InDesign CC Grundkurs

Lebende Kolumnen für Bücher erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier erlernen Sie, wie man eine lebende Kolumne für dieses Buch erstellt. Sie erhalten praxisorientierte Tipps und Tricks zu Objekt- und Absatzformaten vom Trainer.

Transkript

In diesem Video möchte ich mein Buchprojekt ein bisschen weiter vorantreiben. In erster Linie möchte ich dafür sorgen, dass die Seitenmöbel, so was wie lebende Kolumne, die Seitenzahl, dass die ordentlich auf meiner Seite drauf sind. Und das möchte ich gemeinsam mit Ihnen entwickeln. An der einen oder anderen Stelle werde ich ein bisschen zackig vorangehen, aber an einigen Stelle will ich, dass es sich wirklich so entwickelt, wie man es auch im Alltag hat. Und dazu werde ich erst einmal auf meine Musterseite wechseln. Und die Idee ist, dass wir hier oben eine lebende Kolumne haben. Also dass hier oben links der Kapitelname von der Überschrift erster Ebene steht, und hier auf der rechten Seite, dort soll immer der Kapitelname der Überschrift zweiter Ebene stehen. Gut. Also, fangen wir jetzt hier mal ganz rudimentär an. Und klar, wo der Text stehen soll, da brauchen wir erst einmal einen Textrahmen. Ich werde jetzt diesen Textrahmen einfach hier oben aufziehen und werde jetzt hier, damit man es gleich besser sehen kann, dass wir ein bisschen Entwicklungsmöglichkeinen haben, hier einfach ein bisschen Tippen-Tippen rein machen, dass da ein paar Buchstaben stehen. So. Wir haben jetzt hier ein Objekt, und in dem Objekt ist ein Absatz drin. Hier in diesem Fall würde ich immer empfehlen, ein Absatzformat zu erstellen. Und dieses Absatzformat soll "Kolumne" heißen. Da wird es später eine linke Kolumne haben, und eine rechte Kolumne haben, könnte man auf die Idee kommen, dass man da zwei Absatzformate verbraucht. Ich will allerdings mal versuchen, so zu entwickeln, dass wir mit einem Absatzformat auskommen. Also gehen wir jetzt hier in den Bereich der Absatzformate und erstellen hier erstmals ein neues Absatzformat. Das nennen wir nun "Kolumne". Und gleich werden wir hier ein paar grundlegende Standarddinge einstellen, wie z.B. meine Schriftart, meine Muriel Pro, das Ganze soll hier eine 12 Punkt-Schriftart werden. Und damit lassen wir das Ganze erst einmal so stehen. Um die Einzelheiten und die Abstande möchte ich mich dann später kümmern, damit man aber schon so ein Gefühl dafür hat, werde ich hier alles erst mal auf 0 mm setzen. Sie sehen, der Text klebt jetzt wirklich links oben. Gut. Das ist soweit alles in Ordnung. Jetzt möchte ich mich auch noch um die Ausrichtung kümmern. Wie bereits eingangs erwähnt, möchte ich dafür sorgen, dass ich mit einem Absatzformat sowohl die linke, als auch die rechte Kolumne auf einen Schlag erledigt bekomme. Und deswegen werde ich bei der Ausrichtung jetzt hier sagen "Nicht am Bund", so dass es auf jeden Fall immer raus wandert, dass es auf jeden Fall immer links steht bzw. immer rechts steht, abhängig davon, ob wir eine linke oder eine rechte Seite haben. Gut. Damit hätten wir jetzt hier erstmals unser Absatzformat. Machen wir weiter. Und nun kümmern wir uns um unser Objektformat. Dafür gehen wir hier oben in das Bedienfeld hinein und erstellen direkt hier oben ein neues Objektformat. Ups, das ist eins zu viel. Nehmen wir das hier wieder zurück und sagen, dass soll nun ein Objektformat sein und das soll ebenfalls Kolumne heißen. Gut. Da möchte ich, dass wir jetzt eine Flächenfarbe haben. Zum einen, damit man es einfach besser sehen kann, aber wir wollen auch durchaus ein bisschen mehr Farbe in unser Buch hineinbringen. Also nehmen wir das ganze erst einmal so. Des Weiteren möchte ich Ihnen noch eine weitere Sache hier an dieser Stelle zeigen. Und zwar möchte ich hier runde Ecken haben, bzw. abgerundete Ecken oder auch