Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Landschaft beleuchten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Hilfe einer Luminanzmaske beleuchtet bzw. färbt der Trainer die Baumkronen, die noch viel zu matt wirken.
09:51

Transkript

Wir haben mittlerweile schon einen richtig schönen Himmel im Bild und wir haben ein Lens Flare im Bild, aber unsere Landschaft sieht doch immer noch nicht richtig beleuchtet aus, also sie wurde einfach bei bewölktem Himmel fotografiert und dadurch leuchten einfach die Baumkronen nicht so, wie es eigentlich sein müsste. Wenn die Sonne so tief steht, müsste man eigentlich so einen leichten Schein eben oben auf den Tannenspitzen haben. Und das wollen wir jetzt versuchen zu simulieren und da können uns die Luminanzmasken behilflich sein. Und wie ihr diese Luminanzmaske erstellt und wir ihr dann die Baumkronen färbt, das werde ich euch jetzt zeigen. Erst einmal gehen wir in die Kanäle. Ich habe diese Luminanzmaske hier eben schon mal zum Test erstellt. Die werde ich erst einmal löschen. Ich schaue mir jetzt die verschiedenen Kanäle an, also den Rot-, den Grün- und den Blaukanal, und werde schauen, welcher Kanal meinem Zweck am nächsten kommt, also welcher Kanal dafür am besten geeignet ist. Also ich schaue, wo vielleicht die Baumkronen etwas heller sind als die unteren Teile der Bäume. Also, wir gehen erst mal zum Rotkanal. Der könnte sich auf jeden Fall eignen, denn wir sehen hier, dass hier einige Bereiche oben an den Bäumen heller sind und auch so ein bisschen unregelmäßig, also einige sind hell, andere Bäume sind dunkel. Das finde ich schon sehr, sehr gut. Ich schaue mir noch mal die anderen Kanäle an. Hier ist es eher gleichmäßiger, die oberen Teile der Bäume sind hell, die unteren dunkler. Könnte man vielleicht auch nehmen. Und beim Blaukanal, da sind die Bäume insgesamt doch sehr, sehr dunkel. Ich glaube, ich würde zum Rotkanal tendieren. Man könnte es auch mit dem Grünkanal versuchen, ich werde es jetzt aber mit dem Rotkanal, wie gesagt, machen. Ich möchte diesen Effekt jetzt aber noch verstärken, deswegen kopiere ich den Rotkanal, also, ich dupliziere ihn einmal, ziehe ihn hier unten auf das Ebenensymbol, dadurch kriege ich hier diese Kopie des Kanals und kann nun diesen Effekt weiter verstärken und das mache ich mit einer Tonwertkorrektur. Ich drücke Strg+L, dann komme ich in die Tonwertkorrektur und kann jetzt hier versuchen, diese Kontraste zu verstärken. Erst einmal werde ich die Lichter ein ganzes Stück verstärken. Ich ziehe hier am rechten Regler und dadurch werden eben die hellen Bereiche im Bild heller, natürlich werden auch die dunklen Bereiche etwas heller, aber die dunkeln wir gleich erst mal wieder ab. Ich ziehe ihn erst mal bis hier und hier beim rechten Regler, den ziehe ich nach rechts, dadurch kriegen wir jetzt hier diesen schönen Kontrast auf den Bäumen. Ihr seht jetzt, die unteren Bereiche der Bäume bleiben komplett dunkel und das bedeutet ja in Bezug auf eine Ebenenmaske, dass wir dort keinen Effekt bekommen und im oberen Bereich wollen wir den Effekt bekommen. Und da werden wir dann gleich mit Licht drauf malen, sodass es eben sehr schön beleuchtet aussieht. Bin auch schon recht zufrieden jetzt hier mit meiner Maske. Ich schaue mir das noch mal an. Wir haben jetzt hier überall auf der Landschaft diesen schönen harten Kontrast und können dann auch später hier auf den Felsen Licht einmalen, also, hier die oberen Bereiche der Felsen sind heller und die unteren Bereiche hier oder die Bereiche, die vielleicht nicht so stark von der Sonne angestrahlt werden, die sind auch tatsächlich dunkler. Und das kommt uns sehr entgegen, ich werde noch mal hier ein wenig experimentieren, vielleicht hole ich mir auch ein bisschen mehr hier in den Mitteltönen zurück. Jetzt haben wir hier sehr, sehr viele helle