Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SAP Lumira Grundkurs

Kreisdiagramm

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Klassiker unter den Diagrammen ist das Kreisdiagramm. Das darf natürlich auch in SAP Lumira nicht fehlen. In diesem Video erstellen Sie eine Visualisierung mit einem Kreisdiagramm.

Transkript

In diesem Video werden wir zusammen eine Visualisierung in einem Kreisdiagramm erstellen. Dazu stellen Sie zunächst sicher, dass Sie eine neue Visualisierungsseite hier unten eingefügt haben. sollte dies nicht der Fall sein, klicken Sie zunächst auf das Plus-Symbol und Sie erhalten eine neue Visualisierungsseite. Ich habe bereits eine Visualisierungsseite und kann hier per Drag and Drop die Reihenfolge einfach ändern. Markiere dann diese neue Seite, damit mir mein nummerischer Punkt erhalten bleibt. Und erstelle nun eine neue Visualisierung für ein Kreisdiagramm. Die Kreisdiagramme befinden sich hier oben rechts, in der Kategorie "Kreisdiagramme" gibt es insgesamt drei verschiedene. Ein zweidimensionales Kreisdiagramm, ein Ringdiagramm oder ein 3D-Kreisdiagramm. Welches Sie jetzt wählen ist unerheblich, die drei werden gleicher Art konfiguriert. Ich entscheide mich für das zweidimensionale Kreisdiagramm. Wir werden in unserem Kreisdiagramm die Weltmeister darstellen. Dazu haben Sie auf der linken Seite hier mehr Informationen, die das Kreisdiagramm braucht. Und zwar zunächst einmal eine Kennzahl und eine Dimension. Damit Sie sich das besser vorstellen können, schreibt SAP Lumira noch raus die Kennzahl, beeinflusst also die Größe des Tortenstücks und die Dimension wäre jeweils die Farbe. Und basierend auf den Informationen, fangen wir also an und ziehen uns das Team aus den Dimensionen in den Farbabschnitt und bekommen in diesem Moment auch schon so eine Art Voransicht von diesem Kreisdiagramm aber es ist noch ausgegraut, weil hier steht es, "Fügen Sie weitere Kennzahlen hinzu". Wir brauchen noch die Kennzahl. Und Die Kennzahl können Sie auch wieder per Drag and Drop hier zum Beispiel die Champion-Spalte, in die Kennzahl ziehen, oder das können Sie auch machen, Sie können hier auf das Plus-Symbol klicken und dann haben Sie die Auswahl aller Kennzahlen. Und dann nehmen wir hier die Champion-Spalte. Und wie Sie das schon kennen, Sie können dann hier den Titel umbenennen, "Weltmeister seit 1930" nennen wir es mal. Und jetzt haben wir hier in dem Kreisdiagramm die einzelnen Weltmeister. Aber in der Legende sind halt wesentlich mehr Länder aufgelistet. Das liegt daran, dass sie alle Teilgenomen haben irgendwann mal. Sind eben nicht Weltmeister geworden, deswegen haben die hier auch kein Tortenstück bekommen, aber sie tauchen in der Legende auf. Und um das zu ändern, können Sie ein Filter setzen. Klicken Sie also auf das Filter-Symbol und wir filtern die Spalte "Champion". Und in der Spalte "Champion" muss wenigstens eine 1 irgendwann mal auftauchen, damit wir diese, in dieser Visualisierung also in dem Kreisdiagramm anzeigen wollen. Klicken auf "Anwenden". Und dann sehen wir hier natürlich die einzelnen Verteilungen der Weltmeister und in der Legende sehen wir nun auch nur die Teams, die Tatsache mal Weltmeister geworden sind. Schauen wir uns jetzt noch die zur Verfügung stehenden Optionen aus der Tool-bar für dieses Kreisdiagramm an. Dazu wechseln wir hier oben in die Tool-bar. Zum einen können wir die Datensätze exportieren, das heißt, alle die Datensätze, die hier zur Anzeige kommen, können wir noch mal extra exportieren und zwar als CSV-Datei oder als Excel-Datei. Das ist immer dann hilfreich, wenn Sie hier eine Visualisierung aufbauen und mit diesen visualisierten Daten, Rohdaten in dem Fall, weiterarbeiten. Dann haben Sie die Möglichkeit, Regeln