Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Instagram für Kreative

Kristofs ganz persönlicher Instagram-Workflow

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier erläutert Kristof Göttling seinen individuell entwickelten Instagram-Profi-Workflow. So posten auch Sie erfolgreich!

Transkript

Als kleinen Bonus am Ende möchte ich dir jetzt einfach noch zeigen, wie ich denn mit Instagram arbeite, wie mein Workflow ausschaut. Ich möchte es dir einmal zeigen, vom Anfang bis zum Ende, Bild reinladen, verlinken und so weiter und hochladen. Dazu einmal mit auf’s Handy. Anfangen tut bei mir alles immer in Dropbox. Dropbox habe ich bereits erwähnt. Mein Instagram Account, Kristof hier hinterlegt, ich habe hier Rohmaterial, für Upload bereit und bereits Hochgeladenes. Ich gehe jetzt in Für Upload bereit, suche mir hier ein schickes Bild raus, lade das runter und verschiebe es direkt danach in den weiteren Ordner Bereits hochgeladen. So habe ich immer einen kleinen Überblick darüber. Das Bild habe ich allerdings jetzt schon runtergeladen, es ist in meiner Galerie. Dann geht’s weiter in Instagram. In Instagram öffne ich jetzt nur noch das Bild, gehe in meine Galerie hier rein, nehme das Foto, passe es in der Größe an, weil dieses zehn zu acht einfach den Bildschirm besser ausfüllt, und klicke auf Weiter. So. Ja, einen Filter möchte ich jetzt hier nicht mehr unbedingt drüberlegen, denn ich habe das Bild bereits von der Kamera importiert, in Dropbox geladen und habe es vorher noch mit Lightroom bearbeitet. Deswegen ist das eigentlich so fertig. Ich brauche keine Bearbeitung mehr, ich könnte vielleicht noch hier ein bisschen was von dem Filter mit raufpacken, das sieht ganz schick aus,so vielleicht. Fertig. Weiter. Das war’s. So schnell geht es eigentlich. Wenn du dir was vorbereitet hast in Dropbox oder in einer anderen Cloud, kannst du hier ganz schnell Bilder hochladen. Genauso schnell geht’s weiter. Jetzt überlege ich mir einfach einen Text, das ist meistens das, was am längsten dauert. Ich schreibe jetzt einfach Great shooting with my friend und dann verlinke ich hier denjenigen, der das Foto gemacht hat. Das ist in dem Fall der matfox. Punkt. Vielleicht noch einen lustigen Smiley dahinter, einen Daumen oder hier die Powerfaust. Sehr gut. Wie geht’s weiter? Als nächstes würde ich jetzt hier noch die Firma verlinken, die mir jetzt das T-Shirt zum Beispiel gestellt hat. Dazu gehe ich zurück in meine Notizen, die habe ich jetzt hier nicht offen. Das heißt, einmal Notizen, dann das Ganze hier rauskopieren, was ich hier brauche, zum Beispiel das da, zack, einmal kopieren und dann rüber hier wieder. Ich trenne das Ganze noch schön mit ein paar Bindestrichen, Return, wichtig ist, kein Leerzeichen danach und jetzt setze ich das Ganze hier ein, einsetzen, Clothing, hier ist das allerdings nicht Adam & Eva, sondern das war jetzt fxpxs, so. Danke dafür. Wichtig ist, Wenn ihr jemand anderes verlinkt, schaut mal, er hat mir jetzt automatisch ein Leerzeichen erzeugt. Wenn ich den Umbruch möchte, muss das wieder raus. Also, einmal löschen und dann return. Dann trenne ich das Ganze wieder mit ein paar Strichen ab, einfach das eine schöne Übersicht entsteht. Wir haben ja schon gelernt, Es ist immer sehr gut, wenn das Ganze übersichtlich und schön aussieht. Return und jetzt kommen meine Hashtags. Das Ganze läuft unter dem Modelaccount, deswegen Instamodel und da kommt es schon, alles da, Okay klicken und das war’s schon mit der Benennung. Ohne Erklärung, das ist eine Sache von nicht mal einer Minute. Jetzt muss ich noch die Personen markieren. Da markiere ich jetzt natürlich einmal die Leute vom T-Shirt, das ziehe ich mir hier einfach hin, dann mal den Fotografen, den mache ich hier unten ins Eck und dann mache ich noch einige weitere Accounts. Das heißt, zum Beispiel gebe ich jetzt hier Fashion ein, ups, da fehlt ein A, FA-SHION, highestmanfashion, lauter so große Accounts. Die habe ich mir auch schon mal alle notiert, rausgeschrieben, das heißt, ich kenne die. Die würde ich jetzt einfach durchgehen, würde die dann hier alle hinzufügen, bis bei 20 Stopp ist. Das dauert jetzt einfach zu lang für die Aufnahme hier, klicke auf Fertig, habe das Einen Ort hinzufügen kann ich jetzt gerade nicht, denn das ist nicht in Graz aufgenommen, sondern in Nürnberg. Das macht aber nichts und jetzt einfach auf Teilen. Wird gepostet und schon ist das raus. Das heißt, dieser Workflow ist unheimlich schnell. Ich brauche, um ein Bild zu posten, zwei bis drei Minuten maximal, dann ist das raus und dann kommen hoffentlich auch schon die ersten Likes irgendwann. Zwei haben wir schon, wunderbar. Vielen Dank dafür. Vielleicht konntest du das eine oder andere übernehmen, vielleicht was abschauen, vielleicht was lernen davon, wie ich das Ganze mache. Das geht wirklich schnell und umso schneller es geht, umso mehr Spaß macht es ja aus. Du siehst schnell Ergebnisse, es funktioniert schnell. Mittlerweile schon noch ein paar Likes mehr, acht an der Zahl, wunderbar. Jetzt aber, Nachmachen, ausprobieren, viel Spaß dabei.

Instagram für Kreative

Lernen Sie die beliebte Foto-App und Social Media Plattform Instagram kennen. Erfahren Sie, welche Inhalte sich besonders gut eignen und wie Sie viele Follower und Likes bekommen.

1 Std. 36 min (21 Videos)
Instagram für jedermann
Christian B.

Warum Instagram für jedermann, ganz einfach. Das Training behandelt nicht nur alle Basics (also den Funktionsumfang), sondern es werden auch viele Tipps für den gesamten Workflow gegeben, ist also auch schon für "erfahrenere" Instagrammer interessant. Wie bereite ich meine Bilder vor, wie kann ich die Beschriftung meiner Bilder beschleunigen und wie arbeite ich mit Hashtags (inkl. einem genialen Trick damit man häufige Hashtags nicht andauernd neu eintippen muss...mehr verrate ich noch nicht, einfach anschauen). Ich nutze Instagram schon lange, konnte allerdings unheimlich viel aus dem Training mitnehmen und habe auch schon einiges ausprobiert. Die mit dem neuen Know-How geposteten Bilder sind deutlich erfolgreicher als meine Bilder zuvor. Klare Empfehlung!

 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!