Baumkronen und das ist das, was ich erreichen möchte. Ich klicke OK und werde jetzt diesen Kanal in eine Maske umwandeln. Dafür muss ich erst mal eine Auswahl erstellen. Das geht, indem ich die Strg-Taste gedrückt halte und dann hier meinen Cursor über das Miniaturbild des Rot-Kopie-Kanals bewege. Dann erscheint diese Hand mit dem Auswahl-Rechteck. Ich klicke jetzt einmal und dadurch wird jetzt hier diese Luminanz-Auswahl erstellt. Die können wir gleich in eine Ebenenmaske konvertieren. Ich gehe jetzt erst mal hier wieder zurück auf RGB und dann zurück in meine Ebenen und erstelle mir jetzt eine neue Ebene, hier oberhalb der Landschaft. Und jetzt klicke ich hier einfach auf das Ebenenmasken-Symbol, damit wird unser Kanal jetzt hier in die Ebenenmaske übernommen. Ihr könnt es hier sehen. Ich drücke einmal hier bei gehaltener Alt-Taste auf die Ebenenmaske und da ist unser Kanal drin und jetzt können wir eben auf dieser Ebene malen. Und ich möchte ja wie gesagt mit Licht malen und dafür eignet sich der Modus Farbig abwedeln besonders gut. In diesem Modus sollte man die Ebene mit der neutralen Farbe füllen und das ist in diesem Fall Schwarz. Ich fülle diese Ebene also schwarz und da die Farbe eben neutral ist, sieht man sie hier im Bild nicht. Ich habe das hier jetzt mit dem Füllwerkzeug einfach gemacht und hier sehen wir im Ebenen-Miniaturbild, dass die Ebene eigentlich schwarz ist. Wenn ich auf normal zurückstelle, würdet ihr sehen, die Ebene ist schwarz. Ich gehe wieder auf Farbig abwedeln und dann sehen wir das Schwarz nicht mehr. Jetzt brauche ich eine Schnittmaske, denn ich möchte gerne meine Landschaft hier beleuchten und nicht aus Versehen auch über den Himmel malen. Deswegen, Rechtsklick auf die Ebene, dann Schnittmaske erstellen, dann wird die Ebene hier eingerückt. Jetzt gehe ich auf das Pinselwerkzeug und nehme mir hier aus dem Himmel einen Orange-Ton auf. Vielleicht so etwas hier. Ich würde vielleicht gerne die Bäume noch etwas stärker orange färben und deswegen werde ich das Orange vielleicht noch etwas mehr sättigen. Ich gehe auf die Vordergrundfarbe, klicke hier einfach drauf, dann komme ich in den Farbwähler rein und nehme mir jetzt vielleicht so ein Orange. Die Hintergundfarbe ändere ich auf Schwarz, falls ich mich mal vermale, kann ich mit Schwarz immer meinen Effekt rückgängig machen. So, ich bin jetzt hier auf meiner Ebene, habe hier den schwarzen Bereich angewählt und male jetzt mit meinem Pinsel, weiche Kante, 149 Pixel ist die Größe, mein Fluss ist 7 Prozent. Ich empfehle auf jeden Fall, einen sehr niedrigen Fluss zu nehmen, denn der Effekt wird sehr schnell sehr stark. Vielleicht muss ich ihn gleich sogar ein bisschen runterstellen. Und jetzt kann ich hier anfangen zu malen und durch unsere Maske werden jetzt eben auch nur die Bereiche hier beeinflusst, die in der Maske hell sind und dadurch können wir jetzt hier diese Baumkronen ein bisschen so aussehen lassen, als wären sie beleuchtet. Ich muss jetzt hier nur schon ein paarmal öfter drüber malen. Hier an den Felsen muss ich ein bisschen aufpassen, da wechsle ich mit X einfach einmal Vorder- und Hintergrundfarbe und kann dann hier aufpassen, dass die Felsen nicht zu stark beleuchtet werden und male jetzt hier einfach ganz grob über die Baumkronen. Und siehe da, sie werden langsam heller und sehen sogar so ein bisschen orange beleuchtet aus, durch meine orange Farbe. Das ist doch mal ein richtig schicker Effekt. Hier hinten in dem hinteren Bereich müsst ihr ein bisschen aufpassen, denn wenn wir in die Ebenenmaske noch mal reingehen, dann können wir sehen, hier hinten wird es immer heller und da wird der Effekt natürlich immer stärker und deswegen da hinten dann lieber mit weniger Deckkraft malen oder weniger Fluss oder eben nicht so oft drüber gehen. Ich gehe hier mal ein bisschen mit dem