People-Fotografie: TFP (Time for Pictures)

Lauras Tipps aus der Praxis

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zu den Praxistipps von Laura Helena Rubahn gehört ein etwas ausführlicheres Kennenlernen, was natürlich durch die Art ihrer Fotografie bedingt ist. Es geht ihr vordringlich darum, Netzwerke aufzubauen und, auch über Facebook-Gruppen, miteinander Kontakt zu halten.

Transkript

Ja, wenn man jetzt zu fotografieren beginnt, gerade jetzt, so wie es in Deinem Falle ist, wo Du jetzt wirklich aufwändige Shootings hast, muss man natürlich auf einige Dinge achten. Was sind so die Tipps aus der Praxis, die Du uns jetzt mitgeben kannst? Also bei mir ist es zum Beispiel anders als bei Dir, dass ich die Leute zunächst näher kennenlernen will. Das Ding ist, ich inszeniere halt ganz ganz viel, und das heißt, ich doktere halt auch wirklich an den Models rum, das heißt, gerade bei Händen, wenn der kleine Finger nicht richtig sitzt, und dann frage ich halt auch mal, darf ich dir bei der Handhaltung helfen? Und da ist mir ganz wichtig, dass sie zwischenmenschlich merken, dass das nicht böse gemeint ist, nicht angreifend gemeint ist, sondern dass ich da einfach nur sehr perfektionistisch arbeite. Damit eben hinterher am Posing gar nichts mehr korrigiert werden muss, natürliche Posen passen halt teilweise nicht in die inszenierte Fotografie. Wie ist das so mit dem Kennenlernen, reicht Dir da E-Mail? Der Kontakt vorher, oder willst Du auch vielleicht einmal Leute wirklich treffen vorher? Also E-Mail funktioniert immer super, oft liest man wirklich schon raus, ob die Sympathien da sind, wenn ich merke, die Sympathie passt nicht, dann wird das nicht mein Teammitglied, also da bin ich wirklich rigoros. Ich treffe mich aber auch mit Leuten, wenn Sie halt gerade in der Nähe sind, das ist halt Voraussetzung, ich würde jetzt nicht irgendwo hinfahren, dann können Sie gerne auf einen Kaffee vorbeikommen, das ist dann natürlich noch besser, weil man eben merkt, passt eben diese wichtige zwischenmenschliche Basis, ich meine, ich bin da nicht kompliziert oder so, aber es gibt durchaus Leute, mit denen ich vielleicht nicht arbeiten wollen würde, weil halt irgendwie einfach die Ansprüche vielleicht auch zu weit auseinander gehen. Okay, jetzt hast du schon etwas sehr sehr Gutes gesagt, und zwar, sie passen nicht in Dein Team. Wenn Du wen hast, der in Dein Team passt, wie machst Du das, dass Du diese Leute dann irgendwie quasi zusammenhältst. Das ist ein Supermega-Tipp, und den solltet Ihr Euch alle wirklich zu Herzen nehmen, ich arbeite dort mit Facebook, und zwar mit Facebook-Gruppen, das heißt, ich plane eigene Gruppen, erstelle eigene Gruppen, ich habe da zum Beispiel eine, da sind meine Models, Make-Up-Artisten und Designer alle zusammen drin. All die Personen, mit denen ich zufriedenstellend gearbeitet habe, das heißt, da kommen auch nur Leute rein, mit denen ich nochmal arbeiten möchte, Und wenn ich eben dann Jobs habe, dann kann ich die eben in dieser Gruppe ausschreiben, bevor ich mich vielleicht auf irgendwen fremdes einlassen muss, weil gerade wenn es dann von TFP kommerziell in Richtung Job geht, dann arbeite ich halt doch lieber mit Leuten, die ich schon kenne, Thema Workshops, ja, da würde ich nie mit einem Model arbeiten, mit dem ich noch nie gearbeitet habe, außer ein befreundeter Fotograf würde es mir von Herzen empfehlen, und seine Hand für das Model ins Feuer legen. Weil das ist mir einfach, stell Dir vor, das sagt morgens wegen Ohrenzwicken ab. Da bist Du als Trainer ganz schön nervös, und musst echt schnell umstrukturieren, und deswegen baue ich da voll auf mein Netzwerk, und bis jetzt hat das auch super geklappt, und es wächst ja auch stetig, wenn Du regelmäßig TFP machst, dann wird das irgendwann so groß, dass Du zwei Tage vorher anfangen kannst wen zu suchen, wenn dann irgendjemand doch einmal abspringt, weil gerade ein Familienfall, das kann ja immer passieren, dann hast Du ein Backup, und das finde ich ganz elementar. Also man sieht, es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man in Kontakt bleiben kann, und diesen Tipp mit der Facebook-Gruppe, ich glaube, das fange ich jetzt auch an.

People-Fotografie: TFP (Time for Pictures)

Lernen Sie, wie Fotografen, Models und Visagisten auf TFP-Basis zusammenarbeiten, um ihr Portfolio zu erweitern. Erfahren Sie Details zu Vorbereitung, Shooting und Vertrag.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!