MCSA: Windows 10 – 70-698 (Teil 4) – Verwaltung und Wartung von Windows

Leistung per Task-Manager überwachen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein wichtiger Bestandteil der Überwachung des Systems ist der Task-Manager. Er ist die einfachste und bekannteste Methode, eine Überwachung in Echtzeit durchzuführen.
03:48

Transkript

Die Überwachung des Systems ist eine Aufgabe, die gerne vernachlässigt wird, aber extrem wichtig ist. Wie Sie mit dem Task-Manager Ihr System kontrollieren können, erfahren Sie in diesem Video. Meistens kontrolliert man ein System erst, wenn es schon Probleme gibt. Und obwohl jeder von uns weiß, dass man sich schon vorher einen Überblick über das System verschaffen sollte, geht es doch den meisten von uns so, dass wir erst im Fehlerfall zu diversen Tools greifen. Zum Glück bietet Windows 10 einige Boardmittel, mit denen Sie Windows bereits vorher beobachten können. Mit diesen Tools können Sie Probleme feststellen, wenn diese noch sehr gering sind, um sie danach beseitigen zu können. Oftmals müssen Sie mit sinkender Systemleistung kämpfen. Deswegen ist es wichtig, dass Sie einige Werkzeuge in der Hand haben, die Ihnen entweder die Analyse der sinkenden Systemleistung ermöglichen oder Ihnen sogar helfen, die Systemleistung wieder zu steigern. Die einfachste und auch bekannteste Überwachungsmöglichkeit ist der Task-Manager. Ihm können Sie aufrufen über Strg+Alt+Entf Task-Manager. Zunächst einmal sehen Sie die Ansicht, in der die gestarteten Apps angezeigt werden. Hier können Sie die Apps beenden, wenn sie nicht mehr reagieren. Allerdings ist diese Ansicht nicht sehr aussagekräftig. All die anderen Informationen, die wir aus den älteren Systemen kennen, sind nicht mehr sichtbar. Deswegen sollten Sie auf Mehr Details klicken. In der Registerkarte Prozesse werden nicht nur die Apps, sondern auch die Hintergrund- und Windowsprozesse angezeigt. Das kann von Bedeutung sein, wenn ein Systemprozess Probleme macht. Sie können hier sehr schön erkennen, welcher Prozess welchen Anteil an der CPU-Last hat und welcher Prozentsatz vom Arbeitsspeicher belegt ist. Auch den Durchsatz des Datenträgers und des Netzwerkes können Sie hier pro Prozess sehen. Die Registerkarte Leistung gibt Auskunft über die System-Parameter. Sie sehen grafisch dargestellt die Auslastung der CPU, des Arbeitsspeichers, der Datenträger und der Netzwerkkarte. Wenn Sie zwei CPU im System haben, sehen Sie die gesamte CPU-Leistung und im Einzelnen beide CPU aufgeführt. Wenn die eine CPU gar nicht ausgelastet ist, die andere dagegen sehr stark, weist dies darauf hin, dass der zweite Prozessor von den Anwendungen nicht verwendet wird. In diesem Fall müssen Sie den entsprechenden Prozess in der Registerkarte Prozesse gezielt auf den entsprechenden Prozessor legen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Prozess, der der zweiten CPU zugewiesen werden soll. Bei einem Mehrprozessorsystem haben Sie hier die Möglichkeit, Prozesse auf andere Prozessoren zu verlagern. Die Registerkarte App-Verlauf zeigt Ihnen die Benutzung der Apps in letzter Zeit an. Autostart zeigt Ihnen die Programme an, die beim Systemstart automatisch mitgestartet werden. Auf der Registerkarte Benutzer sehen Sie alle momentan angemeldeten Benutzer und können diese vom Netzwerk trennen. Die Registerkarte Details gibt Ihnen detaillierte Auskunft über alle Prozesse. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf einen einzelnen Prozess klicken, können Sie die Prioritäten der Prozesse festlegen, mit der sie ausgeführt werden. Standardprozesse werden mit der Priorität Normal ausgeführt. Achtung! Sie können die Prioritäten der Prozesse verändern, seien Sie aber vorsichtig. Verändern Sie niemals Systemprozesse und geben Sie niemals einem Prozess die Priorität Echtzeit. Ein Prozess mit der Priorität Echtzeit würde alle anderen Prozesse komplett blockieren. Zum Schluss haben wir noch die Registerkarte Dienste. Hier werden alle momentan gestarteten Dienste gelistet.

MCSA: Windows 10 – 70-698 (Teil 4) – Verwaltung und Wartung von Windows

Bereiten Sie sich mit diesem und drei weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-698 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows 10.

1 Std. 38 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!