Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 15

Korrekturfunktionen für die Videoclips

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anpassungen zur Bildhelligkeit oder auch zu Farbübergängen sind wichtige Möglichkeiten bei der Videobearbeitung. In Premiere Elements ist die Verwendung dieser Funktionen inzwischen sehr übersichtlich und leicht.

Transkript

Ich bin sicher, wenn Sie von einer Filmproduktion nach Hause zurückkehren, um Ihr Material zu sichten, dann werden Sie auch immer wieder in Zukunft feststellen, dass dort Clips dabei sind, die man so nicht wirklich gut brauchen kann oder die sich zumindestens von dem restlichen Material unterscheiden, ganz gleich, ob das eine Feier, eine Veranstaltung oder Ihr Urlaub ist. Gerade bei letzteren Aufnahmen, da hat man häufig das Problem, dass man sie nicht so ohne Weiteres wiederholen kann. Und eventuell arbeitet man dort sogar mit unterschiedlichen Kameras oder mit mehreren Kameras, und dann neben den Wetterverhältnissen die Gründe dafür sein können, dass sich Lichtverhältnisse ändern, sind es natürlich auch in erster Linie Gerätetypen. Und wie man solche Korrekturen mit Premiere Elements auf sehr einfacher Art und Weise vornehmen kann, möchte ich Ihnen in diesem Video demonstrieren. Sie sehen hier eine Aufnahme, und wenn man in den Clip hineinschaut, dann sieht man auch direkt den Namen dieser Aufnahme. Und da steht GoPro, und die GoPro als bekannter Action-Camera-Hersteller. Wir haben zumindestens in dieser Version, das ist, wenn ich mich erinnere eine Hero 3, also schon etwas ältere Kamera sogar. Wir haben einen etwas gelblicheres Licht, und das sieht man in dieser Aufnahme vor allen Dingen dann, wenn man mal in die nächste klickt, dies ist mit einem anderen Gerät aufgenommen worden, mit einer DJI, und diese Farbe oder dieser Farbton von der Landschaft, der entspricht tatsächlich sehr genau dem Original, während das hier einfach, ja, wie altes Pergament aussieht, als wenn man fast einen Effekt über diese Aufnahme gelegt hätte. Und um so was anzupassen, weil das ist schon sehr unschön, dafür gibt es Korrekturfunktionen. Und um das zu tun, klicken Sie einmal den Clip, den Sie bearbeiten möchten, an und gehen dann hier auf die Korrekturwerkzeuge der rechten Seite. So, und Sie sehen, dann gibt es eine ganze Menge von intelligenten Korrekturwerkzeugen: Farbe, Gammakorrektur, Beleuchtungen und so weiter, alles Mögliche, um da bestimmte Sachen einzustellen. Was wir zunächst einmal brauchen, um solche Farbtöne anzupassen, es ist nicht, wie man vielleicht meinen würde, die Farbe, sondern es ist eher der Farbton oder die Temperatur auch. So, und wenn ich das mal auswähle, ich klappe das auf, dann sieht man, hat man hier verschiedene Auswahlmöglichkeiten: einmal "Temperatur", einmal "Farbton". Und, ja, in dem Fall ist es tatsächlich so, wenn ich hier diesen mittleren Auswahlpunkt bediene, ja, diese Auswahl, dann achten Sie mal auf das Ergebnis. Ich klicke jetzt hier drauf. Und das Ergebnis beseitigt fast nahezu diesen gelben Schleier, der dadrin liegt. Ich kann das noch ein bisschen weiter ausprobieren, aber Sie sehen, da wird schon zu lila und hier bringt mir das auch nichts. Hier wird sogar im Gegenteil noch viel gelber. Der Ton in der Mitte ist tatsächlich der, den ich benötige. So, und wenn man das nochmal ausschaltet, dann sieht man, dass dieser Gelbton verschwindet fast, und das entspricht schon nahezu den Einstellungen, die ich auch hier für den Übergang benötige. So, Sie merken, das ist beides kein sehr schönes Wetter. Das Einzige, was mir jetzt noch nicht gefällt, ist, diese Aufnahme ist immer noch ein ganz klein bisschen zu dunkel. Und was kann man da machen? Im Grunde hat man, wenn man jetzt hier anschaut, keine Möglichkeit. Es gibt nicht irgendwie direkt auf den ersten Blick so etwas wie Belichtung. Und ich sage mal: Vorsichtig, Sie können natürlich mal automatische Veränderungen probieren. Sie werden aber häufig feststellen, dass das Ergebnis nicht wirklich gut ist. Der Trick ist hinter dem Eintrag "Beleuchtung". Da sieht man, hier oben schon haben wir Punkte wie "Helligkeit", "Kontrast" und "Belichtung". So und wenn Sie das Ganze mal ein Stück nach unten scrollen, da näher auf dem Button "Weitere" klicken. Dann kommen wir tatsächlich auch in diese Bereiche "Belichtung" hinein. Und jetzt können wir über den Schieberegler das Ganze langsam anpassen, einfach mal probieren. Ich ziehe das Ganze jetzt mal ein bisschen heller, zum Beispiel so auf 60. Und da sieht man jetzt kaum noch einen Unterschied zwischen diese GoPro-Aufnahme und den in der Nachbarschaft liegenden Clips, und genau das wäre eigentlich das richtige Ergebnis. Ja, Sie können verschiedene weitere Dinge selbstverständlich dann ausprobieren. Ich klappe das jetzt wieder zusammen. Interessant ist auch, dass wenn Sie einen Clip aktivieren, dass man hier in dieser Liste der angewendeten Anpassungen durch das grüne, ja, Symbol oder diese so eine Art Leuchtdiode erkennt, dass man hier unter "Beleuchtung" und "Temperatur" und "Farbton" Änderungen an dem Clip vorgenommen hat. Aber, wie gesagt, Sie sehen, das Ergebnis ist wirklich verblüffend und es macht aus einem nicht ganz so guten Material durchaus ein brauchbares und es passt sich hervorragend in den Rest des Video-Projektes an.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 15

Lernen Sie, wie Sie Ihre Videos organisieren, schneiden, bearbeiten und veröffentlichen, wie Sie Bordwerkzeuge nutzen und die automatisierten Funktionen einsetzen.

4 Std. 50 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Premiere Elements Premiere Elements 15
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!