Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen der Fotografie: Filter

Kreative Optionen: Effektfilter

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Effektfilter verändern das Bild visuell und schaffen so einen von der realen Abbildung abweichenden Effekt. Solche Verfremdungen können künstlerisch wirken, sind aber nichts für jeden.
02:06

Transkript

Mit Effektfiltern, wie der Name schon vermuten lässt, wird das Bild visuell verändert, so dass ein anderer Eindruck als der reale entsteht. Ich hatte mal einen Sternenfilter vor langer Zeit von meinem Konfirmationsgeld gekauft. Das war noch im analogen Zeitalter und ich weiß, dass ich ihn nicht oft eingesetzt habe. Wie das auch grundsätzlich mit Effekten eben so ist. Man sollte sie auch sparsam einsetzen. So einen Sternenfilter habe ich jetzt hier und der Sternenfilter ist ein Glas, das mit einer Schraffur, also so einer Einritzung versehen ist und genau diese sorgt für die Sternerscheinung, und zwar nur bei Spitzlichtern, also bei sehr hellen Lichtreflexen. Je nachdem, wie diese Schraffur beschaffen ist, sorgt diese für unterschiedliche Strahlenformationen, also wie der Stern letztendlich aussehen soll. Dieser Filter hier zeigt vier Strahlen, die von den Lichtern sozusagen reflektieren. Es gibt viele verschiedene Effektfilter: Es gibt Prismenfilter, Bewegungs-, Regenbogenfilter, es gibt auch Weichzeichner, aber so ein Soft-Filter, so ein Weichzeichner - den kann man sich auch übrigens selbst herstellen, indem man Glas von einem Filter oder überhaupt ein Glas, was man dann davorhält, mit Vaseline bestreicht und vor das Objektiv hält, und dadurch Unschärfen ins Bild bringt. Ich persönlich finde, dass viele dieser Filter recht unkontrollierbar sind, und die meisten in der Bildbearbeitung eben viel exakter und bewusster dargestellt werden können. Daher setze ich solche Filter überhaupt gar nicht ein. Wer aber analog fotografiert, oder auf die Bearbeitung verzichten möchte, kann durchaus einen Blick auf die Möglichkeiten dieser Effektfilter werfen.

Grundlagen der Fotografie: Filter

Lernen Sie, dynamische und statische Motive mit Filtern abzubilden. ND- und Polfilter kommen zum Einsatz, um satte Farben, fließendes Wasser und ziehende Wolken festzuhalten.

3 Std. 43 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!