Fluss runter auf 3 Prozent. Wenn ich hier hinten male, bin hier grad noch auf der Maske, das wollte ich natürlich nicht, gehen wir wieder zurück, dann hier natürlich auf die Ebene wechseln und hier können wir weitermalen mit unserem Orange. Und das Ganze hier hinten wird dann so ein bisschen großflächiger beleuchtet, also, hier kriegen wir nicht so einfach diese Spitzen der Bäume raus, aber für den Eindruck reicht das auch, wenn das hier vorne nur passiert. Über einige Stellen muss man sehr häufig rüber gehen, da sie eben in der Ebenenmaske eher dunkel geblieben sind, aber hier in diesem vorderen Bereich sieht es doch schon sehr, sehr schön aus. Das ist jetzt natürlich eine Sache, die auch ein bisschen Zeit kostet, hier wirklich alle Bereiche schön anzumalen. Ich denke mir, für die Bäume hier im Vordergrund reicht das auch schon, hier hinten gehe ich wie gesagt nur ein-, zweimal leicht drüber und kümmere mich jetzt hier so ein bisschen um den Felsen. Da werde ich meine Pinselgröße noch mal etwas verringern, um hier auf diesen Stufen auf den Felsen, so ein bisschen Licht reinzumalen. Ich kann hier auch relativ grob rüber gehen, denn in unserer Maske ist ja die Struktur des Felsens mit drin und dadurch werden eben sowieso die oberen Bereiche der Stufen mehr beleuchtet. Hier noch mal über den Rand des Felsens, da hinten habe ich jetzt bisschen über den Berg gemalt, da muss man ein bisschen aufpassen, da male ich noch mal mit Schwarz den Effekt zurück. Und hier oben haben wir auch noch ein paar Bäume, wo wir rüber malen können. Ich halte hier jetzt die ganze Zeit meine Maustaste geklickt und male wirklich einige Male drüber, bis da wirklich ein ordentlicher Effekt zu sehen ist, aber der Felsen sieht doch jetzt schon super beleuchtet aus. Also, Luminanzmasken sind wirklich super, super praktisch, um besondere Effekte zu erzielen. So, hier noch ein bisschen, hinten vielleicht dieser Bereich des Abhangs hier, der kann noch ein bisschen beleuchtet sein, hier unten die Straße können wir ein bisschen beleuchten, aber nicht zu stark. Wir wollen natürlich das Auge nicht zu stark hier unten auf die Ecke ziehen, das Auge soll natürlich irgendwo hier im Bereich der Landschaft eigentlich bleiben, deswegen sollten wir hier immer die hellsten Stellen des Bildes behalten. So. Ja, ihr könntet natürlich theoretisch auch einfach mit Weiß malen, dann hättet ihr nicht so eine starke Orangefärbung hier auf dem Felsen oder ihr könnt auch mit anderen Farben malen, also, diese Technik ist sehr, sehr flexibel. Ich gehe hier hinten noch ein paarmal drüber. Hier im Bereiche der Sonne sieht das dann so ein bisschen aus, als würde hier so ein leichter Dunst über dem Tal liegen. Und ja, ich denke, bin schon recht zufrieden jetzt mit meinem Ergebnis und werde das Video dann auch gleich abschließen. Ich schaue mir noch mal einmal hier die Felsen an, die sind ein bisschen zu stark beleuchtet worden, da gehe ich noch mal mit Schwarz drüber. Hier hinten können wir vielleicht noch ein bisschen mehr beleuchten, die oberen Bereiche. Und wenn ich jetzt rausgehe und mir das Ganze noch mal im Gesamtkontext anschaue, sieht das doch schon sehr, sehr gut aus. Vielleicht hier in dem Bereich noch ein bisschen, da ist es noch sehr dunkel, hier so noch ein paar Baumspitzen. Vielleicht kriegen wir da noch ein bisschen Licht raus, wenn wir da ein paarmal drüber gehen, aber sonst sieht das doch schon sehr, sehr schön aus. Und damit haben wir unsere Landschaft jetzt passend zur Sonne beleuchtet, mit dieser tollen Technik.

Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Lernen Sie, wie aus langweiligen Bildern mit Hilfe von Photoshop echte Hingucker werden – mit der richtigen Raw-Entwicklung, einem ausgetuschten Himmel oder passenden Farblooks.

3 Std. 7 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!