Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Fusion 360 Grundkurs

Lagerbolzen erstellen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Direkt im Modell der Grundplatte wird in diesem Video der Gelenkbolzen modelliert. Zusätzlich wird geprüft, wie sich Änderungen eines Körpers auf einen anderen auswirken.
05:12

Transkript

Anhand der aktuellsten Version unseres Gelenklagers möchte ich nun ein zusätzliches Bauteil in dieser Konstruktion platzieren. Fusion360 bietet uns den riesen Vorteil, dass wir nun nicht in einer eigenen Datei eigenständig diesen Lagerbolzen zeichnen müssen, sondern wir können direkt in dieser Konstruktion ein zusätzliches Teil modellieren. Bevor wir diesen Lagerbolzen zeichnen können, müssen wir natürlich noch eine Bohrung hier durch die beiden Laschen an der Grundplatte erstellen. Setzen wir dafür auf der Seitenfläche dieser Lasche eine neue 2D-Skizze. Markieren Sie also mit einem Linksklick diese Fläche, klicken dann mit der rechten Maustaste, und wir finden hier oben im Kontextmenü den Befehl "Skizze erstellen". In dieser Skizze müssen wir nun einen Mittelpunkt für unsere Bohrung definieren. Bei der Befehlsgruppe "Skizze" finden wir hier den Mittelpunkt, und den platziere ich irgendwo hier auf der Lasche. Mit dem Tastaturkürzel "D" können wir den Bemaßungsbefehl starten, und die Position für unseren Bohrungsmittelpunkt definieren. In horizontale Richtung benötigen wir 15 Millimeter, und von oben bemaße ich mit 10 Millimetern. Die Skizze ist nun voll bestimmt, also können wir die Skizze ändern, und sofort die Bohrung auf der Grundplatte erstellen. Gehen wir dazu auf "Befehlsgruppe erstellen", und wählen das Werkzeug "Bohrung". Hier oben wenden wir die Option "Aus Skizze", und nun klicken wir auf den Mittelpunkt. Beim Bohrungstyp verwenden wir eine einfache, also eine zylindrische Bohrung, die durch das Ganze Bauteil gehen soll. Und der Durchmesser soll sechs Millimeter sein. Nun können wir mit "OK" bestätigen. Und wir haben die entsprechende Bohrung in unserer Grundplatte. Jetzt können wir mit der Modellierung unseres Lagerbolzens beginnen. Zuvor messe ich noch den Aussenabstand dieser beiden Flächen ab, damit wir die Länge des Bolzens wissen. Hier auf der Befehlsgruppe "Prüfen" wähle ich den Befehl "Messen". Und ich klicke hier in die Mitte der Fläche, drehe anschließend das Modell, und klicke hier in die Mitte, und nun sehen wir, dass der Abstand dieser beiden Aussenflächen 74 Millimeter ist. Unseren Lagerbolzen werden wir etwas länger machen, also beispielsweise 78 Millimeter. Wir können jetzt um den Lagerbolzen zu erstellen, genau wie zuvor eine 2D-Skizze auf dieser Seitenfläche platzieren. Mit dem Werkzeug "Geometrie projezieren" aus der Befehlsgruppe "Skizze" projeziere ich nun die Kreiskante der Bohrung, und genau diese Kreiskante dient uns nun als Basis für die Extrusion unseres Lagerbolzens. Wir brauchen nun keine Bemaßungen setzen, da wir ja direkt die Geometrie von der Grundplatte genommen haben. Nun können wir mit dem Werkzeug "Extrusion" diesen Lagerbolzen erstellen. Als Profil dient die projezierte Fläche auf unserer 2D-Skizze, und unser Lagervolzen soll 78 Millimeter lang werden. Die Richtung in die die Extrusion geht, ist derzeit relativ egal, da wir später den Lagerbolzen relativ zu unserer Grundplatte verschieben müssen. Wichtig ist es nun, dass wir hier die richtige Option verwenden. Wir können direkt die Option "Neue Komponente" verwenden. Somit wird in der Baugruppe "Gelenklager" das neue Bauteil erstellt. Bestätigen wir mit "OK" die Eingaben, und wir sehen im Browser direkt das hier nun die Komponente zwei erscheint. Diese Komponente zwei müssen wir natürlich jetzt auch noch umbenennen, in Lagerbolzen. Und schon haben wir basierend auf unserer Grundplatte, mit den Geometrien der Grundplatte, ein neues Bauteil in dieser Fusion-Konstruktion erstellt. Ein sehr großer Vorteil in dieser Arbeitsweise liegt darin, dass die Komponenten nun miteinander verknüpft sind. Wenn wir also den Bohrungsdurchmesser auf der Grundplatte ändern, ändert sich automatisch der Druchmesser unseres Lagerbolzens. Hier in der Timeline finden wir den Eintrag der Bohrung, Ich gehe mit einem Doppelklick auf diesen Eintrag, und ändere den Durchmesser beispielsweise auf 10 Millimeter, und klicke auf "OK". Und Sie sehen, automatisch wurde auch der Aussendurchmesser von unserem Lagerbolzen an die Bohrung angepasst.

Fusion 360 Grundkurs

Konstruieren Sie mit dem cloudbasierten CAD/CAM-System.

3 Std. 28 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!