Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel: Daten aufbereiten

Leerzeichen am Ende finden und löschen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Sortieren und die Pivot-Tabelle zeigen es: Irgend etwas stimmt mit den Daten nicht. Richtig: Bei einigen Zellen befindet sich am Ende ein Leerzeichen. Doch wie kann man so etwas löschen?
06:05

Transkript

Zwei Stunden meines Lebens hat es mich mal gekostet. Ich habe für eine Firma ein Programm geschrieben. In dem durchlief ein Programm eine Excel-Tabelle und hat bestimmte Verkäufernamen eingesammelt und zu den Verkäufernamen die Verkaufszahlen, die Umsatzzahlen eingesammelt und berechnet und summiert und anteilig vom Gesamtumsatz und Soll und so weiter berechnet. Dann kam eine Mail: "Hey, in Bochum rechnet er falsch." Ich habe lang gesucht, warum rechnet er gerade in Bochum falsch, bis ich dahintergekommen bin, dass die Person, die in Bochum die Daten eingegeben hat, manchmal "C. Breuer", manchmal "C. Breuer Leertaste" eingegeben hat. Mein Programm sucht natürlich "Breuer". Nö, da steht kein Breuer. Breuer? Ja, da steht ein Breuer. Schauen uns das mal an. Doppelklick, sehen Sie, hier sind Leerzeichen, hier sind auch Leerzeichen, da ist kein Leerzeichen. Und die sieht man natürlich nicht in Excel. Deshalb habe ich auch wirklich zwei Stunden lang verzweifelt gesucht, warum liefert er gerade in Bochum viel zu wenig Daten, bis ich dahintergekommen bin. Man kann sich so was schnell visualisieren lassen, indem Sie diese Spalte markieren und "rechtsbündig" einschalten. Dann sehen Sie sofort Leerzeichen, viel zu viele Leerzeichen. Warum stören mich jetzt Leerzeichen? Nun die Antwort ist: Nicht beim Filtern, beim Filtern erstaunlicherweise werden die Leerzeichen ignoriert, hier sehen Sie nur unsere drei Verkäufer, Weidner, Breuer und Sauerbier, keine anderen, mich stört es beim Sortieren. Wenn ich zum Beispiel nach einem Verkäufer sortiere, die Liste hat eine Überschrift: "Sortier mal bitte nach dem Verkäufer, und innerhalb des Verkäufers sortier mal bitte nach der Menge." Was passiert dann? Okay, dann sortiert er Weidner, 10,12, 20, das ist richtig, Weidner 45, kommt wieder 20,30, sehen Sie da, 55,40,75, das ist klar. Zuerst beginnt er mit Weidner ohne Leerzeichen, mit einem Leerzeichen, mit zwei Leerzeichen. Die werden natürlich zueinander gruppiert. Und ich wundere mich, wieso klappt denn die Sortierung nicht. Das gleiche haben Sie, wenn Sie eine Pivot-Tabelle aufsetzen, "Einfügen" "Pivot-Tabelle". Machen wir mal auf einem neuen Blatt, gruppieren wir mal die Verkäufer. Sehen Sie das? Ich habe mehrere Weidners, mehrere Breuer, mehrere Sauerbier. Das kommt eben aufgrund dieser Leerzeichen zustande und das Gemeine ist, diese Leerzeichen sehen Sie nicht. Die können Sie in Excel leider nicht visualisieren, außer natürlich mit der Ausrichtung "rechtsbündig". Noch eine letzte Sache: Ich möchte ganz gerne in dieser Liste zählen, wieviel ist "=ZÄHLENWENN" in dieser Spalte, wieviele Informationen, die da heißen "E. Sauerbier", haben wir eigentlich, Anführungszeichen, Klammer zu. Er meldet mir hier fünf Stück. Ein Blick auf die Liste sagt: "Das sind doch mehr als fünf." Tatsächlich, das sind natürlich auch wirklich mehr als fünf, weil die anderen ein Leerzeichen haben. Hätte ich es gewusst, hätte ich natürlich bei "ZÄHLENWENN" ein Sternchen eintragen können, aber die Pivot-Tabelle und das Sortieren ist damit natürlich nicht gelöst. Erstes Problem: Wenn Sie nun wissen wollen, wo bitte ist ein Leerzeichen, dann können Sie mit der Funktion "RECHTS" das letzte Zeichen ermitteln, das heißt, von Weidner hole ich mir mal von rechts ein Zeichen raus. Damit bekomme ich das letzte Zeichen, in dem Fall ein "r", und hier sehen Sie leer, leer, leer, Breuer hat auch ein "r" am Ende, und dann nichts mehr, und auch der hat "r's". Und Sie sehen natürlich diese fünf "Sauerbier-r", die haben kein Leerzeichen. Damit hätte ich sie schon. Oder Sie können natürlich die Formel auch etwas erweitern, wenn das rechteste Zeichen ein Leerzeichen ist, wenn ich zwei oder drei habe, sind sie natürlich genauso schräg, die interessieren mich ebenso, also, wenn das allerletzte ein Leerzeichen ist, dann schreib mal bitte ein "x" rein, sonst lass alles in Frieden, also Anführungszeichen, Anführungszeichen. Das heißt, ich überprüfe das letzte Zeichen und bei einem Leerzeichen, eben die hier unten, dann warne ich mich mit einem "x". Hier ist alles okay, aber wenn ich es runterziehe, da finde ich die Übeltäter. So, und wenn Sie sich nun fragen, wie kriege ich die denn raus, "Suchen und ersetzen" geht nicht, weil das Leerzeichen hier zwischen "B." und "Weidner" ist ja okay. "Suchen und Ersetzen" würde natürlich beide Leerzeichen raus löschen. Nun für das Problem gibt es eine Funktion und die Funktion heißt "GLÄTTEN". "GLÄTTEN" behauptet er, löscht Leerzeichen im Text. Der Hinweis ist nicht ganz richtig, er löscht nämlich nicht die Leerzeichen im Text, sondern am Ende des Textes beziehungsweise am Anfang des Textes. Die werden hier rausgeputzt, wenn Sie auf die eine Zelle klicken, runterziehen. Und am schnellsten können wir es verifizieren, indem wir das Ganze rechtsbündig machen, klappt, machen mal wieder linksbündig, oder indem Sie mit der Funktion "=ZÄHLENWENN", in dieser Spalte suchen wir genau wie vorhin wieder die "E. Sauerbier", Klammer zu... Und er findet jetzt anstandslos die 27. Das heißt, die Leerzeichen am Ende können Sie ganz schnell mit der Funktion "GLÄTTEN" entfernen. Wichtige Information: Schnell sehen können Sie es mit der Ausrichtung "rechtsbündig" oder Sie überprüfen es mit der Textfunktion "RECHTS" von rechts, das rechteste, das eine rechte Zeichen. Und daran erkennt man auch: Leerzeichen oder richtig vernünftiger Buchstabe?

Excel: Daten aufbereiten

Erfahren Sie, wie Sie effizient und zielsicher importierte Daten für die Weiterverarbeitung aufbereiten.

2 Std. 3 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!