für bedingte Formatierungen anzulegen. Da können Sie eine neue Regel anlegen oder Regel verwalten, immer in den Regelmanager, über den Menüpunkt "Regel verwalten", auch hier können Sie neue Regeln anlegen, über das kleine Plus-Symbol und da können wir zum Beispiel sagen, dass wenn ein bestimmter Wert erreicht ist, hier basierend auf "Champion" oder "Team", also alles das was ich in dem Kreisdiagramm zur Anzeige gebracht habe, dass wir dann diesen Wert entsprechend formatieren wollen, so wie wir das hier vorgeben können. Wir können zum Beispiel sagen, dass wenn jemand mehr als viermal Champion geworden ist, dann soll er in so einer leichten Gold angezeigt werden. Also "Bester Champion" nenne ich es mal als Regelname. So und sage dann "Bester Champion" basierend auf der Kennzahl Champion, die größer ist als 4, dann soll gefüllt werden. Nehme ich das Tortenstück, mit diesem Gold. Klicken auf "OK". Und okay um diese Regel anzuwenden und dann sehen Sie hier dieses Gold ist bei Brasilien. Weil die mehr als 4 Mal Champion geworden sind. Und auch hier sehen Sie noch mal, dass dass Team "Bester Champion" dann im Grunde Gold eingefärbt ist. Sie haben noch weitere Möglichkeiten. Wenn wir jetzt wieder in den Regelmanager über "Regeln verwalten" gehen, können wir eine weitere Regel hinzufügen und dann sagen, wenn das Team gleich Deutschland ist, das schreibt sich hier aber "Germany". Dann soll die Farbe Schwarz verwendet werden. Und dann schreiben wir hier "Deutschland als schwarzes Kreisstück". Beachten Sie, dass Sie hier zwar mehrere Formatierungsoptionen haben, wie zum Beispiel "Fett" oder "Kursiv", aber Sie sehen es, klicke es noch mal drauf, "Füllen" ist das einzige Formatisattribut, das sich auf die aktuelle Diagrammart bezieht, das heißt, Der Regeleditor stellt Ihnen mehr zur Verfügung als in dem Kreisdiagramm jetzt möglich ist, das ist deswegen so, weil der Regeleditor immer gleich aussieht. Und im Kreisdiagramm haben Sie nur die Möglichkeit zu sagen, wie soll dieses Kreisdiagramm farblich gestaltet sein, oder wie sollen die einzelnen Kreisdiagrammstücke farblich gestaltet sein. Klicken also auf "OK". Und "OK". Und dann sehen wir hier, dass wir hier Brasilien in Gold haben und Deutschland in Schwarz. Wenn wir das jetzt wieder raus haben wollen, können wir zum Einen natürlich sagen, wir wollen das Diagramm zurücksetzen, aber wenn Sie da drauf klicken, dann warnt SAP Lumira, es entfernt auch sämtliche Kennzahlen, Dimensionen, Filter und so weiter. Und das haben wir ja alles schon gesetzt, das wollen wir erhalten, deswegen machen wir das nicht. Wir gehen einfach in den Regelmanager wieder rein, über "Regeln verwalten" und mit dem kleinen Minus-Symbol können Sie die Regeln auch löschen. Wenn Sie jetzt eine Regel kopieren wollen, weil die alle ungefähr gleich aussehen, dann können Sie hier über diese "Regel duplizieren" Schaltfläche gehen, oder wenn Sie die Regel bearbeiten wollen, dann eben auf die gleichnamige Schaltfläche. Ich lösche jetzt alle Regeln, damit das Kreisdiagramm wieder so aussieht wie vorher. Jetzt haben wir noch weitere Möglichkeiten hier oben zum Beispiel Berechnungen hinzuzufügen, wenn wir darauf klicken, dann sehen wir verschiedene Berechnungen: "Zähler", "Laufende Berechnungen", "Gleitender Durchschnitt" und so weiter und so fort. Da können Sie zum Beispiel auch den Prozentsatz anzeigen lassen und können eben dann sagen, Sie wollen nicht die Anzahl der Weltmeisterschaften anzeigen, sondern basierend auf allen Weltmeisterschaften, die prozentuale Ausweisung. Das heißt, wie häufig in Prozent ausgedrückt ist den jemand Weltmeister geworden. Dann kann man hier den Namen für diese Formatierung oder für die Berechnung festlegen. Haben dann hier die einzelnen