Lightroom Classic CC und Lightroom 6 Grundkurs

Linearen Verlauf einfügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Verlaufsfilter-Werkzeug erleichtert es, einen linearen Verlauf innerhalb eines Bilds einzufügen. Zusätzlich steht ein Pinsel zur Bearbeitung des Verlaufs zur Auswahl.
06:42

Transkript

Die nächste Korrektur, die ich jetzt hier zeigen möchte, ist die Korrektur des linearen Verlaufs. Dieser Verlaufsfilter funktioniert wie folgt: Ich klicke da mal drauf und man sieht auch, dass ich hier die Effekteinstellungen schon vorgegeben habe. Also, hier diese drei Nuller, die hab' ich ja schon im Korrekturpinsel vergeben, und ich habe das jetzt auch hier in meinem Verlaufsfilter. Somit weiß ich, dass ich jetzt, wenn ich einen Verlauf aufziehe, alle Einstellungen auf null gesetzt habe. Das ist gut. Ich möchte jetzt einmal zu Beginn den unteren Bereich, also hier diesen Fluss, die Donau, dunkler haben. Wenn ich den Verlauf da jetzt so aufziehe, dann sieht man, dass ich jetzt hier drei Linien habe: Einmal diese Linie hier, ich mach' das jetzt einfach einmal über die Belichtung dunkler. Hier wirkt der Effekt der Abdunklung 100 Prozent. Hier oben wirkt er gar nicht mehr, an dieser Linie. Und da dazwischen hab' ich dann den Übergang. Hier wird der Verlauf - oder die Abdunklung in diesem Fall -, der Effekt, den ich hier einstelle, immer, immer schwächer. Die mittlere Linie kann ich jetzt nehmen, dass ich hier diesen Verlauf drehe. Ich greife ihn am besten weiter außen an, dann kann ich den da her setzen. Jetzt kann ich die obere Linie ein bisschen nach unten ziehen und hier diese untere Linie an dieser Kante hier ausrichten. Ich möchte einen größeren Übergang haben - so ist das ganz gut - und kann jetzt die Belichtung hier anpassen. Ich mach' das einfach ein bisschen dunkler und nehme auch die Klarheit für den vorderen Bereich ein wenig raus. So zum Beispiel. Ich könnte jetzt die Sättigung noch anpassen oder auch zurücknehmen; ich nehm' das jetzt so zurück. Jetzt möchte ich einen zweiten Verlauf erstellen. Ich klicke hier auf "Neu". Man sieht, ich hab' den Effekt "000", also das ist ausgeschaltet. Ich möchte jetzt den Himmel noch ein bisschen mehr betonen. Ich zieh' einmal so einen Verlauf auf, und möchte da die Farbe des Himmels vielleicht noch anpassen. Also zieh' ich das einmal nach rechts beziehungsweise nach links, geh' mal da rein, sage vielleicht, ein bisschen mehr Sättigung; und an sich möchte ich die Belichtung dunkler haben, und die Lichter, also die Wolken, die können schon heller sein. Ich mache jetzt die Belichtung wieder auf null, setze das also zurück. und nehme einfach nur die Tiefen nach unten, dass das Blau einfach dunkler wird. Jetzt funktioniert das zwar ganz gut, also ich zieh' das einmal so her, und man sieht, der Himmel wird einfach dunkler und satter. Ab dem Moment, wo ich das jetzt aber hier nach unten ziehe, da rein setze, so in etwa, wird der Bereich des Gebäudes auch dunkler. Oder generell gesprochen, er kriegt natürlich auch diese Einstellungen mit. Das sieht man ganz gut, wenn ich hier diese Überlagerungen einstelle, dass einfach hier oben der Effekt 100 Prozent wirkt. Hier in diesem Bereich hab' ich den Übergang. Der Effekt wird einfach immer schwächer. Jetzt gibt es aber die Möglichkeit, dass ich im Modus "Bearbeiten" - also, ich bearbeite ja jetzt gerade diesen Verlauf hier -, dass ich also im Modus "Bearbeiten" auf den Modus "Pinsel" wechseln kann. Und ich habe jetzt eben die Möglichkeit, dass ich mit diesem Pinsel meinen Verlauf noch anpasse. Das heißt, wenn ich da unten malen würde - ich blend' einmal die Überlagerung ein -, dann