Ecken mit so einem Ornament. Und hier die Kette ist bereits gesprengt, also ist diese Einstellung immer noch für eine der Ecken zuständig, also nehmen wir hier mal "Ornament". Ob das jetzt hübsch ist oder nicht hübsch ist, soll bitte jeder selber entscheiden. Ich mach das jetzt mal. Des Weiteren, damit man nachher leichter rechnen kann, werde ich den Eckenradius auf 5 mm stellen, und zwar sowohl rechts als auch links. Auch hier kann man sich wieder die Frage stellen, wieso denn rechts Ornament und links Ornament. Na ja, Sie ahnen es schon, ich möchte ein Objektformat für die linke und für die rechte Seite haben. Gut. Also. Dann werden wir hier auch das Absatzformat noch aktivieren. Und das soll natürlich hier Kolumne sein. Gut. Damit hätten wir das an der Stelle erst mal grob abgeschlossen. Werden wir das Ganze jetzt bestätigen. Jetzt sieht das Ganze natürlich nicht so aus, wie es aussehen soll. Fangen wir zuerst einmal mit der Position an. Hier habe ich eine Ecke mit dem Radius 5 mm. Diese 5 mm müssen auf jeden Fall außerhalb von meinem Beschnitt sein. Weil klar, ich muss ja dafür sorgen, dass diese Kante hier bei meiner Beschnittzugabe ist. Meine Beschnittzugabe ist 3 mm, und das hier sind 5 mm. Also muss ich das Ganze hier auf Minus 8 mm in der Position setzen, allerdings nicht in der Y-Position, das habe ich gerade falsch gemacht, sondern in der X-Position minus 8 mm. Und sie sehen, nun läuft das genau so, wie es sein soll. Gut. Damit hätten wir das schon mal. Jetzt ist dieser Text natürlich noch an einer falschen Position. Und jetzt gibt es mehrere Varianten, diesen Text auszurichten. Ich werde das jetzt so machen, dass ich die vertikale Ausrichtung, die mache ich über das Objektformat. Und die horizontale Ausrichtung, die werde ich gleich über das Absatzformat machen. Also gehen wir zuerst mal in den Bereich des Objektformates. Da nehmen wir hier unser Objektformat Kolumne, und dann haben wir hier den Punkt "Allgemeine Informationen Textrahmen", und dort wählen wir jetzt die Ausrichtung "Zentriert" aus. Gut. Dann haben wir den Text schon mal hier. Das sieht schon mal sehr gut aus. Jetzt müssen wir ihn noch über das Absatzformat - sspp- hier reinschieben. Das machen wir jetzt hier über das Absatzformat Kolumne. Und dann haben wir die Einzüge. Das hier sind ja bereits 8 mm. Ich möchte dann zur Seite hin 5 mm haben. Also 8 plus 5 sind 13 mm. Jetzt kann dieses Objekt allerdings natürlich auch auf der rechten Seite stehen. Also brauchen wir auch auf der rechten Seite ebenfalls einen Einzug von 13 mm. Jetzt können wir das Ganze hier bestätigen. Jetzt haben wir hier im Moment damit Text drin. Das ist natürlich wunderbar, und jetzt gehen wir in den Vorschaumodus. Und dann sieht das Ganze so aus. Wenn man jetzt möchte, dass das Ganze nach oben etwas mehr Abstand hat, oder ein bisschen weniger Abstand, dann würde ich das einfach wirklich so mit der Maus machen. Bzw. wenn gewünscht, kann man das Ganze natürlich hier ober exakt mit Werten versehen. Gut. Damit hätten wir das Ganze jetzt hier auf dieser Seite. Machen wir mal die Objektformate und die Absatzformate zu, damit das Ganze hier ein bisschen sauberer ausschaut, zoomen wir uns hier raus, und nun positionieren wir das gleiche Objekt auch noch auf der rechten Seite. Dazu ziehen wir das Kind einfach hier rüber, setzen das hier in etwa hin, zoomen uns noch etwa rein und gucken, ob das hier exakt sitzt. So, jetzt sitzt es uns exakt genug. Und Sie sehen, bei der rechten Seite wird dieses Ornament benutzt, und das Ganze ist durch dies Absatzformatierung "Nicht am Bund ausrichten" immer rechts. Super Sache, wenn Sie mich fragen. So. Jetzt gilt es noch, diesen Dummy-Text durch einen sinnvollen Text zu ersetzen. Auch das wollen wir nun einmal machen. Und dazu brauchen wir Textvariablen. Und