Kennzahlen. Das ist jetzt hier in dem Fall "Champion". Und die Basisdimension ist dann die Gesamtsumme. Nicht die Anzahl der Teams, sondern die Gesamtsumme der Champions soll als Grundlage für die Prozentberechnung genommen werden. Klicken auf "OK". An der Größe der Kreisdiagramme ändert sich nichts. Ob nun eine prozentuale oder eine numminale Verteilung, die ist immer gleich. Aber Sie sehen, das Brasilien zu 26,32% Weltmeister geworden ist, wann immer Weltmeisterschaften stattfanden. Italien 21.05%, Deutschland 21,05%, beide mit 4 Weltmeisterschaften. Und wenn Sie diese Berechnung jetzt wieder löschen wollen, klicken Sie einfach wieder auf das Berechnungsicon, wählen "Prozentsatz von Champion aus", hier unten stehen dann Ihre Berechnungen drin. Und dann sagen Sie einfach "Löschen" oder "Aus Visualisierung entfernen", ich lösche die jetzt gleich komplett. Und wir haben dann die Möglichkeit die Kennzahlen neu reinzuziehen, über "Champion", während wir das tun, und haben hier dann wieder das originale Kreisdiagramm. Jetzt können wir noch die Sortierung einstellen, die Sortierung für das Kreisdiagramm ist egal, aber die würde in dem Sinne für die Legende gelten. Jetzt haben wir hier, Sie sehen, dass die Legende alphabetisch sortiert und Sie können hier über den Sortierungsbutton sagen, aktuell wir gesagt nach Dimensionen sortiert, unsere Dimension ist das Team alphabetisch. Wenn wir das umschalten, jetzt ist absteigend nach Champion sortiert, das heißt, Brasilien mit 5, Deutschland mit 4, Italien mit 4 und so weiter, dann eben absteigend sortiert. Wenn Sie nochmal drauf klicken, dann ist es eben aufsteigend sortiert und so können Sie zwischen den Sortierungsarten, das sind die drei, die zur Verfügung stehen, Dimensionen oder Kennzahl aufsteigend, Kennzahl absteigend hin und her springen. Da haben Sie noch die Möglichkeit ein Ranking hinzuzufügen nach Kennzahl. Wir haben hier nur eine Kennzahl, Sie sehen es "Champion". Und Sie könnten jetzt sagen, nur die besten 3 oder die schlechtesten 3 oder wie viele auch immer, wollen Sie hier angezeigt haben. Es wäre also nur die 3 Nationen, die am häufigsten Weltmeister geworden sind, wollen wir überhaupt in dem Kreisdiagramm berücksichtigen. In dem Fall ist es egal, ob wir eben hier "ALLES", also alle Dimensionen, oder die Dimension "Team" wählen, es gibt nur eine Dimension im Kreisdiagramm. Klicken auf "OK". Und dann sehen Sie, wir berücksichtigen nur noch die drei besten. Sowohl in der Legende, als auch eben im Kreisdiagramm und wenn Sie das gesehen haben vielleicht hier oben, ist dann eben noch ein weiterer Filter entstanden. Dieser basiert eben auf dem erstellten Ranking und lässt sich auch relativ schnell wieder löschen. Dann haben wir noch ein paar Optionen, "Titel einblenden", klar "Weltmeister seit 1930". Wir können die Legende aus- oder einblenden, wir können entsprechende Farben wählen. Sie können sagen, dass die Datenbezeichnungen eingeblendet werden, dass sieht aber hier nicht sehr gut aus. Und können deswegen das auch schnell wieder ausblenden. Damit sind wir auch am Ende mit dieser Lektion über Kreisdiagramme. Wie gesagt, egal ob Sie das Kreisdiagramm zweidimensional, ein Ringdiagramm oder 3D-Kreisdiagramm gewählt haben. Die Optionen, die Sie einstellen können, sind identisch. Sie haben also immer eine Kennzahl, die Sie angeben können, also die Größe der einzelnen Kreisstücke und eben eine Dimension, die bestimmt die Farbe der Kreisstücke. Und das war´s dann eigentlich schon, der Rest ist dann wieder Filter oder eben Aktionen aus der Tool-bar.

SAP Lumira Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit dem Self-Service-BI-Programm SAP Lumira.

3 Std. 35 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!