Nachtfotografie: Light Painting und Wanderlicht

Licht ist vielleicht wichtiger, als das Objekt selbst

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auch, wenn jeder Fotograf über die technischen Hintergründe der Belichtung Bescheid weiß, sollte man sich doch der wahren Bedeutung des Lichts bewusst werden, sagt der Trainer. Was dahinter steckt, erläutert er in diesem Video.
03:12

Transkript

Wir wissen, dass wir eine bestimmte Menge Licht benötigen, um überhaupt fotografieren zu können. Aber sind wir uns über den Stellenwert, den Licht in unseren Bildern einnimmt, überhaupt bewusst? Oft sind Dinge, Elemente, die immer irgendwie da sind, der Gleichgültigkeit verdammt. Vielleicht geschieht dies auch beim Fotografieren, mit der Lichtwahrnehmung Im Studio eher weniger, denn hier habe ich direkten Einfluss auf das Licht und kann jeder Zeit eine Änderung vornehmen, die sofort sichtbar, spürbar wird. Doch was geschieht mit dem Umgebungslicht und dessen Wahrnehmung beim Fotografen? Um sich dessen bewusst zu werden, habe ich eine These aufgestellt, die ich in vielen Vorträgen und Workshops vehement verträte. Licht ist vielleicht wichtiger als das Objekt selbst. Oha! Was soll denn das jetzt bedeuten, werden Sie sich jetzt vielleicht fragen. Und wie will ich das denn überhaupt unter Beweis stellen? Ganz einfach. Ich untermauere mein Statement, indem ich es Ihnen zeige, und das natürlich in Bildern. Hierzu suche ich Orte auf, an denen kein Mensch auf die Idee kommt, ein Bild machen zu wollen. Einfach deshalb, weil die so unschön aussehen und vielleicht nur Unruhe oder Wirrwarr ausstrahlen. Dadurch kommt keine Spannung auf und der Ort wirkt belanglos. Dieser Eindruck kommt ja aber irgendwo her und ist ja von irgendwas geprägt. Wovon? Sie ahnen es. Ja, er ist natürlich über die Wahrnehmung des Lichtes, des Umgebungslichts entstanden. Und jetzt kommt mein Ansatz. Wenn ich nun die Lichtsituation ändern könnte, so wie ich sie vor meinem geistigen Fotoauge sehe, dann sollte selbst solch ein Ort auf uns anders wirken. Wenn mir das gelingt, dann wäre das doch der Beweis meiner These. Oder etwa nicht. Hierbei lege ich bewusst wenig Wert auf fotografische Techniken, wie Gestaltung über die Schärfe oder dergleichen. Nein, die Bilder sind deckungsgleich aufgenommen, und sollen allein durch ihre Lichtänderung, ihre Lichtführung sprechen. Seitdem ich mich intensiver mit dem magischen Licht beschäftige, hat sich meine Lichtwahrnehmung auch für das normale Fotografieren verändert. Das haben mir auch Teilnehmer der Workshops bestätigt, dass sie nun mehr auf die Lichtgegebenheiten achten und dadurch eventuell anders fotografieren. Und bestimmt wird es auch Ihnen so gehen.

Nachtfotografie: Light Painting und Wanderlicht

Erschaffen Sie außergewöhnliche Fotografien dank Langzeitbelichtung und der richtigen Technik. Lernen Sie, Szenen effektvoll zu beleuchten und mit Licht zu malen.

2 Std. 18 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!