Scribus 1.4 Grundkurs

Leerraum im Blocksatz und bedingte Silbentrennung einstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In einigen Fällen lässt sich der Blocksatz mit minimalem Leerzeichenabstand noch optimieren. Außerdem lernen Sie mehr über manuelle Silbentrennungen mit Trennfugen in Scribus.
05:54

Transkript

Hier noch zwei Tipps. Der eine betrifft den Blocksatz, eine Einstellung, die den Blocksatz unter Unständen, je nach Situation noch besser aussehen lässt. Und der zweite Tipp betrifft die Silbentrennung, die manuelle Silbenstennung, die noch ein bisschen elleganter erstellt werden kann. Zum ersten Tipp, ich gehe noch mal zurück zum Stil, zum Absatzstil für den Fließtext. Geh dann in die Bearbeitung rein. Und achte mich mal speiziell, was unter minimaler Leerzeichenabstand definiert ist. Bis jetzt haben wir das auf 100% belassen. Ich gehe mal auf 70% zurück. Was heißt das jetzt? Das heißt, dass im Blöcksatz die Abstände verringert werden können, das kann helfen, dass der Blocksatz kompakter aussieht. Allerdings habe ich da gemischte Erfahrungen gemacht. Es geht nichts über´s Ausprobieren und Beurteilen, je nach Breite, je nach Sprache und so weiter, je nach Silbentrenneinstellungen kann das ein Vorteil sein. Ich habe auch schon Fälle erlebt, dass eben kein Vorteil ist. Aber wir nehmen das mal und vergleichen den Text, man redet da davon der grauen Wirkung des Textes, so ist er jetzt nach dieser Definition. Es hat da immer noch recht große Leerstellen drin. Ich gehe zur Kontrolle mal einen Schritt zurück und vergleiche das Vorher-Nachher und habe eigentlich Mühe zu urteilen, ob es jetzt hier besser ist oder nicht. Also noch mal Fließtext. Kann noch mal auf 60% zurückgehen und das bestätigen. Ja ist hier ganz klarer Nachteil. Nein, das muss kein Nachteil sein, hier ist eine manuelle Trennung drin, die muss ich natürlich rausnehmen und da habe ich jetzt das Gefühl, dass es schon kompakter ist. Anderseits, nicht zu euphorisch werden, es wird dann sehr sehr eng. Also ich komm eigentlich zum Entschluss, dass das hier in diesem Fall mit diesen Einstellungen, die wird fahren, wenn man da so sagen kann, nicht notwendig ist diesen Wert zu ändern, ich gehe auf 100% zurück und bestätige dies. So, 100%, bestätigen. Denn bei mir unsichtbaren Knopf, Sie wissen schon und findet das sieht gut aus, auch so. Aber eben es gibt Fälle, wo sich das schon lohnt unbedingt vergleichen. Die zweite Geschichte ist eben die, dass die Silbentrennung in Deutsch mit Scribus noch nicht ganz so perfekt läuft. In Klammer darf man gut erwähnen, dass das auch andere Programme nicht einwandfrei schaffen, weil es einfach schwierig ist Deutsche Silbentrennregeln zu definieren. Also suchen wir uns mal eine unschöne oder sogar eine falsche Trennung raus, wenn man sie natürlich sucht, findet man sie nicht so schnell, doch ich habe eine gefunden verheir- atet, gar nicht gut, ich gehe da mal rein an die Stelle, wo das Wort getrennt werden soll. Und korrigiere da manuell und zwar jetzt nicht einfach durch Eingabe eines Trennstrichs und einer anschließenden neuen Zeile, sondern durch Einfügen, Zeichen, bedingtes Trennzeichen. Bedingt heißt, das Zeichen kommt nur zum Vorschein, wenn es eben gebrasucht wird und verschwindet wieder wenn´s nicht verwendet wird. Zu erst Entteuschung, das hat nichts verändert, das hat ein ganz kleines Zeichen eingesetzt. Das heißt aber nicht, dass das nicht funktioniert. Wenn ich jetzt die bestehende Trennung rauslösche, etwas verändere am Text, ein Buchstaben raus, wieder rein, checkt dieser neue Trennung und führt die aus. Und der Sinn vom Ganzen ist der, dass wenn es eben später weitere Korrekturen gibt, wenn zum Beispiel diesem Text da gelöscht werden sollte, scheide sie kurz aus, dann verschwindet eben dieses Trennstrichlein genau gleich wie es eine automatische Trennung machen würde, wenn ich später da wieder in den Trennbereich komme mit diesen Text, mit diesem Wort, dann erinnert sich Scribus wieder, dass dort eine Silbentrennung vorgegeben ist und es beachtet die. Bei Wörtern die häufig vorkommen, gibt´s ja die Möglichkeit, dass dann eben in den Dokumenteinstellungen oder besser in den Allgemeinen Einstellungen, unter Silbentrennung, bei den Ausnahmen einufügen mit dem Ziel, dass dann dieses Wort immer so getrennt wird. Lohnt sicht für wichtige Begriffe, die immer wieder verwendet werden, die Liste kann dann recht lang weren, ganz vollständig wird sie trotzdem nie sein. Diese Trennungen werden übrigens von Dokument übernommen. Das heißt, wenn das Dokument weitergegeben wird, passiert da gar nicht, das trennt auch auf einem anderen Computer dann immer auch gleich. Als kleine Zugabe, ich sehe gerade noch eine unschöne Trennung. Da erschönnern, Einfügen, Zeichen, Bedingtes Trennzeichen und eben wieder, dass ich muss da ein bisschen dran rütteln, es kommt mir zum Mindest so vor. Italien ja wähl ich nicht ganz Ganze, ich lösche die Trennung raus, die drin war, schreibs noch mal und jetzt hat´s geklappt. Also am besten, die alte Trennung rausnehmen, kurz etwas verändern und jetzt ist, läuft das so.

Scribus 1.4 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training, wie Sie mit Scribus 1.4 Layouts für Printprodukte aller Art erstellen.

6 Std. 3 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!