Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Crystal Reports 2016 Grundkurs

Kurzvorstellung: Der Feld-Explorer

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das erste Fenster, das Sie in Crystal Reports kennenlernen, ist der Feld-Explorer. Er ist der Dreh- und Angelpunkt Ihres Berichtsdesigns, sozusagen die Datenfeldbibliothek.

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen ein wichtiges Tool von Crystal Reports, das Sie mit jedem Ihrer Berichte verwenden werden. Es handelt sich hierbei um den Feld-Explorer. Dazu starten Sie Crystal Reports und öffnen einen leeren Bericht ohne Angabe einer Datenbankquelle. Sofern der Feld-Explorer noch nicht angezeigt wird, können Sie ihn über "Ansicht" "Feld Explorer" hinzufügen. Sie sehen nun an der rechten Seite ein kleines, angedocktes Fenster, den Feld-Explorer. Diesen können Sie mit der Maus nehmen und da platzieren, wo Sie ihn gerne hätten. Sie können ihn unten, am Fenster andocken oder standardmäßig einfach rechts platzieren. Sie können ebenfalls die Größe des Feld-Explorers ändern oder ihn auch wieder an die rechte Seite andocken. Den kleinen Pin können Sie noch verschwinden lassen. Das ist hilfreich, wenn Sie einen kleineren Bildschirm haben und nicht über eine so hohe Auflösung verfügen, können ihn da einblenden und mit dem Pin wieder fixieren. Der Feld-Explorer listet alle verfügbaren Felder, gruppiert nach Ihren Feldtypen auf. Es handelt sich dabei um Datenbank-Felder, Formel Felder, Parameter-Felder, laufende Summenfelder, Gruppennamenfelder und Spezialfelder. Beachten Sie, dass bis auf die Spezialfelder noch keine Felder in diesem Bericht zur Verfügung stehen. Das liegt daran, dass wir weder mit einer Datenverknüpfung arbeiten, noch irgendwelche Formel, Parameter oder sonstige Felder erstellt haben. Lediglich die Spezialfelder sind immer gefüllt und bieten vorgefertigte Funktionalitäten an. Schauen wir uns einmal exemplarisch zwei oder drei dieser Spezialfelder an. Da haben wir zum einen den Berichttitel, dieser dient meist als Überschrift, und den Berichttitel selbst können Sie über "Datei" "Eigenschaften" im Bereich "Titel" festlegen. Wenn ich dort nun den Titel "Mein erster Bericht mit Crystal Reports" wähle, kann ich diesen Berichttitel in den Berichtskopf ziehen und er wird mir dann später angezeigt. Interessant sind sicher auch die beiden Seitenzahl-Angaben. Sie haben zum einen ein Spezialfeld mit der Seitenzahl, also der aktuellen Seite des Berichts, des Weiteren haben sie aber auch darüber einen Spezialfeld mit Seite N von M. das ist ein Spezialfeld mit den Seitenangabe, im Sinne von Seite 1, von Gesamtseitenanzahl also, möglicherweise Seite 1 von 10. Und genau diese Gesamtseitenanzahl haben sie ebenfalls nochmal einzeln als Spezialfeld, sodass Sie sich auch Seite N von M selbst zusammenbauen können. Wenn Sie aufmerksam sind, haben Sie möglicherweise gesehen, dass im Bereich der Spezialfelder alle die Felder, die ich per Drag and Drop in die Entwurfsansicht gezogen habe, nun einen grünen Haken haben. Das heißt, Sie werden im Bericht irgendwo verwendet. Dieser grüne Haken ist also insofern sehr sinnvoll, als dass Sie wissen, welche Felder Sie eigentlich in Ihren Berichten verwenden. Diesen grünen Haken werden Sie später auch in den anderen Feldkategorien finden. Über die rasterartige Darstellung sehen Sie auf einen Blick, wir befinden uns in der Entwurfsansicht. Gleiches entnehmen Sie auch oben links den Karteireiter "Entwurf". In der Entwurfsansicht werden die Berichtfelder mit ihrem jeweiligen Namen angezeigt. Wenn Sie den jeweiligen Wert sehen wollen, müssen sie in die Vorschauansicht wechseln. Dies können Sie über "Ansicht" "Vorschau" oder über das Tastenkürzel F5. Sie sehen nun, dass ich hier meine Seitenzahl 1 von der Gesamtseitenzahl 1 bekomme, und dass Seite N von M aufgelöst wird in Seite 1 von 1. Des Weiteren sehen Sie den Berichttitel, "Mein erster Bericht mit Crystal Reports", wobei der etwas abgeschnitten ist, den können Sie gern größer ziehen. Diese neue Positionierung oder Größenänderungen funktionieren sowohl in der Vorschau, als auch in der Entwurfsansicht. Manchmal ist es einfacher, in der Vorschauansicht die Größenänderungen vorzunehmen, da in der Vorschauansicht der Wert enthalten ist und nicht wie in der Entwurfsansicht nur der Feldname. Sie haben in diesem Video gesehen, wie Sie mit Hilfe des Feld-Explorers Zugriff auf die verschiedenen Felder für Ihren Bericht erhalten können. Sie haben außerdem gelernt, dass es in der Entwurfsansicht und auch in der Vorschauansicht möglich ist Felder zu platzieren, und diese in Größe und Positionen zu verändern. Sie wissen außerdem nun, dass Felder mit einem kleinen, grünen Haken in Ihrem Bericht verwendet werden.

Crystal Reports 2016 Grundkurs

Erstellen Sie aussagekräftige und übersichtliche Berichte mit SAP Crystal Reports 2016.

6 Std. 39 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Crystal Reports Crystal Reports 2016
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!