mal' ich jetzt hier den Effekt dazu. Ich möchte aber den Effekt hier ja weghaben, also kann ich die ALT-Taste gedrückt halten, dann komm' ich jetzt zum Löschen-Pinsel, und kann jetzt hier aus dem Gebäude meinen Effekt rauspinseln. Das mach' ich einmal so...genau. Jetzt scrolle ich ein wenig, damit der Pinsel kleiner wird, und male mal da so rein... Hier in der Kuppel...auch hier im Bereich des Dachs... ...so...jetzt schalte ich die Überlagerung aus, indem ich auf die Taste "O" klicke, und möchte einmal den Effekt des Verlaufs sehen. Ich schalte einfach einmal den Verlauf aus und wieder ein. Aus und wieder ein. Das funktioniert so, glaub' ich, wirklich ganz, ganz gut. Ich seh's ja extrem praktisch, dass ich zu bestehenden Verläufen eben hier den Bereich, also wo dieser Verlauf wirkt, noch anpassen kann. Ich bestätige das jetzt mit "Fertig", geh' jetzt wieder in die Rasteransicht und nehme mir ein zweites Bild, zum Beispiel dieses hier, wieder Entwicklermodul. Ich möcht' jetzt den Boden ein wenig heller gestalten. Also, Shortcut "M", damit ich in den linearen Verlauf komme, ins Verlaufswerkzeug, den Verlaufsfilter. Jetzt möchte ich den vorderen Bereich heller haben, das heißt, ich zieh' einmal den Verlauf so auf, kann den dann noch ein wenig drehen, hier den Übergang relativ scharf einstellen, und jetzt sag' ich einfach nur, dass ich die Tiefen aufhellen möchte und auch die Lichter aufhellen möchte. Ich möchte eventuell noch die Belichtung auch ein wenig heller haben, so in etwa... Und natürlich hab' ich hier - ich blend' einmal mit der Taste "H" den Verlauf aus, natürlich hab' ich jetzt hier auch einen Verlauf, also hier in der Jeans, auf der Hand und auch hier in den Schuhen. Da genau wieder das Gleiche: Ich wechsle zum Pinsel, und kann hier jetzt mit dem Pinsel, mit der Löschen-Funktion - also hier auf "Löschen", ich halte die ALT-Taste gedrückt -, diese Bereiche von der Einstellung, also von der Aufhellung, die ich hier jetzt vorgenommen habe, zurücknehmen. Ich nehme hier die Schuhe auch weg...so...genau... Funktioniert so ganz gut. Da im unteren Bereich, wo sie hier sitzen, kann ich den Effekt der Aufhellung auch ein wenig wegnehmen, dann wird das da ein wenig dunkler. Das passt so weit ganz gut, ich drücke hier auf "Fertig". SHIFT-V, so war's vorher, SHIFT-V, so ist es jetzt nachher. Das heißt, ich hab' jetzt hier den Boden auch aufgehellt. Wenn ich da jetzt noch zusätzlich diesen Bereich aufhellen möchte, kann ich das auch machen. Das heißt, ich geh' in dieses Verlaufswerkzeug, erstelle mir einfach einen neuen Verlauf, in diesem Fall so schräg, und sage da: Okay, ich möchte die Tiefen ein wenig aufhellen, so dass das hier ein wenig heller wird, auch die Lichter noch ein wenig aufhellen. Jetzt kann ich den Verlauf noch anpassen. Ich sag' mal: Okay, bis zirka hierher. Jetzt wird natürlich dieser Bereich hier unten auch heller, also dieses Eck. Da nehm' ich mir einfach wieder den Pinsel, nehme die ALT-Taste und pinsele über diesen Bereich drüber. Das heißt, ich mach' jetzt nichts anderes, als den Verlauf, also die Wirkung des Verlaufs hier in diesem Eck auszuschalten. Taste "O", damit die Überlagerung ausgeschaltet ist, und ich drücke auf "Fertig". Vorher...nachher..., vorher...nachher... Also, man sieht, mit diesem Verlauf ist eine lokale Anpassung sehr schnell und einfach möglich.

Lightroom Classic CC und Lightroom 6 Grundkurs

Lernen Sie den Bildoptimierungs-Workflow mit Lightroom CC / Lightroom 6 kennen - vom Import über die Entwicklung bis hin zur Ausgabe Ihrer Fotos als Buch, auf Papier oder im Web.

8 Std. 13 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!