Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop-Filter: Weichzeichner

Lichter-Glow

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Überstrahlung an den hellsten Bildstellen kann ebenfalls für eindrucksvollere Bildergebnisse sorgen. So geht's!
03:04

Transkript

Der Orton-Effekt, der bezieht sich ja auf ein Weichzeichnen des gesamten Bildes, aber vielleicht möchten Sie auch nur für eine Überstrahlung der Lichter sorgen. Und das ist ganz einfach. Sie müssen zunächst einmal die Lichter auswählen, diese auf eine neue Ebene kopieren und dann weichzeichnen und mit dem gewünschten Ebenenmodus versehen. Und das geht auf verschiedene Art und Weise. Zunächst einmal könnten Sie ja den Auswahlfilter Farbbereich benutzen und hier die Lichter wählen. Dann sehen Sie sofort die Bereiche, die hier ausgewählt sind, also hier oben die Lichter oder hier die Lichter, und Sie können dann hier die Toleranz einstellen und mehr oder weniger dieser Lichter auswählen. Also das ist eine Möglichkeit. Die andere Möglichkeit ist, dass Sie einfach mit der Luminanz arbeiten. Und das läuft dann so, dass Sie in die Kanäle gehen, sich dort ein Kanal aussuchen, der die Lichter möglichst so zeigt, wie Sie diese verstärken möchten, also in diesem Fall würde ich mich fast für den Rot- oder den Grün-Kanal entscheiden. Ja der Rot-Kanal, der ist bereits sehr hell, deshalb lassen Sie uns hier mal den Grün-Kanal nehmen und dann halten Sie die Steuerungs- beziehungsweise die Command-Taste gedrückt und klicken hier einmal auf den Grün-Kanal. Der Shortcut dafür wäre übrigens Command beziehungsweise Steuerung+Alt+4. Also dann brauchen Sie nicht mal die Kanäle-Palette öffnen, sondern Sie drücken einfach diesen Shortcut und hätten dann diese Luminanz geladen. Und die kopieren Sie jetzt auf eine neue Ebene mit Steuerung beziehungsweise Command+J. Ja, so sieht das Ganze dann aus, und diese Ebene brauchen Sie jetzt nur noch weichzuzeichnen. Und damit das nicht destruktiv ist, mache ich hier einen Rechtsklick auf die Ebene, verwandle das Ganze in ein Smartobjekt und wähle dann den Gaußschen Weichzeichner oder die Box-Weichzeichnung. Da müssen Sie mal schauen, was Ihnen besser gefällt. Ich nehme mal hier die Gaußsche Weichzeichnung, weil hier etwas Weichheit nicht schaden kann. So, jetzt bin ich hier bei 20 Pixeln. Und, ja, so sieht das Ganze jetzt ziemlich matt aus, und gefällt mir nicht so wirklich gut, und deshalb müssten wir hier natürlich noch die Füllmethode ändern. Probieren Sie mal Negativ multiplizieren, dann wird das Ganze etwas aufgehellt und überstrahlt leicht, auch hier oben sehen Sie das ganz sanft. Sie können hier aber auch mit Ineinanderkopieren arbeiten, um hier einfach die Sättigung etwas zu erhöhen. Oder Sie nehmen hier sogar Lineares Licht oder Strahlendes Licht und haben damit so einen dramatischen Leuchteffekt erzielt. Und hier sind sie natürlich jetzt nicht in Originalfarben ausgeliefert, sondern Sie können hier wiederum mit einer Einstellungsebene Farbton/Sättigung, bei der Sie eine Schnittmaske erzeugen, die Farben ändern und so die Lichter hier getrennt beeinflussen. Ja, und auch die Helligkeit dieser Lichter können Sie hier einstellen, dafür würde ich Ihnen aber nicht empfehlen diesen Regler zu benutzen, sondern eine eigene Einstellungsebene, zum Beispiel Tonwertkorrektur oder Gradationskurven. Das ist jetzt die Lichterüberstrahlung. Sie haben gesehen, Sie brauchen nur die Lichter laden, auf eine neue Ebene zu kopieren und dann weichzuzeichnen. Und nicht vergessen, dann ändern Sie die Füllmethode so, dass Ihnen der Effekt auch wirklich gefällt.

Photoshop-Filter: Weichzeichner

Sehen Sie, wie Sie mit den Weichzeichner-Filtern in Photoshop geringe Schärfentiefe simulieren, Bewegung durch Unschärfe darstellen oder Bilder grafisch und illustrativ stilisieren.

2 Std. 52 min (36 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!