Gut und das gleiche Prinzip ist auch beim Radialen-Raster-Werkzeug. Das heißt, ich kann das aufziehen. Nach rechts kann ich jetzt mehr Speicher reingeben und nach unten in diesem Fall weniger konzentrische Kreise, oder nach oben mehr konzentrische Kreise. Zum Beispiel so. Wenn ich das auch wiederum einstellen will, ein Klick drauf, dann sehe ich, Radiale Unterteilung gerade 0. Konzentrische Unterteilung 5 und ein wenig Asymmetrie nach innen und dann habe ich jetzt hier innen kleine Anstände und nach außen wird das immer mehr. Das kann ich jetzt verwenden, wenn ich jetzt einen Lautsprecher oder so bauen will, oder Schallwellen, die sich entsprechend ausdehnen. Also über diese Linien-Werkzeuge kann man viele verschiedenen Linien bauen und auch hier wiederum Linien bieten mir natürlich die Möglichkeit, dass ich um einiges genauer bin, als wenn ich das mit der freien Hand gestalte.

Illustrator CC Grundkurs

Verleihen Sie Ihrer Kreativität Flügel und erfahren Sie, welche vielfältigen Werkzeuge und Möglichkeiten Ihnen Illustrator CC für die Umsetzung Ihrer Projekte zur Verfügung stellt.

9 Std. 8 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!