Photoshop CS6: Retusche & Restaurierung

Lichtakzente setzen

Testen Sie unsere 1986 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Gemaltes Licht auf Fotos? JA - sehr gerne, denn damit entsteht Struktur und Sie setzen Akzente und modellieren Porträts.
03:58

Transkript

Gemaltes Licht auf Fotos? Ja, denn damit setzen Sie die Akzente, die nötig sind um ein Gesicht zu betonen und modellieren Ihr Portrait. Wie das letztlich aussehen kann, zeige ich Ihnen hier mal schon vorbereitet. Wenn man das an- und ausknipst ist es wirklich, als hätte jemand hier im Gesicht die Taschenlampe angeknipst und das ganze Gesicht neu modelliert. Die Wangenknochen, die treten jetzt richtig schön raus. Hier im Gesicht ist aufgehellt. Die Lippen glänzen, das Kinn wirkt etwas spitzer. Das funktioniert alles mit nur einer Ebene und einem kleinen Trick, und den zeige ich Ihnen jetzt. Sie brauchen also eine neue leere Ebene und dann schnappen Sie sich hier als Vordergrundfarbe weiß, wechseln zum Pinsel-Werkzeug, bei einer Deckkraft von ungefähr 10 Prozent im Modus "Normal". Was dann kommt wird dann vielleicht den einen oder anderen überraschen, der das hier noch nicht kennt. Dann wird hier wirklich im Gesicht weiße Farbe  aufgetragen. Wir malen also hier die Stirn etwas heller und hier der Nasenrücken, der darf ruhig etwas heller werden. Die Nase wirkt gerader, wenn sie hier aufgehellt wird. Die Augen, die bringen wir etwas zum Leuchten. Das Schöne ist daran, wenn Sie hier die Deckkraft auf 10 Prozent gestellt haben, dann können Sie quasi mitzählen. Wenn Sie jetzt noch zwei-, drei-, viermal darüber gehen, dann haben sie 10, 20, 30, 40 Prozent der Deckkraft und können somit die beiden Augen hier gleich aufhellen. Bei der Lippe hier unten, da mache ich die Pinselspitze jetzt dann etwas kleiner und setze hier nur einen leichten Glanzakzent. Das war jetzt hier drei Mal darüber gezogen, also 30 Prozent. Beim Kinn muss ich mir anschauen, einmal und einen kleinen Punkt. Dann möchte ich vielleicht hier unterm Auge noch die Fältchen etwas aufhellen. Auch diesen Bereich hier und unterm Auge noch einmal, dann habe ich also 20, also gehe ich hier auch  zweimal darüber und hier unten gehe ich dann lediglich noch einmal darüber. Das Gleiche kann ich hier auch mit Schwarz machen. Die Stirn ist hier relativ hoch; dann mache ich meine Pinselspitze einfach ein bisschen größer und gehe hier einfach mal mit Schwarz darüber. Das sieht jetzt hier nicht sehr attraktiv aus, weil es einfach wirklich Schwarz ist, was hier aufgemalt ist, aber der Trick bei der ganzen Sache, der kommt gleich. Auch den Ansatz hier in den Haaren, den kann ich noch etwas abdunkeln. Dann treten die Strähnen hier außen auch etwas besser zu Tage. Und das Rouge hier auf den Wangen, das möchte ich auch noch abdunkeln. Auch da kann ich hier noch etwas dunkler gehen, natürlich auf der anderen Seite dann auch hier zweimal 20 Prozent. "Ja, jetzt sieht das Ganze furchtbar aus", werden Sie sagen. Aber sehen Sie einmal, was passiert, wenn Sie das Ganze in dem Modus "Weiches Licht" oder auch in den Modus "Ineinanderkopieren" stellen - dann wird plötzlich, das was hier vorher so schwarz war, das wird farbig dargestellt. Bei "Ineinanderkopieren" etwas drastischer, etwas stärker als im Modus "Weiches Licht". Darum benutze ich hier sehr gerne den Modus "Weiches Licht". Wenn ich mir das dann so anschaue, das Vorher-Nachher: Das hat jetzt wirklich dazu geführt, dass das Gesicht so richtig modelliert wird. Das Rouge, das wirkt jetzt viel, viel länger und viel, viel kräftiger, auch ein bisschen röter. Also die Sättigung ist hier gesteigert worden. Die Schatten unter den Augen, die sind auf jeden Fall etwas abgemildert und der Blick, der ist jetzt wirklich so v-förmig fokussiert hier von den Augen, von den Pupillen zur Mitte der Lippen und wieder herauf. Das haben wir also ins Gesicht gemalt. Und mit dieser einfachen Technik, wenn Sie mit weißer und schwarzer Farbe bei ganz geringer Deckkraft immer schön gleichmäßig ohne abzusetzen diese Farbe hier aufpinseln, dann können Sie ein Gesicht wirklich wunderbar modellieren.

Photoshop CS6: Retusche & Restaurierung

Lernen Sie vielfältige Korrekturmöglichkeiten kennen und verschaffen Sie sich das notwendige Know-how, um Ihre Bilder mit Photoshop perfekt zu retuschieren oder zu restaurieren.

5 Std. 3 min (47 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!