wie eingangs erwähnt, möchte ich, dass auf der linken Seite die Überschrift erster Ebene steht, und auf der rechten Seite die Überschrift zweiter Ebene steht. Also brauchen wir hier zwei Textvariablen, also klicken wir hier auf "Neu" und geben nun hier mal den Namen für meine Textvariable ein, da könnte ich jetzt so was wie "Linke Seite" nehmen, "Linke Seite Kolumne", und die Variante hier ist "Lebende-Kolumne-Titel". Das Absatzformat, auf den das Ganze hier matchen soll, heißt nicht Fleißtext Enter, sondern ist die Überschrift erster Ordnung. Und ich möchte, dass ein bisschen Text davor steht, Kapitel: Leerzeichen. Und damit sieht jetzt das Ganze genau so aus, wie ich das gerne hätte. Klicken wir hier auf OK. Und da ich jetzt hier diesen Text markiert hatte, kann ich jetzt hier einfach sagen "Einfügen", und dann sieht das Ganze nun so aus. Jetzt brauchen wir natürlich auch noch die rechte Seite. Also erst wieder den Text markieren, dann können wir das gleich schön ersetzen. Schrift Textvariable definieren, und diesmal soll es nicht die "linke Seite Kolumne" heißen, diesmal heißt es natürlich "rechte Seite Kolumne". Und dann wählen Sie wieder einmal den "lebende-Kolumne-Titel", und das ist nicht der Absatzformat Enter, sondern Überschrift 2.Ordnung. Hier möchte ich, dass nur der Name des Kapitels steht und nicht so was wie Unterkapitel: Das gefällt mir nicht so gut. Also soll das Ganze hier so erscheinen. Wir klicken hier auf "Fertig". Ups. Jetzt habe ich vergessen, das einzufügen. Das können wir natürlich schnell nachholen, und zwar hier einfügen "rechte Seite Kolumne", et voila. Jetzt sieht das Ganze so aus. Was fehlt uns jetzt noch? Jetzt fehlt uns noch die Seitenzahl. Die Seitenzahl ist schnell hier unten hin gebastelt. Dafür nehme ich mir und zeihe einfach einen Textrahmen. Und dann sieht es im Moment noch so aus. Das gefällt mir jetzt noch nicht ganz so gut. Wir machen es schon. Dafür kann ich auch ein eigenes Absatzformat nehmen, dafür kann ich ein eigenes Objektformat nehmen, letztendlich genau das Gleiche, wie das, was wir oben schon gesehen haben. Und damit Sie es nicht allzu sehr langweilig machen, setze ich jetzt an dieser Stelle relativ trivial, und hier sage ich einfach, dass ich jetzt hier eine Marke haben möchte, und zwar "Aktuelle Seitenzahl". Und da möchte ich vielleicht noch das Wort "Seite:" stehen haben. Und wenn ich ehrlich sein soll, das mit dem Doppelpunkt gefällt mir nicht gut, also lassen wir das hier nun mal so stehen. Dann haben wir auch noch, wie man sieht, eine Einzug, den machen wir jetzt hier mal weg. Und dann sieht das Ganze nun so aus. Auch hier würde ich bei diesem Absatzformat wieder sagen: bitte die Variante verwenden "Nicht am Bund ausrichten". Das ist das hier. Und dann können wir nämlich auch hier wieder dieses Objekt, dieses Textobjekt einfach nehmen und auf die rechte Seite kopieren. Dann läuft das Ganze nun so. Wie gesagt, sinnvollerweise nimmt man hier sein eigenes Absatzformat, sein eigenes Objektformat, aber das lassen wir jetzt hier mal sein, und wir gehen jetzt einfach auf unsere erste Seite. Mal gucken, ob alles geklappt hat. Und das hier wird mal zur Seite gelegt. Und Sie sehen hier haben wir nun den Namen dieses Absatzes hier und gehen wir hier noch weiter hin, dann haben wir jetzt hier den Absatz der ersten und hier den Absatz der zweiten Überschrift. Und da haben wir natürlich auch unsere Seitenzahl, genau so, wie es zu erwarten war. In diesem Video haben Sie einmal praxisnah gesehen, wie man die Seitenmöbel für ein fiktives Buch einrichten kann, wie man sich an einer oder anderen Stelle die Arbeit erleichtern kann durch die sinnvolle nicht zu geringe, aber auch nicht zu große Anzahl von Objekt- und Absatzformaten.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!