Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual Basic Grundkurs

Layout dynamisch anpassen

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Layout von Steuerelementen kann dynamisch aus dem Quellcode heraus angepasst werden. Dabei unterstützt Sie das Visual Studio mit IntelliSense.
05:46

Transkript

Das Layout von Steuerelementen als auch der gesamten Windowsform lässt sich dynamisch aus dem Quelltext heraus verändern. Nicht nur hier über das Eigenschaftenfenster, wo man quasi statisch das Layout beeinflusst. Es geht auch dynamisch. Ich habe 4 Schaltflechen, wie Sie sehen, das sind dann so Objekte vom Typ Buttonsteuerelemente und ein Testext,das ist ein Objekt vom Typ Labor. Den habe ich hier reingezogen, ein bisschen angeortet und bechriftet. Das ist so im wesentlichen, was hier passiert. Nun reagiert man auf den Klick, auf einen Button über einer Ereignisbehandung. Sie haben hier die Möglichkeit, über diesem Blitz, über dieses Blitzsymbol diese Reaktion für einen Klick zu implementieren. Noch einfacher geht das, wenn man einen Doppelklick auf diesen Butten auslöst. Nun stehe ich in einer Ereignisbehandungsmethode, die aufgerufen wird sobald der Anwänder einen Klick auf diesen Button ausführt. Ich möchte jetzt die Hintergrundfarbe des Formulars ändern. Das Formular selbst steht mir über ein Bezeichner Form 1 zu Verfügung. Und wenn in Virtualbasic oder auch einer anderen .Net Sprache, eigentlich grundsätzlich in jeder objektoinetierten Sprache, den Namen von einem Objekt angibt. IntelliSense zeigt mir alle Bezeichner an, die mit meinen eigegebenen Buchstaben übereinstimmen. Wenn man also hier diesen Namen angibt, macht dann einen Punkt, dann bekommt man alle Eigenschaftsmethoden dieses Objektes angezeigt. Ich habe gesagt ich möchte die Hintergrundfarbe ändern. Und Sie haben gesehen, dass unter Eigenschaften das irgendwie mit Backcolour oder so einzustellen war. Das heißt ich gebe jetzt ein B ein, ein A brauch ich noch nicht mal. Schon habe ich hier das Backcolour, kann das auswählen. Und mit einem Gleicheitszeichen weise ich einen Wert zu. Das Visual Studio ist jetzt so inteligent und zeigt als Werte die ich hier angeben kann bereits, die an, die hier Sinn machen, um es mal so auszudrücken. Das sind Farbobjekte, wenn Sie es genauer wissen wollen. Die beginnen mit dem Bezeichnen Colour und Punkt ist dann die Eigenschaft. Ja ich wollte glaube ich rot machen, also suche ich mir dann hier mal irgendwo so bei R dürfte das Auftauchen. Also Colour.Red ist mal meine Vermutung. Sehr nahe liegend. Das wähle ich aus. Und jetzt teste ich mal was passiert. Es scheint nicht zu klappen. Allerdings ich sehe hier in einer Fehlerliste was das Problem ist. Ich kann hier in diesem Form 1 nicht auf mich selbst verweisen. Geschweige denn bezeiche von mir selbst. Das bedeutet im wesentlichen, dass ich nicht in einen Raum gehen kann, in dem ich schon drin bin. Es gibt allerdings hier einen Alternativbezeichner, der heißt Me im E und wir ändern das mal ab, auf im E Backcolour. Und jetzt versuchen wir das noch mal. Ich erkläre gelich noch mal was ich haben wollte. Das Me Schlüsselwort ermöglicht einen Verweis auf die Instanz einer Gals oder Struktur, in der der Code momentan ausgeführt wird. Und geneau das ist es gerade. Wir sind in dem Formularund wir müssen auf dieses Formular verweisen, um dessen Hintergrundfarbe hier zu ändern, wie gewünscht. Diese Idee, die ich eben hatte, den konkreten Namen eines Objektes zu verwenden, die hat ja hier jetzt bei dem Formular nicht funktioniert. Ich werde diese Idee trotzedem nicht Aufgeben und in einem andren Zusammenhang jetzt gleich nochmal zeigen. Zuerst einmal werde ich bei Hintergrund Blau diesen Code hier direkt nehmen, kopieren . Hier mache ich in der Colour einen Punkt und dann bekomme ich mit InteliSense Klo angeboten. Wir testen jetzt noch mal ganz kurz rot,blau. Ja ich hatte gesagt, ich werde diese Idee mit einem Namen für ein Objekt zu arbeiten nicht aufgeben, auch wenn es für das Formular über das Schlüsselwort Me notwendig war nicht Form 1 den Namen des Formulars funktioniert hat. Wir haben ja noch weitere Button hier; Label grün. Ich möchte jetzt ein Label ansprechen. Na ja und dessen Name ist Label 1. Punkt,Backcolour ist gleich Colour green. Können Sie wie gesagt auch eingeben aber man kann es auch so hin schreiben. Und das probieren wir jetzt noch mal. Und wie sie sehen klappt jetzt auch das ansprechen über den Namen des Objektes. Das ist auch der Regelfall, nur eben genau für diese Sondersituation, dass wir auf eine Instanz einer Klasse verweisen, in der der Kod gerade ausgeführt wird brauchen wir diese spezielle Schlüsselwort Me unter VB.NET. Die letzte Werweiterung hier, ich mache das noch gelb, und das kann ich vollständig kopieren wieder und hier Punkt mal ein Y eingeben und dann kommen wir relativ schnell zu yellow. Auch wenn wir hier jetzt in diesem Beispiel nur die Farbe von einem Objekt geändert haben oder von Steuerelementen; Sie können volkommen Analog sämtliche Eigenschaften, sämtliche änderbare Eigenschaften von Steuerelementen dynamisch aus dem Kod heraus ändern, indem Sie den Namen des Objektes Jedenefalls ein Me , aber sonst den Namen des Objektes angeben; Punkt, Name der Eigenschaft ist gleich. Und die IntelisSense von Michelstudios sorgt dafür, dass Sie bei den meisten Fällen auch sinvolle Werte angeboten bekommen und gar nicht falsche Werte angeben, z.B. jetzt für die Schriftgröße oder ob es fett gedruckt wird oder was auch immer dort, würde dann entsprechend eine Klasse Font auftauchen. Das wird an die jeweilige Situation angepasst. Sie habenalso jetzt gelernt, wie Sie aus dem Kod heraus Layouteigenschaften von Steuerelementen ändern können. Da fasse ich übrigens auch die Beschriftung mit zu. Dieses Ändern wird fast immer mit einer Ereignisbehandlung kombiniert. Das heißt ein Anwender führt irgend eine Option aus und ein Ereignis findet statt. Es können auch automatisierte Ereignisse sein, das beispielsweise Daten eintreffen von irgend einem Server oder so. Aber Regelfall ist ein Anwenderereignis.

Visual Basic Grundkurs

Entdecken Sie, wie eine der bekanntesten und verbreitetsten Programmiersprachen unter .NET funktioniert.

3 Std. 43 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:03.11.2014
Laufzeit:3 Std. 43 min (51 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!