Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Crystal Reports 2016 Grundkurs

Kreisdiagramme in Crystal Reports

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Kreisdiagramme eignen sich gut für die Anzeige von vergleichbaren Werten. In diesem Beispiel vergleichen Sie den Umsatz der TOP-10-Kunden.

Transkript

Ein sehr einfacher Diagrammtyp ist das Kreis- oder Tortendiagramm. Das ist genau der Grund, warum wir mit dem Kreisdiagramm als Erstes beginnen. In unserem kleinen Beispiel werden wir die Umsatzzahlen der Kunden in einem Kreisdiagramm darstellen. Dabei werden wir nun die zehn umsatzstärksten Kunden berücksichtigen, weswegen eine Darstellung im Kreisdiagramm sinnvoll ist. Bei Kreisdiagrammen ist generell immer darauf zu achten, dass die Datenmenge nicht so hoch ist. Das heißt, es dürften nicht zu viele Tortenstücke werden. Ein guter Anhaltspunkt ist dabei immer eine echte Torte. Die würden Sie auch nicht in 200 Stücke schneiden, sondern eben bei 12 oder 16 Stücken belassen. In Vorbereitungen auf diese Lektion haben wir bereits eine leere Vorlage für die Diagramme erstellt, im Grunde nicht viel darstellt, nur den Berichttitel und das Logo anzeigt sowohl unten im Fuß die gewonnenen Informationen. Den Seitenkopf und die Details-Sektion habe ich ausgeblendet. Der Berichtsfuß dient als Anzeige-Container oder als Anzeige-Sektion für unser Diagramm. Diagramme können in Berichten, in Crystal Reports nur im Berichtskopf oder im Berichtsfuß angezeigt werden, es sei denn, Sie haben einen gruppierten Bericht. Dann können Sie die Diagramme auch noch im Gruppenkopf oder im Gruppenfuß platzieren. Für die Darstellung der Umsatzzahlen haben wir bereits zwei Datentabellen geladen. Unter Datenbankfelder befinden sich die Kundentabelle, Customer und die Orders-Tabelle, also die Aufträge. Aus den beiden Tabellen werden wir nun im Kreisdiagramm zum einen den Kundennamen als auch zur Bestimmung der Tortenstückgröße den Order Amount auswählen. Um ein Diagramm in den Bericht einzufügen, klicken Sie entweder im Menü auf "Einfügen" "Diagramm" oder auf das gleich aussehende Icon in der Toolbar. Sie können dann das Diagramm platzieren allerdings, wie ich gesagt habe, nur im Berichtskopf, nicht im Seitenkopf, nicht in der Details-Sektion, aber im Berichtsfuß. In unserem Fall platzieren wir es daher direkt im Berichtsfuß. Es öffnet sich nun der Diagrammassistent. Im Reiter "Typ" haben Sie die Auswahl der verschiedenen Diagrammtypen wie Balken, Linien, Bereich, Kreis und so weiter. Wir wählen aus dem Diagrammtyp "Kreis" dann das Kreisdiagramm. Um eine dreidimensionale Darstellung des Kreisdiagramms zu erhalten, wählen Sie "Tiefeneffekt verwenden". Wechseln wir nun auf den Reiter "Daten" und geben dann an, welche Daten im Kreisdiagramm angezeigt werden sollen. Dabei haben wir wieder Zugriff auf die veränderten Berichtsfelder. Da haben wir noch keine oder eben auf die Datenholung, hier auf beide Customer- und Orders-Tabellen. Dabei können Sie wählen, bei welcher Gruppierung welcher Wert angezeigt wird. Wir wählen also die Gruppierung aus der Customer-Tabelle den Customer Name, sagen bei Änderung des Customer Names, das heißt, wenn sich der Kunde ändert, soll ein Wert berechnet werden, der für diese Gruppierung gilt, nämlich für diesen Customer Name, und dieser Wert soll aus der Orders-Tabelle kommen und es ist der Order Amount. Schieben Sie also Order Amount mit der Pfeiltaste nach rechts in die Auswahl "Wert(e) anzeigen". Sie sehen, dass Crystal Reports dann die Summe von Orders Order Amount daraus macht. Sie haben auch die Möglichkeit, andere Gruppenergebnisoptionen zu setzen, das heißt, nicht die Summe zu bilden über Order Amount. Diese können Sie über "Gruppenergebnisoperationen festlegen" in dem sich öffnenden Fenster bearbeiten. In unserem Fall ist aber natürlich die Summe der korrekte Wert. Um jetzt nur die zehn umsatzstärksten Kunden anzeigen zu können, klicken Sie bei der Gruppierungsoptionen auf den Customer Name und wählen die Schaltfläche "Erste N". Wählen Sie dann für die Gruppensortierung "Erste N" aus und geben an, wofür N steht. N basiert also auf der Summe von Order Amount, wobei N=10, das heißt, wir zeigen an die zehn Kunden basierend auf der Höhe ihres Order Amounts, das heißt, Ihres Auftrasvolumes. Sie können dann auch zwei weitere Optionen setzen, und zwar sonstige Anzeigen, das heißt, wir könnten einen elften Wert setzen und sagen, alle anderen werden unter "Sonstige" zusammengefasst. Wenn Sie die Option aktivieren, können Sie auch editieren, wie alle anderen zusammengefasst werden, also entweder Sonstige oder Rest oder wie auch immer. In unserem Fall werden wir aber nur die Top 10 anzeigen und alle anderen nicht berücksichtigen. Und Sie könnten auch sagen, wenn es gleiche Werte gäbe, das heißt, der 10. umsatzstärkste und der 11. umsatzstärkste Kunde exakt den gleichen Umsatz hätten, dass Sie dann die gleichen Werte miteinschließen und in dem Fall tatsächlich elf anzeigen. Das können wir mal einschalten und klicken auf "OK". Damit ist die Konfiguration des Kreisdiagramms zunächst einmal abgeschlossen. Wir können auf "OK" klicken und die Konfiguration wird übernommen und ein Diagramm wird eingefügt. Achten Sie, dass in der Entwurfsansicht nicht nur eine schematische Darstellung des Eingestellten angezeigt wird. Erst die Vorschauansicht liest tatsächlich die Kunden ein. Um jetzt hier ein bisschen mehr Platz zu bekommen, machen wir das Diagramm als Erstes mal etwas größer und können dann einen Blick auf dieses Diagramm werfen. Sie sehen also hier die zehn umsatzstärksten Kunden. In dem Fall sind es tatsächlich elf mit ihren jeweiligen Umsätzen. Jeder Kunde hat ein eigenes Tortendiagramm. Und wenn Sie mit der Maus darüberfahren, sehen Sie auch den jeweiligen Umsatz. In der Legende rechts sehen Sie dann die prozentuale Verteilung des Umsatzes und sehen das Psycho-Cycle den Größenumsatz erwirtschaftet hat. Sie haben in diesem Video gelernt, wie Sie aus zwei einfachen Datenwerten, also dem Kundennamen und dem Order Amount, also dem Auftraswert ein aussagekräftiges Kreisdiagramm in Crystal Reports erstellen können.

Crystal Reports 2016 Grundkurs

Erstellen Sie aussagekräftige und übersichtliche Berichte mit SAP Crystal Reports 2016.

6 Std. 39 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Crystal Reports Crystal Reports 2016
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!