Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

VMware vSphere 5.5 Grundkurs

Lastenverteilung optimieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Einrichtung eines weiteren VMkernel-Adapters, welcher für VMotion zuständig ist, resultiert in einer optimalen Lastenverteilung.
02:45

Transkript

Jetzt gilt es noch, einen weiteren vmnic Adapter für vMotion anzulegen. Denn es ist möglich, den vMotion Netzwerkverkehr über mehrere Netzwerkadapter aufzuteilen. Schauen wir uns den Distributed vSwitch noch einmal in unserem Web Client an. Unter Home Networking im Datacenter Testlab existiert unser Distruibuted vSwitch, wie wir ihn global für unser vCenter angelegt haben. Diese Konfiguration beinhaltet jetzt zwei ESXi-Server und die dazu gehörigen virtuellen Maschinen. Dieser Distributed vSwitch ist aber auch für die Netzwerkkonfiguration der einzelnen ESX-Hosts relevant. Worauf will ich hinaus? In der Ansicht Hosts and Clusters existiert natürlich für jeden ESXi-Server, der zu diesem Distributed vSwitch gehört, ebenfalls ein Konfigurationsmenü. In diesem Konfigurationsmenü können Sie jetzt die Parameter setzen, die für den einzelnen ESXi-Host im Distributed vSwitch gelten. In unserem Fall möchte ich in der noch leeren Portgruppe DPG-vMotion 2 einen VMkernel Port einrichten, der, wie schon gesagt, für vMotion zuständig ist. Sie sehen hier verschiedene Icons, wo Sie verschiedene Einstellungen vornehmen können. Ich klicke auf die vorhandene Portgruppe und klicke hier auf VMkernel adapters. Und dann auf Add host networking. Ich wähle gleich die obere Einstellung VMkernel Network Adapter aus. Und wähle eine existierende vorhandene Portgruppe aus. In unserem Fall DPG Vmotion 2. Mit Next geht es weiter. Dieser neue VMkernel Adapter soll natürlich vMotion können, Next, und dieser VMkernel Adapter benötigt selbstverständlich eine gültige IP-Adresse mit Netzwerkmaske. Mit Next erreichen wir das nächste Fenster, wo noch mal eine Zusammenfassung unserer gewählten Konfiguration erscheint. Diese bestätigen wir und durch Klicken auf Finish wird die Konfigurationübernommen. Der Distributed vSwitch verfügt jetzt über einen weiteren vmkernel Adapter in der Portgruppe DPG vMotion 2 und somit kann der vMotion Verkehr über zwei Portgruppen verteilt ablaufen.

VMware vSphere 5.5 Grundkurs

Lernen Sie, eine VMware vSphere-Infrastruktur aufzubauen und die zahlreichen Komponenten (z.B. ESXi-Server, vCenter, Storage) zu installieren, zu konfigurieren und zu betreiben.

4 Std. 5 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!