Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Rede, Vortrag, Präsentation: Die Bühnen-Basics

Licht und Bühnenpositionierung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Kümmern Sie sich um schönes Licht und finden Sie den Sweetspot auf der Bühne!

Transkript

DAs richtige Licht ist ebenfalls ein Punkt vieler Diskussionen. Besprechen Sie beim Soundcheck auch immer das Thema Licht. Ich werde später noch einmal explizit sagen: Ein Soundcheck ist mehr als nur ein Soundcheck. Ich vermute, einige von Ihnen haben schon Ähnliches erlebt. Man steht auf einer Bühne und wird so geblendet, dass man niemanden mehr sieht. Wenn Sie dies erst beim Auftritt merken, dann bleibt Ihnen eigentlich nichts mehr übrig, als es cool durchzuziehen und sich zu zwingen hin und wieder durchs Licht auch in die hinteren Bereiche zu schauen. Die Zuschauer verstehen es nicht, wenn Sie sagen "Ich kann Sie nicht sehen". Denn die sehen Sie sehr deutlich. Wenn Sie es irgendwie vermeiden können, stellen Sie sich nicht so vor Ihr Publikum. Das kann man vielleicht einmal diskret machen, aber irgendwann sieht es einfach albern aus. Wenn es Ihnen sehr wichtig ist, dass Sie die Zuschauer sehen können, weil Sie deren Reaktionen beobachten möchten, oder weil Sie erkennen möchten, wie sie auf Ihre Aussagen reagieren, dann müssen Sie dies dringend im Vorfeld klären. Denn genau dieses Problem ist vielen Agenturen, Organisatoren und Technikern überhaupt nicht klar. Sie müssen verstehen, dass Veranstalter, Agenturen und Techniker immer das schönste Licht suchen. Die geben sich riesige Mühe, die Bühnen und alles, was sich darauf befindet, perfekt auszuleuchten, damit eben alles super aussieht. Aber was Sie brauchen, ist sehr häufig das perfekte Licht. Das perfekte Licht ist ein Kompromiss aus schönem Licht und einer Ausleuchtung, die es Ihnen ermöglicht, die Zuschauer auch zu erkennen. Zum Beispiel indem die Saalbeleuchtung etwas angehoben wird. Und zwei weitere Tipps: Vermeiden Sie wenn möglich Mützen und Kappen zu tragen. Damit werden Sie zwar weniger geblendet, aber nur auf Kosten eines Schattens in Ihrem Gesicht. Also wenn Sie eine Kappe tragen, dann ziehen Sie sie möglichst hoch. Früher konnte man das Licht auf der Bühne regelrecht erspüren. Also da, wo es heiß war im Gesicht, da war Licht. Das wird aufgrund von LED-Lampen immer schwieriger. Aber je mehr Sie darauf achten, umso sensibler werden Sie, ob ein Schatten in Ihr Gesicht wandert oder nicht. Der wichtigste Tipp ist: Suchen Sie die Helligkeit. Der einfachste Tipp, das Licht zu verstehen, ist es, sich in den Zuschauerraum zu stellen und jemand anderes über die Bühne gehen zu lassen. Sie werden sofort erkennen wo es gut aussieht und wo nicht. Und dieses Betrachten der Bühne hilft Ihnen auch noch bei einem zweiten wichtigen Punkt. Jede Bühne hat einen Sweetspot. Eine Position, wo man auf der Bühne am besten aussieht. Ein Punkt, wo man die Bühne am besten ausfüllt. Leider erkennt man diesen Bereich nur, wenn man sich einmal in den Zuschauerraum stellt und die ausgeleuchtete Bühne von dort aus betrachtet. Am besten noch, indem Sie jemand anderen auf die Bühne stellen. Die Grundregel lautet, sich nie zu weit nach vorne und nie genau hinten ans Bühnenende zu stellen. Gerade, wenn zwischen Bühne und den ersten Zuschauerreihen ein größerer Abstand ist, tendieren viele Redner und Rednerinnen, sich direkt vorne an die Bühnenkante zu stellen um möglichst nahe an den Zuschauern zu sein. Das ist zwar löblich, sieht aber meistens nicht gut aus. Versuchen Sie sich diesen Sweetspot, also diesen Bereich zu merken, oder noch besser: Markieren Sie diesen Bereich. Und wie immer: Vertrauen Sie den Technikern. Aber verschaffen Sie sich selber einmal einen Eindruck von vorne. Sie werden danach alles viel schneller verstehen.

Rede, Vortrag, Präsentation: Die Bühnen-Basics

Jeder muss irgendwann vor anderen Menschen reden oder präsentieren. Erfahren Sie, wie Sie die Rahmenbedingungen wie Aufgang, Licht oder Ton schnell in den Griff bekommen.

44 min (10 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!