Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Layouts als Benutzerschnittstelle

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Layouts, welche in FileMaker individuell gestaltet werden können, bestimmen die Darstellung der eingegebenen Informationen. Dabei lassen sich innerhalb einer Datenbank beliebig viele Layouts erstellen.
06:09

Transkript

Felder dienen zur Aufnahme von Informationen in eine Datenbank. Die darin enthaltene Information kann ich auf unterschiedliche Art und Weise darstellen. Layouts haben als Nutzer-Schnittstellen in FileMaker eine zentrale Bedeutung. Mit deren Gestaltung lege ich das Erscheinungsbild der von mir eingegebenen Informationen fest. Hinsichtlich der Anzahl an Layouts in einer Datenbank existieren nach oben keinerlei Beschränkungen. Die Minimalkonfiguration einer FileMaker-Datenbank enthält ein einziges Layout. Es lassen sich also im Prinzip Datenbanken ohne jegliche Felder und Tabellen anlegen. Abhängig vom jeweiligen Verwendungszweck - also ob ich Daten eingebe, oder nach bestimmten Informationen suche - kann ich für die gleiche Tabelle mehrere Layouts mit unterschiedlichen Objekten in verschiedenen Darstellungsarten oder -formen anlegen. Sie sehen hier ein von FileMaker angelegtes Layout.  Die "Feldobjekte" und die "Feldbeschriftungen" sind bei diesem standardmäßig erzeugten Layout in Reih und Glied untereinander angeordnet. Ich wechsle jetzt hier in den "Layout-Modus" und ich dupliziere dieses Layout jetzt zweimal. Es steht mir jetzt vollkommen frei, an welcher Stelle ich einzelne Elemente platziere, wie ich sie anordne und sie formatiere. Ich kann also hier jetzt in einem Layout "Felder" und "Feldbeschriftung" einfach löschen und an eine andere Stelle verschieben. So, und hier unten, das lösche ich auch noch und hier das schiebe ich mal nach oben, weil der Platz wird ja hier nicht benötigt. Im anderen Layout kann ich jetzt hier eine andere Darstellungsart wählen. Ich positioniere beispielsweise jetzt hier oben zwei Felder und die anderen lösche ich hier. Die Zahlenfelder positioniere ich unter den Textfeldern. Die Objekte hier lösche ich wiederum und die Container platziere ich jetzt hier. Hier verändere ich noch die Abmessungen. Auch hier verändere ich noch schnell die Abmessungen. Den leeren Bereich schiebe ich wieder hier nach oben und damit wäre ich jetzt erst mal fertig. Ich habe jetzt drei verschiedene Layouts des gleichen Typ für die gleiche Tabelle erzeugt. Layouts kann ich zu jeder Zeit erzeugen, sogar während des Zugriffs anderer Nutzer auf eine Datenbank. Die Gestaltung von Layouts ähnelt in FileMaker der Arbeit mit einem vektororientierten Zeichenprogramm. Dies ist einer der Hauptgründe, weswegen sich die Bedienung von FileMaker relativ einfach gestaltet. Ich könnte hier auch noch grafische Objekte einfügen, beispielsweise hier, um Objekte voneinander abzugrenzen. Wenn ich jetzt in den Blätter-Modus wechsle, dann fragt mich FileMaker, ob ich diese Änderung auch speichern will. Und da kann ich jetzt auf Speichern drücken oder Nicht Speichern oder Abbrechen. Und ich kann hier die Option Layout-Änderung automatisch speichern, also "Nicht fragen" setzen. Ich klicke auf Speichern, und diese besagte Änderung kann ich hier  auch in den Voreinstellungen aktivieren. Also hier einfach den Haken setzen bei 'Layout-Änderungen automatisch speichern'. Wenn ich jetzt hier dann wieder in den Layout-Modus gehe und beispielsweise hier unten noch eine Linie zeichne und wieder zurück in den Blätter-Modus wechsle, dann, sehen Sie, FileMaker fragt jetzt nicht mehr. Jedes Layout lässt sich auf drei unterschiedliche Arten darstellen. Jede dieser Ansichten verändert die Darstellungsform der Datensätze bei der Bildschirmanzeige oder beim Drucken. Ich zeige das hier an einer Aufgabenliste. Hier sehen Sie die Formularansicht. Hier sind übrigens in der Layout-Leiste die Schaltflächen. Ganz links hier ist die Formularansicht und die dient zur Anzeige eines einzigen Datensatzes. Wenn ich jetzt hier in die Listenansicht  wechsle, dann sind alle Datensätze, beziehungsweise sämtliche Datensätze einer Ergebnismenge, angezeigt. Die Tabellenansicht gleicht der Listenansicht. Wegen des dargestellten Gitters vermittelt sie das Feeling einer Tabellenkalkulation. Und diese Ansicht kann ich auch im Blättermodus verändern. Ich kann bspw. hier das Feld "Telefon" neben den Nachnamen schieben. Wenn ich die Ausgangskonfiguration wiederherstellen möchte, dann sage ich einfach hier: "Tabellenansicht zurücksetzen". Dann fragt mich FileMaker noch, ob ich das wirklich will und das Telefon ist anschließend wieder an der gleichen Stelle. Layouts bilden in FileMaker die Nutzerschnittstellen zur Eingabe und Darstellung von Informationen. Jedes Layout ist genau mit einer Tabelle verknüpft. Ich kann beliebig viele Layouts anlegen. "Ansichten" stellt Layouts in drei unterschiedlichen Darstellungsarten dar.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Lernen Sie Schritt für Schritt den Umgang mit dem Datenbanksystem FileMaker Pro kennen und erfahren Sie, wie Sie einfache Tabellen bis hin zu komplexen Datensammlungen anlegen.

7 Std. 15 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
FileMaker Pro FileMaker 12
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.01.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!