Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SAP Lumira Grundkurs

Kreuztabelle

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Kreuztabellen sind erste Wahl für die Darstellung von Daten zweier Kategorien in einer übersichtlichen Form. Diese Tabelle können Sie auch in SAP Lumira erstellen. Dieses Video zeigt es Ihnen.

Transkript

In dieser Lektion erstellen wir eine neue Visualisierung auf Basis einer Kreuztabelle. Dazu erstellen wir zunächst eine neue Visualisierungsvorlage und wählen in der dritten Zeile links die Kreuztabelle aus, die die einzige Visualisierung im Bereich Tabellen darstellt. Und nun müssen wir insgesamt 3 Fragen beantworten: Zum einen "Was soll in die Spalten?", "Was soll in die Zeilen?" und "Was ist unsere Kennzahl?". Fangen wir mal ganz einfach an. Wir wollen in einer Kreuztabelle alle Weltmeister darstellen von allen Weltmeisterschaften. Das heißt, wir setzen in die "Spalten" das Jahr, in dem die Weltmeisterschaft stattgefunden hat und in die "Zeilen" die Teams. Als Kennzahl setzen wir die Kennzahl "Champion". Nun haben wir eine sehr komplexe Kreuztabelle. Ich mache die mal größer, damit man mehr erkennen kann, und wir sehen nun hier, dass zu den einzelnen Weltmeisterschaften die "Champion"-Spalter, und wie sie sich zu den Teams verhält. Sie sehen hier, dass 1958 Brasilien Weltmeister geworden ist, genauso wie in 1962. Aber da runterscrollend finden wir vielleicht auch mit Glück den Weltmeister von 1930 und von 1934. Wir werden nun die Kreuztabelle noch ein wenig optimieren. Dazu verkleinere ich sie wieder, und wir setzen als allererstes Mal ein Filter. Der Filter geht auf die Dimension "Champion". Wir wollen in der Kreuztabelle ja alle Weltmeister anzeigen. Deswegen brauchen wir alle die Teams nicht, die noch nie Weltmeister geworden sind. Aus diesem Grund filtern wir die Spalte "Champion" nur für die Teams, die irgendwo mal eine 1 in "Champion" haben. Klicke nun auf "Anwenden", und so da haben wir schon mal einen Großteil der Teams los. Wenn wir jetzt erneut die Kreuztabelle etwas größer darstellen, sehen wir zumindest 1930 ist Uruguay Weltmeister geworden, 1934 Italien und so weiter und so fort. Das ist schon etwas übersichtlicher. Jetzt werden wir noch die Weltmeister markieren und zwar nicht über eine 1, sondern über ein "Kreuz-Symbol". Das könne Sie auch beliebig ersetzen. Dazu verkleinere ich zunächst die Kreuztabelle wieder, und lege eine neue berechnete Kennzahl an über das "Taschenrechner-Symbol" "Selbstdefinierte Berechnung" und nenne sie "Weltmeister". Und schreibe dafür eine eigene Formel, die da lautet "if", die Condition wäre "Champion" ist gleich 1 "then" und dann einzeln Hochkomma, ein großes "X", "Else", gar nichts. Klicke "Validieren", kriege keinen Fehler angezeigt, und kann mit "OK" diese "Weltmeister" Kennzahlen erstellen. Jetzt sehen Sie hier ich habe in der Kreuztabelle sowohl die Spalte "Champion" als auch die Spalte "Weltmeister", und den "Champion" steht hier 1 und den "Weltmeister" das "X" dann. Aus diesem Grund kann ich nun die Kennzahl "Champion" entfernen, ich habe nun nur noch den "Weltmeister". Und wenn ich jetzt meine selbstberechnete Kennzahl in den Spalten über das Jahr ziehe, dann bekomme ich den "Weltmeister" auch hier oben als Überschrift angezeigt, und kommen dann die einzelnen Jahre, und mit "X" markiert den jeweiligen Weltmeister. Selbstverständlich können Sie die Formel auch dahingehend abändern, dass Sie statt dem "X" einen Sieger reinschreiben oder irgendwas anderes. Natürlich können Sie auch Daten aus dem Datenset hier anzeigen. Das machen wir mal, über die "Berechnung" öffnen wir unsere Spalte "Weltmeister" auf, und wählen "Berechnung bearbeiten". Und statt dem "X", können wir jetzt auch aus den Dimensionen, das ist wichtig, aus den Dimensionen das "Team" anzeigen lassen. Klicke auf "OK" und bekomme dann noch einmal das jeweilige Team hier eingetragen, so dass man das auch schneller erkennen kann, wer jetzt hier eigentlich Weltmeister geworden ist. Sie können auch Kennzahlen verwenden, ebenfalls in der Berechnung, "Weltmeister" "Berechnung bearbeiten". Nehmen wir dann diesmal nicht das "Team", sondern zum Beispiel als Kennzeichen "Goals for", um die Anzahl der geschossenen Tore des Weltmeisters zu zeigen. Sie haben außerdem noch die Möglichkeit, über die Doppelpfeile hier die Spaltengrößen zu beeinflussen und diese dann eben größer oder kleiner zu setzen, um mehr Platz zu schaffen für diese Kreuztabelle. Abschließend wie immer setzen wir noch eine sinnvolle Überschrift. Und das nennen wir diesmal "Die Weltmeistermatrix". Und damit sind wir mit dieser Lektion auch am Ende. Sie haben gesehen, wie Sie Ihre Daten aus dem Datenset in einer Kreuztabelle darstellen können. Dazu müssen Sie im Grunde nur 3 Fragen beantworten: "Was kommt in die Spalten?", "Was kommt in die Zeilen?" und "Welche Kennzahl soll angezeigt werden?".

SAP Lumira Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit dem Self-Service-BI-Programm SAP Lumira.

3 Std. 35 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!